Kann man an einem Tag 2kg Fett zunehmen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du wiegst dich erst Morgens und dann Abends? Mach es lieber immer Morgens bevor du irgendetwas anderes machst. Du bist Abends etwas schwerer als wenn du dich Morgens nüchtern wiegst. Das ist bei vielen so. Über Nacht schwitzt man ja auch und verliert so auch an Gewicht. Und das macht sich morgens halt auf der Waage bemerkbar. Tagsüber nimmst du die Flüssigkeit wieder auf und bist dann Abends wieder schwerer.

So Schwankungen sind normal. Könnte etwas mehr Flüssigkeit, Nahrung etc. sein. Es gibt halt natürliche Schwankungen. Aber 2 Kg reines Fett hast du mit Sicherheit nicht zugenommen.

Hi...

Abnehmen;)
Deine Zahlen lesen sich doch gut. Du wirst unter 20 Jahre sein!?
Ich bin 37 Jahre alt. 1.70m gross. Ich benötige etwa/zirka pro/Tag (ohne körperliche Anstrengung) mehr oder weniger 1600 kcal. Ich jogge (in der Regel) easy meine 10-15 km alle 2-3 Tage.

Nein.
Das ist Wasser was du wahrnimmst.
Messe deine Werte morgens nach dem Toilettengang. 2-3 Wochenlang. Den Mittelwert aller Summen kannst du womöglich als Richtlinie für dein Durchschnittsgewicht erachten.
Wenn du isst und trinkst wächst dein Bauch an Volumen. Normal. (Ausser du hast 'nen Sixpack!?) Das macht meiner und der vieler, vieler anderer Menschen & Menschenaffen auch. Ich pupse auch ganz gern weil sich bei den vielen Hülsenfrüchten und Gemüse Gas im Körper bildet. Ich trinke nach Gefühl und nicht nach "ich hab gelesen 3 Liter pro Tag soll man trinken". Manchmal 1 Liter, meistens 2 Liter, weniger oft 3 Liter & selten 4 Liter ...und so weiter. Zügiges Spazieren ist auch gut. Oder leises Joggen. Abwechslung und Intervall sind ganz gut.

Tchau...

Du darfst dich nicht jeden Tag wiegen und auch nicht, wann es dir passt. Natürlich wiegst du am Abend mehr, da sich das ganze Essen des Tages noch in deinem Körper befindet, das verdaut sich nicht so leicht. 

Schwankungen von bis zu 3 Kilo sind somit nämlich leicht möglich. Wiege dich am besten immer am selben Tag direkt nach dem Aufstehen, so entgehst du diesen Schwankungen weitestgehend (sie sind jedoch trotzdem möglich) oder Wiege dich 2-3 Tage pro Woche hintereinander (immer morgends), und bilde daraus den Durchschnitt. Bei der Menge an Kalorien wirst du dann nach ungefähr einem Monat schauen, wieviel sich in den letzten 4 Messungen getan hat (wobei du nach jeder Messung einen geringeren Durchschnitt bekommen müsstest)

Übrigens. 1Kg Fett hat 7000 Kalorien. 2Kg dann 14.000 . Du wirst niemals an einem Tag 14.000 Kalorien runterbekommen, zusätzlich zu deinen 1500. Nichtmal Profi Bodybuilder Essen so viel. 

Wie kann ich abnehmen und mehr essen?

Hei :)

also mein Problem ist wie folgt:

ich bin 16 Jahre, 1.75 m groß und wiege 63 kg. Letztes Jahr und das Jahr zuvor waren es konstant 55 kg, mal eins zwei Kilo mehr oder weniger. Ich hatte eine mega gute Figur, war auch richtig zufrieden mit mir, weil ich das Jahr zuvor mit 48 kg (bei gleicher Größe) fast in eine Magersucht abgerutscht bin. Jedenfalls bin ich seit letztem Jahr Vegetarierin und habe gleichzeitig mit Cardio und Workouts angefangen. Habe auch angefangen Proteine im Form von Whey, Riegeln und Müslis aufzunehmen, weil mir ja das Protein vom Fleischkonsum fehlt. Ich habe dann in den letzten Monaten viel an Masse zugenommen, habe mich auch irgendwie nicht mehr wohlgefühlt. Natürlich habe ich an Muskelmasse zugenommen, aber auch an Körperfett, was ich nicht verstehen kann, weil ich mich wirklich sehr gesund ernähre (keine Süßigkeiten, keine Fertigprodukte oder Junkfood, immer über 2 Liter Wasser pro Tag,...) Ich lebe wirklich sehr gesund, nur habe ich soviel zugenommen und meine Muskeln sind eigentlich kaum sichtbar, schon ein wenig, aber eher undefiniert. Deswegen habe ich beschlossen wieder auf 1500 statt 2000 kalorienrunterzugehen, um das Fett abzubauen. Nebenbei achte ich trotzdem darauf, dass ich genügend EW zu mir nehme. Nur habe ich bis jetzt (mache das seit gut einem Monat) nichts abgenommen. An traningsfreien Tagen verbrauche ich ca. 1500 kcal und an traningstagen (mache ca. 2h Sport - verbrauche da immer so 800 kcal) bin ich ca. bei 2300-2500, esse aber trotzdem nur 1500 kcal. Müsste ich nicht eigentlich schon längst abgenommen haben oder ist die Kalorienzufuhr zu wenig, wodurch mein Stoffwechsel eingeschlafen ist?

...zur Frage

Kann man auch mit Fastfood abnehmen solang man leicht unter dem Kalorienbedarf bleibt?

Also zum Beispiel man braucht 2000 kcal pro Tag,und isst etwas das eigentlich ungesund ist,viel Zucker viel fett,aber bloß 500 kcal hat? ist nur ein Beispiel ich kenne mich damit nicht aus :)

...zur Frage

Wieso klappt das abnehmen bei mir nicht?

Ich nehme immer mehr zu es ist zwar nie wirklich viel (ca.2kg pro Monat)aber ich will das nicht.Mittlerweile habe ich die 60kg erreicht,aber ich finde,das ist wirklich etwas viel für meine Größe.Ich esse Obst und Gemüse und mache normalerweise 2x pro Woche Sport,zurzeit kann ich keinen Sport machen,aber bald wieder.Ich bin übrigens kerngesund.Wieso nehme ich keinen Gramm ab?

...zur Frage

Nimmt man mit Nüssen ab?

Würde ich abnehmen wenn ich mich nur von Nüssen ernaehre? Ich wills nicht machen aber ich würd schon gern wissen ob man nicht dich dick wird wenn man zu viel davon isst weil das ja fast nur fett ist...

...zur Frage

2 kg an einem Tag zugenommen?

Ich brauche eure Hilfe. Sonntags ist bei uns oft Sushi-Tag. Da ich aber auf diese salzige Sauce sehr komisch reagiere, war die Zunahme schon mit einberechnet, sodass ich (da ich eh übers Wochenende immer zunehme) am Montag statt normalen 60kg dann 63,5kg wog. Die habe ich dann bis gestern (Mittwoch) durch entwässern und gesunder Ernährung auf 60kg genau wieder runter bekommen. Nun war aber gestern eine Feier mit Kino und ich habe echt viel gegessen: viel Joghurt, 400g Müsli mit Milch, 3 Portionen Kartoffelpüree mit fettigen Bratwürsten, ein Chicken-Wrap, ca 100g Erdnüsse und ca eine Tafel Schokolade und km Kino eine Portion (ca 350g) alleine. Nein, das war keine Fressattacke oder so, ich esse oft aus Lust sehr viel. Doch heute morgen wog ich 62 kg und Samstag habe ich ein Fotoshooting und wollte unbedingt bei 60 oder sogar etwas weniger sein :( Helft mir bitte...

...zur Frage

Warum nehme ich nicht mehr ab? (16)

Es gibt da etwas, dass sich mehr sehr belastet. Ich möchte euch hierzu etwas über mich erzählen, damit mir vielleicht irgendjemand sagen kann, weshalb ich seit Januar nicht mehr abnehme. Ich muss dazu sagen, dass ich nie wirklich " fett " war.

Ich bin 16 und bei einer Größe von 155 cm wog ich 68 (oder 69) Kg, dennoch hatte ich Übergewicht. Ende November 2014 habe ich dann großen Schritt gemacht und habe angefangen gesund abzunehmen, ohne Lightprodukte etc. Ich war erst einen Monat Vegetarier, danach wurde ich am 24.12 Veganerin (Und nein ich möchte mit niemandem eine endlose Diskussion führen warum, wieso, weshalb ich das bin. Einfach akzeptieren und gut ist) Jedenfalls hat alles gut geklappt. Ich muss dazu sagen, dass ich seit dem wirklich 6 - 7 mal die Woche joggen gehe. Am Anfang waren es 20 - 30 Minuten, heute kann ich 1+ Stunde lang joggen ohne die Lust zu verlieren. Ich habe seit dem 11-12 Kg abgenommen und wiege aktuell 56,9 Kg. Und das seit Januar (-.-) Ich komme einfach nicht mehr von diesen 57-56 Kg runter! Das sind immer dies UP and DOWNS. Zwischendurch hatte ich mal wieder 57,8, dann wieder 57, dann 56,6. EINMAL hatte ich sogar 56 Kg. Ich war soooo glücklich und dann wieder 56,9 :( Ich weiß nicht was ich falsch mache. Ich sage euch einfach mal was ich pro Tage ungefähr esse:

Das einzig monotone auf meinem Speiseplan ist seit meiner Lebensumstellung das Frühstück. Ich esse jeden morgen 2 Äpfel + 100-200 Gramm Haferflocken + Sojagetränk. (Das Würfel ich zusammen). Das sind ungefähr 380 - 600 Kalorien. (Je nach dem wie viele Haferflocken). Beim Mittagessen variiere ich. Mal ist es Tofu oder Gemüse mit Reis, Nudeln etc. 2 - 3 mal die Woche koche ich auch mal aufwendigere Vegane Gerichte die 425 - 650 Kalorien haben. Zum Abendessen esse ich meistens Sojajoghurt, welcher reich an Pflanzlichem Eiweiß ist) mit 1 Apfel oder 5 - 6 Scheiben Knäckebrot. Oder ich esse selbstgemachte Brotaufstriche mit veganen Toasties. Ich komme am Tag also auf mehr als 1000 Kalorien, da ich diese ja auch zum Abnehmen brauche. Ich trinke seit ende November nur stilles Wasser. Ich esse NICHTS Süßes. Ich mache Sport. WAS also mache ich falsch? Mein Traumgewicht ist 50 Kg.

Das einzige was ich vernachlässige, ist das Kraft/Muskeltraining. Könnte es daran liegen? Ich spanne zwar permanent beim Joggen meine Bauchmuskeln an (habe am Anfang gelesen, dass das hilft am Bauch abzunehmen - tut es) dadurch baue ich aber keine Muskeln auf, oder?

Ein weiteres Problem wäre das Wiegen. Ich habe 2 Wagen. Einmal die Alte, mit welcher ich angefangen habe, und einmal eine neue. Die alte sagt mir, dass ich 56,9 wiege, die Neue allerdings sagt mir, dass ich 59,3 Kg wiege. Das ist für mich sehr frustrierend, weil ich jetzt echt keine Ahnung habe, wie viel ich eigentlich wiege. JA mir ist es sehr wichtig.

Wenn ich ehrlich bin habe Ich habe echt Angst, wenn das so weitergeht, dass ich Magersüchtig werde, weil ich einfach nicht weiß, woran es liegt.

Gruß und danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?