Kann man an der Anzahl der Dochte (Verdampfer) festmachen, wieviel Ohm sie haben?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

normalerweise lassen sich, anhand der Anzahl der Dochte, keine Rückschlüsse auf den Strom Widerstand (Ohm) einer E-Zigarette ziehen.

Das wäre nur möglich, wenn ein Hersteller eine Anzahl an Dochten verbaut, die man sonst so bei keinem anderen findet.

Du kannst davon ausgehen, dass es sich um einen HighOhm Kopf handelt, wahrscheinlich zwischen 1,5 bis 2,2 Ohm.

Die Dochte haben nichts mit dem Stromwiderstand zu tun. Sie dienen lediglich einem möglichst reibungslosen Nachfluss des Liquids, in den eigentlichen Verdampferkopf.

Bei hochwertigen E-Zigaretten wird auf Dochte verzichtet. Dort befindet sich die Watte, die das Liquid aufnimmt (ansaugt) ausschließlich direkt im Verdampferkopf.

Das Liquid gelangt durch Öffnungen im Verdampferkopf zur Watte und so zum Kopf.

Ob jedoch eine E-Zigarette zu stark oder schwach ist, ist abhängig vom Liquid, bzw. der Nikotinstärke des Liquids.

Gruß, RayAnderson  😏

undwasjetzt 30.10.2016, 17:04

Hi,

ok, also sind es bestimmt auch unterschiedliche Köpfe.

Ob jedoch eine E-Zigarette zu stark oder schwach ist, ist abhängig vom Liquid, bzw. der Nikotinstärke des Liquids.

Hängt es nicht auch noch vom Verdampferkopf ab?

Aber ich habe gemerkt, daß die Köpfe, die weniger als 2 Ohm haben, mir alles zu stark ist, selbst mit nur 3mg Nikotin. Auch z.Bsp. Menthol ohne Nikotin.

0
RayAnderson 30.10.2016, 17:24
@undwasjetzt

Wenn es von dem gleichen Hersteller ist, können die Köpfe identisch sein.

Um welches Gerät handelt es sich?

Hängt es nicht auch noch vom Verdampferkopf ab?

Jaein.... nur bedingt.

Die Stärke wird immer von der Nikotinstärke des Liquids abhängen.

Aber, je niedriger der Widerstand, desto höher in der Regel das Dampfvolumen.

Durch ein höheres Dampfvolumen wird das Liquid nicht stärker, jedoch nimmst Du in der gleichen Zeit mehr Dampf auf.

Das bedeutet, dass Du in gleicher Zeit mehr Nikotin aufnimmst.

Deswegen dampfen SubOhm Dampfer mit wesentlich niedriger dosierten Liquids, als HighOhm Dampfer. Weil beim SubOhm dampfen (das trifft auf Dich nicht zu) erheblich mehr Dampf erzeugt wird.

SubOhm = 0,1 - 1,0 Ohm

HighOhm = 1,0 - ∞

Mit Deinen 3mg Nikotin bist Du an der unteren Grenze von fertigem Liquid. Sonst könntest Du einfach ein Nikotin schwächeres Liquid wählen.

Oder Du versuchst Mal ein Liquid ohne Nikotin aus.

1
RayAnderson 31.10.2016, 15:26
@undwasjetzt

Für Dich wäre es interessant Liquid mit 1mg oder 2mg Nikotin auszuprobieren. So weit mir bekannt, gibt es das nicht als fertiges Liquid.

Hast Du niemanden in Deinem Bekanntenkreis, der Dir eine solche Stärke mischen kann?

Oooh.... Eine Idee....

Du könntest Dir 2 Liquids mit gleichen Aroma kaufen. Das eine mit 3mg Nikotin, dass zweite ohne Nikotin.

Wenn Du beide 1/1 mischt, erhältst Du Liquid mit 1,5mg/ml Nikotin Stärke.

Oder...

Du kaufst 3 Flaschen. Davon 2 Flaschen mit 3mg Nikotin und eine Flasche ohne Nikotin.

Wenn Du diese 3 Flaschen alle zusammenkippen würdest, erhältst Du Liquid mit 2mg/ml Nikotin.

Das müsste helfen.

0
undwasjetzt 31.10.2016, 15:39
@RayAnderson

Danke für deine Tipps! Glaubst nicht, was ich schon alles monatelang ausprobiert habe. :D

Ich hab im MPT3 einen Kopf mit 2,4 und 2 Liquids mit je 3mg 1:1, ist jetzt ok. Im Plastikverdampfer mit den 2 Dochten habe ich 3mg+6mg, aber nicht 1:1, ist auch ok.

Habe echt monatelang viel getestet, nun hats ein Ende und ich kanns geniessen. :)

0
RayAnderson 31.10.2016, 15:48
@undwasjetzt

3mg + 6mg 1/1 mischen ergibt aber 4,5mg/ml. Das Liquid ist dann um 50% stärker als Dein 3mg Liquid.

0
undwasjetzt 31.10.2016, 15:55
@RayAnderson

Ja, aber ist angenehm. Sobald ich einen Kopf mit weniger Ohm, als 2,4 nehme, bin ich nur am Husten.

0
RayAnderson 31.10.2016, 16:01
@undwasjetzt

OK.... statt mit Ohm, also dem Stromwiderstand immer höher zu gehen, könntest Du die Variante ausprobieren, die ich Dir vorgeschlagen habe, durch mischen mit Liquid ohne Nikotin, dass Liquid schwächer zu machen.

Dann müsste es auch mit 1,6 oder 1,8 Ohm Köpfen funktionieren.

In dem Bereich wird nämlich die Auswahl an E-Zigaretten deutlich größer.

Weil dann etwas mehr Dampf erzeugt wird, wird auch der Geschmack besser.

0
undwasjetzt 31.10.2016, 16:14
@RayAnderson

Hab ich mit den niedrigeren Köpfen schon probiert, also auch mit Liquid ohne Nikotin gemischt, vertrags wirklich nicht. Deshalb denke ich, daß es an den Köpfen liegt.

0
RayAnderson 31.10.2016, 16:41
@undwasjetzt

Ich denke, dass Du da eher noch mit Deinem 6mg Liquid experimentiert hast.

Rein physikalisch kann es nicht an den Köpfen liegen. Die sind verantwortlich für das Volumen des Dampfes.

0
RayAnderson 31.10.2016, 16:51
@undwasjetzt

So habe ich es mir gedacht.

Wenn Du nun auf 1,5 oder 2mg/ml Nikotin Liquid runtermischen würdest, dann würde es für Dich prima funktionieren.

UND... Du könntest andere E-Zigaretten nutzen, mit Glastanks, die sich auch besser reinigen lassen. Womit wir bei Deiner nächsten Frage wären...  😏

0
undwasjetzt 31.10.2016, 16:56
@RayAnderson

:D Ich habe doch schon einen Glastank, MPT3!

Und was ich jetzt in den Kunststofftanks dampfe, schmeckt mir im Glastank nicht so gut.

0
undwasjetzt 31.10.2016, 17:29
@RayAnderson

So, RayAnderson... :)  Ich habe ebend meinen Glastank 1:1 mit 3mg Nikotin + ohne gemischt. Dazu 1,8 Ohm gegeben. Ich huste, auch nach dem Dampfen noch. :( Glaub mir mal.

0
undwasjetzt 31.10.2016, 17:35
@undwasjetzt

Und ich habe beim MPT3 2 von den 3 Luftlöchern zugeklebt...

Hatte mal diesen Tipp bekommen.

0
undwasjetzt 31.10.2016, 21:31
@RayAnderson

Ja! :D

Und ich habe dann die 1,8 Ohm gegen die 2,4 Ohm ausgetauscht und kann wieder voll durchziehen.

0

Um welche beiden Geräte handelt es sich?

undwasjetzt 31.10.2016, 15:14

Hi,

ich habe 2x Evod Mini Protank (je 1100mAh/3,7V), dazu den KangerTech Mini Protank 3 (1,5+1,8 Ohm) und nun noch die 2 Verdampfer mit den Dochten, wo ich nicht weiss, wieviel Ohm die Köpfe haben.

0

Was möchtest Du wissen?