Kann man an Ansprechpartner beim Vorstellungsgespräch sagen, dass ich Zeit brauche um überlegen, ob ich dieses Job haben möchte?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich würde nie mehr sagen, dass ich noch 1-2 Tage Bedenkzeit benötige, ob ich die Stelle wirklich haben möchte.

Auch ich war vor einigen Jahren auf Stellensuche und habe mich auf ein paar ineressante Stellen beworben. Ich hatte inerhalb von 3 Tagen zwei Einladungen zu Vorstellungsgesprächen. Und natürlich wollte ich beide Firmen ansehen...

Das erste Vorstellungsgespräch lief toll... und am Abend erhielt ich eine telefonische Zusage. Weil ich ein sehr ehrlicher Mensch bin, habe ich gesagt, dass ich mich sehr freue und die Stelle im grundegenommen gerne antretten würde. Aber eben aufgrund des anderen Vorstellungsgespräches erst in zwei Tagen definitiv Bescheid geben kann.

...diese Ehrlichkeit war im Nachhinen betrachtet ein Fehler! Ein Tag später rief mich die Firma, die mir die Stelle eigentlich zugesagt hat an und meinte, sie hätten jetzt einer anderen Bewerberin zugesagt. Und sie würden mir meine Unterlagen zurück schicken.

Der Arbeitsmarkt ist hart. Und trotz guten Qualifikationen ist es oft eine Glückssache, eine Stelle zu erhalten. Deshalb lieber bei einer angebotenen Stelle zusagen... wenn sich dann was Besseres findet, bevor man den Vertrag unterschieben hat, kann man immernoch telefonisch absagen. - Ich finde diese Technik zwar auch nicht gerade die netteste und zuvorkommendste Variante... aber die Stellensuche ist wirklich hart und es ist einfach zu blöd, wenn man die Arbeitsstelle nicht erhält, weil man zu nett und zu ehrlich war.

Mojoi 07.12.2016, 12:19

Richtig und hilfreich.

0

Nach einem Vorstellungsgespräch nimmt sich der AG auch sehr oft die Zeit, sich zu überlegen ob er dem Bewerber einen Arbeitsvertrag anbietet. Selbstverständlich hast Du dazu auch ein Recht.

Solltest Du (wider Erwarten) sofort einen Arbeitsvertrag bekommen, kannst Du ruhig sagen, dass Du diesen mit nach Hause nimmst, um ihn in Ruhe durchzulesen.

Du wirst eh reichlich Zeit zum Überlegen haben. Nach dem Vorstellungsgespräch wird dir nur in den seltensten Fällen eine Stelle zugesagt. Da gibts bestimmt Mitbewerber. Also lass es tunlichst um Zeit zum Überlegen zu bitten, dann wirst du den Job nicht bekommen. Es sei denn, du bist der einzige Bewerber und kannst einen Studienabschluss mit einskomma und Auszeichnung vorweisen.

Wenn ich jemanden Einstellen wolle und er sagt mir dass er noch etwas Zeit benötigt zu prüfen ob er den Job annimmt, würde ich lieber einen anderen Bewerber nehmen.

Du vermittelst nur den Arbeitgeber, dass er nicht die erste Wahl ist und du nach etwas besseres suchst. Er sucht aber den Arbeitnehmer, der mit Herz und Seele im Betrieb arbeitet und nicht jemand der nur vorübergehend die Arbeit angenommen hat und bald wieder geht, wenn er was besseres gefunden hat.

Du kannst einen Tag bevor du den Vertrag unterschreibst den Job noch absagen. Ist nicht schön aber notwendig.

Es geht hier um einen Arbeitsvertrag - der Austausch von Leistung gegen Geld. Klar bist Du derjenige, der sich bewirbt. Das heißt allerdings in keinem Fall, dass man von Dir direkt eine Entscheidung abverlangen kann. Nicht nur Du willst etwas vom Arbeitgeber, sondern er auch von Dir. Nach dem Kennenlernen bei einem Vorstellungsgespräch, steht jedem Teilnehmer eine Bedenkzeit zu.. Du solltest Dir Gedanken machen, ob es nicht vielleicht einen Grund gibt, wieso jemand sofort und ohne Verzögerung eine Unterschrift von Dir will. Meißt werden Aufregung und Nervosität ausgenutzt, um Sachen zu verschleiern und die Situation auszunutzen. Ich würde niemals einen Arbeitsvertrag unterschreiben, bei dem es beim KENNENLERNEN heißt "jetzt oder nie"!

Hoffe ich konnte helfen. Jeder einigermaßen vernünftige Betrieb beendet das Gespräch und nimmt nach angemessener Zeit wieder Kontakt auf.

Natürlich geht das. Man bekommt eigentlich immer Zeit es sich zu überlegen. 

Außerdem bist du meistens nicht der einzige Bewerber auf eine Stelle.

Solltest du tatsächlich ein Vertragsangebot erhalten, wird jeder gute Personaler dir sagen: "Schlafen Sie noch mal 1 bis 2 Tage bezüglich Ihrer Entscheidung und dann melden Sie sich bitte bei mir!"

Das würde ich so nicht sagen. Aber selbst wenn sie dich nehmen wollen, dauert es ein paar Tage bis du einen Vertrag bekommst. Da kannst du dann überlegen.

natürlich, beim Vorstellungsgespräch wirst du ja auch noch nicht sofort einen Arbeitsvertrag bekommen

Warum nicht? Der Personaler sagt ja auch, "Wir schauen uns das an und melden uns dann."

Kannst Du machen, wird aber nicht von Vorteil sein

Was möchtest Du wissen?