Kann man alte Blumenzwiebeln vom letzten Jahr auch jetzt noch einplanzen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die "Eisheiligen" sind jährlich vom 12.-15. Mai. Danach kannst du die Zwiebeln auf jeden Fall einpflanzen. Viel Erfolg!

Danke. Sehr aufmerksam, das Datum zu nennen. Ich werds einfach probiren.

0

pflanze sie doch in einrer kiste mit erde und stelle sie in ein kühlen, aber frostfreien raum, damit sie - wenn sie noch treiben können / noch in ordnung sind - unter frühlingshaften temperaturen keimen können... wenn dann in den nächsten 2 - 3 wochen sich draussen auch die temperaturen erhöhen und der boden weich wird, dann kannst du sie zu den andern pflanzen ins beet setzen und hast vielleicht viel freude an ihnen

einen versuch ist es immer wert... lg

Die letzten von Deinen aufgeführten aber noch nicht jetzt, erst im Mai.. nach den 3 Eisheiligen, die sind frostempfindlich

mmh, amdros, aber es sind doch blumenzwiebeln, ich denke,sie kann den kistenversuch ruhig starten...

wenn die kiste kühl genug steht (aber eben frostfrei) dann dauert es ja sowieso einige zeit, bis die zwiebeln treiben...

aber sie wären schon mal mit feuchtigkeit und nährstoffen versorgt - trocknen nicht noch weiter aus... lg

ach ich lese grade... du beziehst das nur auf die dahlien... naja - dann die eben nicht... ;-)

0
@marlylie

Das wäre ja dann doppelte Arbeit... aber gut, jeder so wie er/sie es gerne möchte. Ich habe sie im kühlen Keller liegen und pflanze sie eben wenn die Eisheiligen vorbei sind...

0
@amdros

arme Raumine - jetzt hat sie den schwarzen peter und muss sich entscheiden...;-) lg

0
@amdros

klar - wir sind ja spendabel - erst recht mit schwarzen petern... ;-)

0

Zwangsgestörter Nachbar schikaniert uns und vergreift sich an unserem Eigentum. An wen wenden?

Unser Nachbar (eine Etage unter uns) hat unserem Vermieter mit Klage gedroht, wenn wir nicht dem Beschluss des letzten Protokolls der Eigentümerversammlung Folge leisten.

Dort wurde (mehr oder weniger) konkret festgelegt, dass wir nicht mehr zu zweit auf unserem angemieteten Parkplatz parken dürfen (obwohl dieser megagross ist) und wir die kleine Schüssel, die an der Balkonlaibung angebracht war (im Protokoll stand fälschlicherweise "unerlaubterweise AUF DEM Dach angebracht"), entfernen müssen.

Diesen Anträgen, die er gestellt hat und denen dummerweise keiner der drei Eigentümer widersprochen hat, haben wir Folge geleistet. Er hört aber nicht auf: Er schickt unserem Vermieter E-Mails, dass das Entfernen des Unkrautes AUF UNSEREM angemieteten Parkplatz nicht zu seiner Zufriedenheit ausgeführt wurde und dass wir UNSERE mietgemietete Ecke im Gemeinschaftskeller aufräumen sollen, obwohl diese aufgeräumt ist.

Darf er das? Ich würde sagen es geht ihn einen feuchten Kehricht an, wie viel Unkraut auf dem Parkplatz eines anderen Eigentümers wächst. Genauso wie, dass er seine Nase nicht in unsere Kellerecke zu stecken hat.

Ich vermute schon länger, dass er unter einer Zwangsstörung leidet. Letztes Jahr hat er sich heimlich an meiner Zudecke, die zusammengeknüllt auf meiner (damals wohnte ich noch alleine) Waschmaschine lag, um gewaschen zu werden, vergriffen und sie fein säuberlich zusammengelegt auf der Waschmaschine platziert. Einen Eimer, den ich unter den Schlauch gestellt hatte, weil der Abfluss nach langer Nichtbenutzung getropft hat, hat er einfach genommen und auf die andere Seite meiner Waschmaschine gestellt.

Letzten Herbst hat er dann ohne Rücksprache angefangen die Haustür zuzuschließen, sobald er oder seine Freundin das Haus verließen oder auch NACHDEM sie nach Hause kamen und in ihrer Wohnung waren. Egal zu welcher Tageszeit. Mein Freund war deshalb eines morgens im Hausflur eingeschlossen, weil er noch keinen Schlüssel hatte. Genauso wie der Heizungsmonteur vor 2 Monaten. Ich musste beide Male kommen, und sie befreien. Wenn ich heim kam und mein Freund nur eine Viertelstunde später, ist er in der Zwischenzeit runter gegangen und hat die Haustür abgeschlossen. In der Eigentümerversammlung wurde festgelegt, dass er die Haustür nicht mehr abschließen darf, da diese ein Fluchtweg ist. Das hier von mir erwähnte Verhalten ist nur eine Auswahl seiner Bemühungen uns nun einzuschränken.

Aber meine eigentliche Frage ist: Was darf er? Beantragen, dass wir unseren (aufgeräumten) Keller aufräumen und jede Woche die drei Halme Löwenzahn auf unserem Parkplatz entfernen müssen?

Ist das Einschließen von Menschen nicht Freiheitsberaubung? Ich hatte, als mein Freund noch nicht bei mir wohnte einen Zettel an die Tür angebracht, dass er nicht abschließen soll, da mein Besuch noch im Haus ist.

Darf er sich an unseren Sachen vergreifen, die im gemeinschaftlichen Waschraum oder Keller liegen oder stehen? An wen kann ich mich wenden? Tausend Dank vorab!

...zur Frage

Beziehung retten, was würdet ihr machen?

Tag zusammen, hätte nie gedacht, dass ich so eine Art Frage auf gf stellen werde, aber heute würde ich sie gerne stellen um zu wissen ob ich einfach nur bescheuert bin oder nicht.

Meine Beziehung geht seid 6 1/2 Jahre und über ein Jahr sind wir verlobt, bin mittlerweile 25 sie 23.

Ich war ein halbes Jahr ohne sie in Australien.

Als ich wieder gekommen bin gab es leider Streitereien, weil ich zu viel getrunken habe.

Daraufhin wollte sie eine Pause erst mal von 2 Wochen dann kahmen noch paar wochen dazu..vllt ein Monat, in der letzten Woche haben wir aber Bereits schon nach einer Wohnung gesucht weil wir zusammen ziehen wollten, jedoch haben wir uns in den Wochen vielleicht nur 4 mal gesehen.

Gestern habe ich sie ertappt wie sie mit einem jungen von der Arbeit ging, als ich die beiden konvrontiert habe war der junge auch geschockt weil er dachte ich wäre ihr Ex weil er ja angeblich mit ihr zusammen ist.

Als ich sie endlich überreden konnte, dass sie zu mir ins Auto steigt und der andere junge endlich die Fliege gemacht hat, hat sie mir gesagt dass sie sich unsicher war mit mir und woanders liebe gesucht hat. Sie hat ihn auch öfters versucht abzuweisen aber er ist immer zu ihr wieder gekommen und war für sie da. Bei den 4 treffen als wir uns kaum gesehen haben, hat sie dann doch gemerkt, dass sie mich liebt, deswegen hat sie auch eingewilligt mit der Wohnung. Mit den anderen jungen konnte sie NOCH nicht Schluss machen weil er ihr Leid tat.

Nunja die beiden waren in der Kiste.

Ich habe sie immer dafür geschätzt, weil ich dachte sie wäre nicht so. Sie hat sowas auch immer verabscheut und dass meinte sie auch gestern zu mir und auch dass sie ihren größten Fehler im Leben begangen hat.

Ich will es trotzdem mit ihr weiter versuchen auch wenn mich der Gedanke mit ihr und ihm quälen wird. - bin ich bescheuert deswegen, was würdet ihr machen?

Ich bin auch keiner der jetzt irgendwie keine andere abkriegen würde sondern ganz im Gegenteil. Falls noch Fragen bestehen beantworte ich diese schnell

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?