Kann man als Student heiraten?

8 Antworten

Ab 18 kannst Du diesbezüglich machen, was Du willst.

Allerdings verlieren beide Ehepratner trotz Ausbildung/Studium damit automatisch ihren Anspruch auf Unterstützung durch die Eltern.

Steuerliche Vorteile hat man nur dann, wenn man steuerpflichtiges Einkommen hat. Das hast Du noch nicht.

Ehepartner müssen gegenseitg füreinander sorgen (finanziell). Sollte Deine Frau also ein Einkommen haben, werden Deine etwaigen BaFöG-Ansprüche gegengerechnet. Du selber wirst während des Studiums finanziell noch nicht für sie sorgen können, eine Familiengründung wäre also erstmal sehr unvernünftig. Solange sollte man also zuverlässig verhüten.. ;-)

Würdest Du den erwarten, dass Deine Frau später mal nur Hausfrau ist und keinen eigenen Job ausübt?

Machen andere auch. So kann man sich wenigstens eine Bude teilen. Stuidiert deine zukünftige auch? Ansonsten könnte sie ja erst mal zum Einkommen beitragen.

Oh Entschuldigung, ich hab vegessen zu erwähnen, dass ich noch Single bin. Es geht darum, dass wenn ich ein Mädchen kennen lerne, sie dann auch heiraten möchte. Wie würde es denn aussehen wenn sie auch studiert ? Würden Bafög und ein Aushilfsjob, meiner- und ihrerseits zum überleben reichen ? Währrend des Studiums hätte ich nicht so hohe Ansprüche ( Urlaub etc). Meine Eltern haben mir schon Unterstützung zu gesagt und währrend einfach nur froh, wenn ich glücklich bin.

2
@selahdin12

Wie würde es denn aussehen wenn sie auch studiert ?

Na, es würde so aussehen, dass sie an ihrer Bildung arbeitet, damit sie mal einen guten Beruf haben kann um nicht immer in einem Abhängikeitsverhältnis und möglicher Weise in die Altersarmut zu geraten. Wir leben im 21. Jahrhundert und nicht im Mittelalter, auch wenn das einige nicht wahrhaben wollen.

0
@selahdin12

selahdin12: Dann warte doch erst mal ab, bis Du ein Mädel kennen gelernt hast und sich alles entwickelt, bevor Du eine Familie gründest. Der Rest ergibt sich dann schon und wenn Deine Eltern Dich dann unterstützen wollen um so besser.

0

Also wegen der finazierung der Hochzeit (flitterwochrn usw) müsste ich mir keine Sorgen machen.

1

Zusammen zu leben tendiert eher deutlich billiger zu sein. 
Mit der Ehe genießt man zudem steuerrechtliche Vorteile.

Finanzen sollten ohnehin kein Hindernis sein :)

Würde ich mir gut überlegen. Kann unter Umständen sein, dass sie dich mitfinanzieren muss wenn sie genug Geld verdient und ob du das willst bzw ihr das wollt, ist halt die Frage.

Gott sagt dass nur der eine Familie gründen darf der sie auch ernähren kann. Und in dem Fall sind Gott und die Vernunft ausnahmsweise einer Meinung.

Kompromissbereit formuliert :-)

2

und wie würde die Situation aussehen, wenn beide durch Nebenjobs und Bafög miteinander leben könnten ?

0

Was möchtest Du wissen?