kann man als realschüler (französischzweig) also 2 fremdsprachen ein ganz normales abitur machen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nach der Realschule bekommst du einen Realschulabschluss,es sei denn du gehst nach der 9. Klasse mitr einem Hauptschlabschluss ab. Ein allgemeines Abitur (also kein Fachabitur) bekommst du nur auf einem Gymnasium. Die Möglichkeit nach der 10. Klasse auf eine weiterführende Schule zu gehen hast du als Realschüler jedoch nicht.

schneehase 10.07.2011, 12:11

natürlich hat man das!!

0
Yentl51 10.07.2011, 17:04

Quatsch! natürlich kann man auf ein Gymnasium oder eine Gesamtschule wechseln.

0

Natürlich hast du die möglichkeit nach dem 10.ten ( realschule) auf eine weiterführende schule zu gehen wo du das allgemeine abitur machen kannst. Bei uns in hessen nennt sich das Berufliches Gymnasium. Wo du nach 3 jahren dein allgemeines abitur erreichen kannst. Du brauchst dafür aber auf dem abschlußzeugnis der realschule einen entsprechenden notendurchschnitt. Bei uns ist er höchstens< 2,75. Also besser. Das du eine 2 te fremdsprache machst ist gut, denn die brauchst du dafür! Ich denke nicht dass es in einem anderen bundesland viel anders ist. Hoffe, ich konnte dir helfen! l.g

Mit sehr guten Noten in der 10. Klasse Realschule kannst du anschließend in eine Übergangsklasse auf das Gymnasium wechseln und das ganz normale Abi dort machen. Ich weiß aber nicht, ob es Unterschiede in den verschiedenen Bundesländern gibt. Komme aus Bayern, bei uns geht das.

JaySingh 10.07.2011, 12:07

Ich komme auch aus Bayern ;) .... aber man braucht ja einen bestimmten Notendurchschnitt um Aufs Gymnasium zu wechseln oder

0
bibi8888 10.07.2011, 12:11
@JaySingh

So viel ich weiß, braucht man ein pädagogisches Gutachten. Erkundige dich mal in deiner Schule, die wissen das! Ich bin mir nicht sicher, denke aber schon, dass es einen Notenschnitt dafür bedarf.

0

Nein, Abi kann man nur auf dem Gymnasium machen. Warum sollte denn jemand auf's Gymnasium gehen, wenn man das selbe auch leichter auf der Realschule machen kann? Und wenn Du eins machen kannst, wäre es sicherlich nicht soviel wert. Du machst, wenn es geht, ein Jahr mehr. Irgendwie muss sich das auf das Abi auswirken.

JaySingh 10.07.2011, 12:06

Du hast recht damit, dass Gymnasiasten nicht ohne Grund den schwierigeren weg bzw. auf Gymnasium gehen aber wir machen ja ein Jahr mehr und 2 Jahre fos und die fosklassen sind wesentlich niveauvoller als 2 Klassen auf einem Gymnasium

0

Klar kannst du ein normales Abi machen, wenn du nach der 10 aufs Gymnasium wechselst. du brauchst dafür nur 2 Fremdsprachen, nämlich Englisch + Französisch oder Latein.

Also, ich würde dir die Einführungsklasse (Übergangsklasse) empfehlen. Dafür brauchst du insgesamt in allen Vorrückungsfächern einen Schnitt von 3,0 und ein pädagogisches Gutachten, dass du dafür geeignet bist.

Ich habe die Einführungsklasse letztes Jahr auch absolviert, kann dir also gerne weiterhelfen, wenn du noch Fragen hast.^^

Einfache Antwort: Ja es ist dasselbe. Ob du auf der Realschule oder dem Gym warst ist für den Abschluss wurscht.

Was möchtest Du wissen?