Kann man als Privatperson ein Altenpflegeheim bauen?Würde sich das finanziell lohnen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich ist das möglich und sicher auch lohnenswert. Allerdings braucht man ne Menge Kapital.

gehen wir mal davon aus dass das nötige Kapital vorhanden ist,an wen muss man sich mit der Idee wenden?Kann man sich einen Plan erstellen lassen mit Ausgaben Einnahmen etc?

0
@blinki2011

Erstmal sollte man sehr genaue Kenntnisse in der Branche haben. Erfahrungen in Unternehmensführung sind ebenfalls erforderlich. Wenn man nicht über genug Kenntnisse verfügt, um die nötigen betriebswirtschaftlichen Kennziffern zu ermitteln, dann kann man sich lediglich als Investor an bestehenden Unternehmen beteiligen.

0

Grundsätzlich ist das möglich, aber als Privatperson mußt du ein gewisses Fachwissen nachweisen können. Dieses Fachwissen kannst Du Dir schrittweise aneignen. Du könntest zunächst mit einer Aufzuchtstation für junge Kaulquappen beginnen und Dich über ein Heim für heranwachsende Hamster zu einer Einrichtung für schwer erziehbare Chinchillas emporarbeiten. Als besondere Qualifikation wäre noch die Errichtung einer Therapieeinrichtung für traumatisierte, einbeinige Merinoschafe anzuraten.

Klar, kann "jeder" bauen. Details über Voraussetzungen, Konzepte, etc. erfährst du bei den Berufsverbänden. U.a. Bundesverband Privater Anbieter sozialer Dienste e.v. (bpa.de), VDAB; die führen auch Gründungsberatungen durch. Die großen Verbände haben auch Beratungsfirmen (Servicegesellschaften) die solche Projekte von Anfang bis Ende begleiten. Da solltest du alle erforderlichen Informationen erhalten.

Wende dich bitte an den bpa. Die Einrichtungen des VDAB sind nicht so gut für die Gesundheit der Bewohner.

0

Wie finanziert sich ein Altenheim?

wie genau finanziert sich ein Altenheim und wie viel Gewinn springt dabei für die Träger raus?8

...zur Frage

Wieso stecken manche ihre Eltern in Altenheime?

Hey,

ich habe eben eine Doku über Altenheime und Medikamentensucht gesehen und war ehrlich gesagt schockiert. Man gibt den Patienten jeden Tag 6 Uhr abends Beruhigungstabletten, damit sie länger schlafen und man so Pflegekosten einspart und dadurch verlieren sie Lust, Konzentration und Stärke, d.h. sie werden heruntergefahren, wie ein Computer. Wieso geht man so mit den alten Leuten um? Es ist als ob sie irgendein Restmüll sind, nachdem man sie schön ausgenutzt hat (Steuern, Arbeit etc.) und jetzt sind sie nur noch eine alte Verpackung für den Staat. Was ist mit den alten Leuten, die mit 90 etc. jeden Tag nur noch schlafen und irgendwann unglücklich sterben? Meiner Meinung nach ist das ein Skandal.

Warum ist das erlaubt, kann man nicht selbst für seine Eltern sorgen? Mein Opa war kurz vor seinem Tod im Altenheim und ist verrückt geworden. Ich finde das auch im Sinne der Familie sehr schlimm, wenn man das macht. Die Eltern haben den Kindern ja auch als Babies geholfen und unterstützt, sie erzogen etc. und zum Dank steckt man sie in ein Altenheim?

Ist das in jedem Altenheim so mit den Medikamenten oder gibt es auch welche, wo man wirklich nur Medikamente kriegt, die man wirklich braucht, z.B. wegen Diabetes?

Danke

...zur Frage

Familienhäuser/Häuser bauen?

Hallo,

Ich habe mal die Frage, ob' es sich lohnen würde Familienhäuser für viele Familien zu bauen oder ganz normale Häuser, was würde sich wenn mehr lohnen vom Vermieten her? Wie sind die Preise wenn ich so etwas bauen lassen möchte?

In welcher Stadt, Land lohnt es sich am meisten wie sollte ich damit an die Sache rücken?

Kann damit viel erreichen? - Ab wann könnte ich von dem ganzen selber Leben, bei wie vielen selbst gebauten Häusern? (Hoffe das es verständlich ist)

...zur Frage

Jemand erfahrung mit Altenpflege?

Also ich bin keine gelernte Altenpflegerin, und will die vorsorge für meinen wahlonkel übernehmen. Da mein wahlonkel sich noch selber waschen kann und aufs klo gehen kann muss ich nicht dauerhaft 24/7 bei ihm bleiben. Er ist kein Bett fall. Meine aufgaben sind nur das ich Für ihn Koche wasche einkaufe und so auf ihn aufpasse, da er doch gebrechlich ist. Ich würde halt nach der arbeit, wäre so gegen 9 uhr direkt zu ihm fahren und bis am abend bei ihm bleiben, und dann wieder nachhause. So da ich aber alleinerziehende mutter bin ist mir da irgendwie mulmig. Mein großer ist 19 und der kleine 16 und können sichselbstständig versorgen und würden mir da unter sie arme greifen,ich weiß das dies viel verlangt aber da vertraue ich meinen jungs. So da mein wahlonkel über nacht alleine ist ist meine frage: was ist wenn er in der nacht stirbt? Bin ich dann schuld, weil ich ihn alleine gelassen habe? wie sieht es da aus? Was kann passieren? Zweite frage wäre: Ich werde bezahlt, es wäre ja schwarzarbeit, wie sieht es da aus mit dem finanzamt? Bekomme das geld auf ein Konto.. Könnte ich sagen das ichbes freiwillig mach und mir mein onkel nur das geld für sein essen zurückgibt?

...zur Frage

Nach Sexueller Belästigung im Altersheim bei der Arbeit durch Bewohner?

Hallo meine Frau,

arbeitet im Altenpflegeheim, heute hat sie einen 85 jährigen Herren gepflegt der ihr mit bewusster Absicht an den Po ging, nach Übergabe gab sie ihr Meldung bei ihrer Bereichsleitung, der besagte Herr gab ihr nach dem anschiss von ihr deutlich zu verstehen das er es bewusst mit voller Absicht getan hat der er wird sie Heiraten....... o.O wie verhält sie sich nun ich meine der Mann ist zwar alt, dennoch schützt Unwissenheit vor Strafe nicht und bitte euch um Ratschläge zur weiteren vorgehensweiße.

lg m33raz0r

...zur Frage

kennte ihr gute und kreative namen für nen altenpflegeheim

frage steht oben^^

ps bitte einen namen der krativ ist und nicht so langweilig klingt thx^^

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?