Kann man als Jugendliche selbst entscheiden, ob man sich impfen lässt?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Aus welchem Grund sind deine Elten gegen die Impfungen? Sind sie nur dagegen oder verbieten sie es wirklich? Frag deinen Arzt. Bei ernsthaften gesundheitlichen Fragen kann der Staat in dem Fall den Elten das Sagen nehmen wenn eine Gefährung deiner Gesundheit vorliegt. Wie schwerwiegend sowas bei Impfungen ist weiß ich allerdings nicht.

Du kannst Deine Hausarzt aufsuchen und mit ihm darüber reden und Dich beraten lassen. Nimm Deine Krankenkarte mit.

es ist schwierig den du bist noch nicht voll jährig an deiner stelle würde ich mich mal mit dem atzt in verbindung setzen und ihn sagen das er noch mal mit deine eltern spricht gruß sendya

frag doch einfach mal bei deinem Arzt nach..der kanns dir bestimmt sagen..bist ja schon 15...denke aber das geht nicht so einfach ohne zustimmung deiner eltern.

zum einen solltest du dich beruhigen, deine angst ist kein guter berater.

erstens, denk daran, daß du 15 jahre geworden bist ohne jegliche impfungen, die gefahr also gar nicht so groß sein kann, zwietens, schau nach, wann deine eltern das letzte mal geimpft wurden, so sie denn überhaupt je geimpft wurden.

dann solltest du dir von deinen eltern vieleicht einmal erklären lassen, warum sie sich so entschieden haben, sie haben doch sicher gründe dafür.

sollten dir ihre gründe nicht plausibel erscheinen, versuch sie davon zu überzeugen, bzw. nenne deine gründe, warum du dich impfen lassen möchtest. es wird ja einen grund geben, warum du deine entscheidung getroffen hast oder nicht?

ihr solltet wohl ohne geschrei und emotionen einmal gegenseitig eure meinungen und ansichten aufführen.

sollte das nichts bringen, geh zum arzt und laß dich von ihm beraten, wie es mit der gesetzeslage aussieht kann er dir sicher auch erklären. # aber es ist wichtig, daß du erst einmal innerhalb der familie versuchst zu reden, anstatt sofort außenstehende einzuschalten.

du lebst mit deinen eltern in einem haus, nicht daß am ende der haussegen komplett schief hängt.

Fällt einer vom zehnten Stock eines Hauses und denkt: Angst ist ein schlechter Berater, bis zum ersten Stock ist doch alles gut gegangen.

0
@Hubertt

und noch einmal.

entweder du verlangst beweise von beiden seiten oder dir reichen indizien als beweisführung aus.

aber der einen seite indizien zu erlauben und von der anderen handfeste beweise zu fordern sollte man unterlassen.

wobei ich sagen muß, daß ich in diesem fall durchaus eine rötelimpfung, wenn noch keine infektion vorgelegen hat, empfehlen würde.

0
@ordrana

odrana

Du hast eine Logik wie ein kleines Kind. Nur weil man in einer beinahe durchgeimpften Bevölkerung 15 Jahre auch ohne Impfung an keiner der Krankheiten ( gegen die geimpft wird ) erkrankte, denkst du " na siehste, man muss ja gar nicht impfen " .

0
@Hubertt

wer behauptet denn, daß die fragestellerin nicht krank geworden ist in 15 jahren?

sie hatte ohne impfung garantiert eine reihe der impfbaren krankheiten, mit dem ergebnis, daß sie danach lebenslange immunität erworben hat und daran nicht mehr erkranken kann.

da sie hier aber nich schreibt und auch keinen vorwurf von den ach so gerne aufgeführten bleibenden schäden berichtet, gehe ich davon aus, daß sie noch lebt und keinerlei bleibende schäden durch kinderkrankheiten abbekommen hat.

im übrigen kann man nicht von einer beinah durchgeimpften bevölkerung sprchen, hier muß man IMMER zwischen den einzelnen krankheiten unterscheiden, denn hier variieren die durchimpfungsraten extrem.

wieder mal ein beweis, wie viel ahnung du von diesem thema im allgemeinen hast.

0
@ordrana

Ich habe allgemein gesprochen weil auch die Frage allgemein ist und sich nicht auf eine spezielle Impfung bezieht. Es hat ja nicht jeder Schreibdurchfall wie du und kommt vom Hundertsten ins Tausendste.

Abgesehen davon, dass du in deinem Kommentar auch alle Krankheiten und Impfungen in einen Hut wirfst.

.

ordrana am 14. Dezember 2010 09:49

erstens, denk daran, daß du 15 jahre geworden bist ohne jegliche impfungen, die gefahr also gar nicht so groß sein kann,

.

Du machst da keinerlei Differenzierung. Du weißt nach zwei Tagen nicht mehr was du selber gschrieben hast.

0
@Hubertt

natürlich weiß ich, was ich geschrieben habe.

da du es dir aber zum sport gemacht zu haben scheinst jedes meiner worte auf die goldwaage zu legen und sie dann doch so zu drehen, wie es dir in den kram paßt, kommen dann derart merkwürdige schlußfolgerungen bei dir.

diesen satz, wenn du oben nochmal lesen möchtest, schrieb ich, damit die fragestellerin nicht weiter in die panik verfällt in der sie ohnehin schon zu stecken scheint.

diese worte, damit sie sich etwas beruhigt und mit klarem kopf an die sache heran gehen kann.

ich wollte lediglich angst und gefahr in relation zueinander setzen.

was du daraus wieder gemacht hast, finde ich wirklich überraschend.

zum thema du hättest allgemein gesprochen, das darfst du gerne tun, aber doch nicht in einem kommentar auf eine meiner antworten.

ganz davon ab, daß mein schreibdurchfall, wie du ihn nennst eigentlich nur von dir provoziert wird. würdest du aufhören permanent jeden meiner sätze zu kommentieren, würde ich dir darauf nicht antworten.

wenn du dir andere antworten, die ich geschrieben habe, auf die du nicht kommentierst hast, anschaust, wirst du feststellen, daß es zwar auch lange antworten geben mag aber der großteil eigentlich recht kurz gehalten ist. von ein satz antworten halte ich allerdings in der tat nicht viel.

du provozierst mit deinem verhalten eigentlich genau das, was du mir ankreiden willst.

0
@ordrana

Du weißt was du geschrieben hast ?

Bist du dir da sicher ?

.

ordrana am 25. November 2010 21:23

impfungen funktionieren,

.

ordrana am 5. Dezember 2010 15:16

ich spreche und sprach die wirksamkeit von impfungen nie ab

.

ordrana am 15. Dezember 2010 09:36

wer sagt denn überhaupt, daß sie wirken?

.

Du weißt doch von einem Tag auf den anderen nicht mehr was du wann daherschreibst.

.

Da mir deine Dampfplauderei langsam langweilig wird, schenke ich dir das, was du dir schon so sehnlichst wünscht, das letzte Wort.

Schreib was du Willst. Der Eine gibt nach und der Andere hat das letzte Wort.

0
@Hubertt

doch, ich weiß, was ich geschrieben habe, ich leide weder unter gedächtnisverlust noch schizophrenie.

daß ich nicht von anfang an behauptet habe daß impfungen nicht funktionieren, bzw. es keinerlei beweise für ihre wirkung gibt.

das wäre wohl zu viel des guten gewesen.

wenn man sich damit begnügt massenweise widersprüche in der schulmedizinischen meinung aufzulisten kommt man meist um einiges weiter

0

Jein, Deine Eltern gehören scheinbar zu diesen Hinterwäldlern die solange über jede Pille und jede Impfung nachdenken, bis es zu spät ist.

Ich würde einfach mal zum Arzt, ggf. auch einem anderen als Eurem HA gehen und mich impfen lassen, kaum ein Arzt, wird in solchen Fällen nachfragen !

Nein, das hast du leider nicht, das ist die Entscheidung deiner Eltern solange du noch nicht volljährig bist.

Leider nein da deine Eltern Vormund sind bis zu deiner volljährigkeit.Heutzutage sind die impfungen sehr wichtig!!!!!Warum sind sie denn Impfgegner?

Nein, denn du bist noch nicht volljährig. Aber deine Entscheidung ist richtig. Gehe einmal zu deinem Arzt und berichte darüber. Ich weiß jedoch nicht, ob dich impft.

Was möchtest Du wissen?