Kann man als gelernter Maurer zur Berufsfeuerwehr (Essen)?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich gehört der Beruf des Maurers zu den Voraussetzungen um sich bei der BF Essen zu bewerben. Aber eben nicht mehr und nicht weniger.

Du kannst dich damit bewerben. Im Bewerbungunsverfahren wirst du dich aber damit gegen die anderen Bewerber durchsetzen müssen. Ob du das mit einem Hauptschulabschluss auf die Reihe bekommst liegt an dir. Die Ausbildung zum Feuerwehrmann ist alles andere als einfach. Die ist hoch komplex.

Wenn sich bei dir was gegenüber dem Hauptschulabschuss geändert hat versuch es.

Wenn du denkst das der Hauptschulabschluss was Tolles ist dann vergiss es.

Für die Berufsfeuerwehr erfüllt Maurer in der Regel die Voraussetzung "förderlich", das ist soweit richtig.
Du solltest aber den Rest des Auswahlverfahrens nicht unterschätzen, in Essen kommen teilweise nicht alle weiter, die einen Teil des Auswahlverfahrens bestehen.
Außerdem, wie von Nomex64 bereits erwähnt: die Ausbildung zum Brandmeister ist ziemlich anspruchsvoll.

Das soll dich aber bitte nicht von deinem Ziel abbringen - aus eigener Erfahrung ist die Essener Feuerwehr eine top Truppe.

Als Notfallsanitäter in den Semesterferien Geld verdienen!

Halle zusammen:)

Ich möchte Medizin studieren (Humanmedizin). Da ich aber ein 2, Abi mit sehr hoher wahrscheinlichkeit erreichen werde, stehen meine chancen natürlich eher im schlechteren Bereich, direkt nach dem Abi zu studieren bzw nach 1-2 Jahren ein Studienplatz zu bekommen. Diese Wartezeit möchte ich gerne mit der Ausbildung zum Notfallsanitäter überbrücken und nach der Ausbildung evt. 1 Jahr arbeiten. Dieser Beruf interessiert mich sehr und ich finde ihn persönlich für mich besser geeignet als die Ausbildung zum Krankenpfleger, da man hier in der Notfallmedizin arbeitet und wirklich Leben retten kann und man mehr Verantwortung trägt. Somit würden sich ja 6-8 Wartesemseter ansammeln und ich denke das ich dann mit einer guten Chance ein Studienplatz bekomme. Außerdem bin ich dann viel reifer und erfahrener und das spätere studieren ist für mich kein Hindernis.

Meine Frage ist: Kann ich dann in den Semesterferien als Notfallsanitäter arbeiten? Oder muss man da regelmäßig auf Fortbildungen um den Beruf Notfallsanitäter weiterhin ausführen zu dürfen/können? Ich bin da mir noch unsicher und habe dazu noch keine Quellen im Internet gefunden.

Gibt es Rettungsassistenten/Rettungssanitäter hier die Erfahrung danach haben? Danke schonmal im voraus :))

Lg

...zur Frage

Welcher beruf ist anstrengender, forstfacharbeiter oder am bau (maurer,tiefbauer usw.)?

Und was genau ist bei der forstarbeit anstrengend, was macht man genau bei der Holzernte?-danke

...zur Frage

Wie ist es als Maurer?

Von allen Bauberufen ist mir der Maurer eigentlich der liebste. Maurer ist aber einer der unbeliebtesten Ausbildungsberufe für die Jugend. Unbeliebter sind nurnoch Metzger und Bäcker, ich weiß nicht warum das so ist, aber das ergibt sich aus einer Statistik.

Ich möchte nächstes Jahr auf garkeinen Fall wieder ohne Ausbildung bleiben und wenns mit der Wunschausbildung nicht klappt ist mein Plan B sozusagen der Maurer. Denn ich erhoffe mir folgendes, wenn die ganze Jugend lieber in die kaufmännischen Berufe will(Bürokaufmann, Groß. und Außenhandelskaufmann etc.) wird es irgendwann zuviele Kaufleute geben und der konkurrenzkampf ist groß. Wenn niemand mehr in die Baubranche will, wird es einen Fachkräfte mangel geben, denn die alten können den Maurer beruf auch nicht bis 65 ausüben und wenn es keine jungen mehr gibt, tja dann gibts ein problem aus dem ich profitieren könnte.

Ist das wahrscheinlich oder ist das eher träumerei? Ich hatte früher in der Schule mal ein Praktikum als Maurer, von Montag bis Donnerstag haben wir immer von 8-17 Uhr gearbeitet freitags war dafür schon um 13 Uhr schluss. Ich empfand das als extrem angenehm irgendwie. Ist das gang und gebe auf dem Bau oder hatte ich damals glück?

...zur Frage

Welche Fachkräfte sucht die Bundeswehr?

Hallo zusammen,

man ließt immer, dass in Deutschland Fachkräfte fehlen. Auch die Bundeswehr ist auf der Suche nach Fachpersonal. Aber um welchen Personal handelt es sich?

Ich frage aus folgendem Grunde: Ich möchte unbedingt zurück zur Bundeswehr. Ich habe schon eine Vordienstzeit von 4 Jahren in der Mannschaftslaufbahn! Jedoch fehlt mir der verwertbare Ausbildungsberuf um in eine höhere Laufbahn einsteigen zu können.

Mir schwebt der Feldwebel im Fachdienst vor. Da ich Älter als 29 Jahre bin, kommt nur eine Einstellung mit verwertbaren Beruf in Frage!

Nun habe ich die Möglichkeit eine Ausbildung nachzuholen. Ich überlege stark, in welchen Bereich ich möchte. Am liebsten soll es halt eine Ausbildung sein, die mir eine Rückkehr zur Bundeswehr leichter machen würde.

Habe schon an den Rettungsassistenten gedacht, da diese nur 2 Jahre dauert!

Wichtig ist, dass die Ausbildung nicht länger als 2,5 Jahre dauern darf! Ich habe schon Kenntnisse aus dem Metallbereich. War Jahrelang Schweißer. Habe aber darauf echt keine Lust mehr!

Befinde mich aktuell in einer Findungsphase in der ich in nen anderen Beruf möchte, weil der alte mich aufgefressen hat!

...zur Frage

Maurer - Arbeitszeiten, Belastung, Zukunft?

Fragen an alle Maurer hier bei gutefrage.de (und wirklich nur an Maurer, ehemalige Maurer oder Leute, die aus welchem Grund auch immer sehr viel über den Beruf wissen - ich will hier keine "hmm, ich glaube es könnte..." Antworten sehen)

  1. Wie sind die Arbeitszeiten (JA, von Firma zu Firma unterschiedlich.. wie ist es bei euch?)
  2. Wie schwer ist es? Und wie kompliziert, wenn man überhaupt nichts mit Handwerk zu tun hat und hatte?
  3. Ist es ein Beruf mit Zukunft?
...zur Frage

Kann man als Maurer gut verdienen und ist dieser Beruf zu empfehlen?

Mein Bruder (14) möchte einen Beruf auf dem Bau ausüben und interessiert sich sehr für den Bereich des Maurers.

Hat man dadurch noch Freizeit (Keine Schlafenszeit ;-)) und lohnt es sich in Sachen Geld? Gibt es Aufstiegschancen oder sonstiges?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?