Kann man als Ersatz für die Fritteuse auch einfach einen Topf mit Öl/Fett füllen und kochen?

8 Antworten

Es geht, allerdings sind gute Fritösen leistungsstärker. Wenn du große Mengen frittieren willst, dann geht einfach zu viel Wärme über die Seitenwände des Topfes verloren. Wenn das Fritiergut zudem viel Wasser enthält (z.B. Kartoffeln), dann sinkt die Temperatur des Fetts schnell mal auf 100 °C. Ergo: Die Pommes werden entweder sehr fett bei langer Garzeit oder pampig bei eher kurzer Garzeit.

Für kleine Mengen aber durchaus nicht verkehrt.

Auf diversen Rezeptseiten wird dies durchaus als gängige Option angeboten :-)

Ja, wie denkst du hat man vor der Fritteuse frittiert ? :)

In welchem Topf frittieren?

Hallo Leute!

Ich möchte heute ein bestimmtes Gericht machen, für das ich Fleisch frittieren muss. Leider hab ich das aber noch nie gemacht und bin ein ziemlicher Angsthase. Ich hab schon im Internet nachgelesen wie es im Topf funktionieren würd (Sonneblumenöl in meinem Fall, im Topf erhitzen, Stiel von Holzlöffel reinstecken zur Probe, auf keinen Fall Wasser dazugeben etc.) aber es wurde nirgendwo klar beschrieben, welche Töpfe dafür geeignet sind? Ich hab zwar ein paar richtig große Töpfe, aber die sind halt etwas dünn, keine wirklich soliden dicken Töpfe. Geht das mit denen dann auch oder soll ichs lieber lassen und mir irgendwann in 10 Jahren eine Fritteuse besorgen? Ich bin keine erfahrene Köchin (koche sehr sehr selten), wollte nur ein Gericht ausprobieren...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?