Kann man als Ehepaar in die Steuerklasse 3/5 wechseln wenn meine Frau nicht steuerpflichtig arbeitet?

4 Antworten

Das kann man nicht nur, das sollte man in diesem Fall auch unbedingt tun (ebenso, wenn die EF keiner Berufstätigkeit nachgeht).

Andernfalls zahlt man unnötigerweise viel zu viel Lohnsteuer, auf deren spätere Rückzahlung man dann erfahrungsgemäß Wochen/Monate warten muss.

Steuerklasse III
gilt auf Antrag für Arbeitnehmer, die verheiratet/verpartnert sind, und, wenn beide Ehegatten/Lebenspartner im Inland wohnen, nicht dauernd getrennt leben und der Ehegatte/Lebenspartner des Arbeitnehmers keinen Arbeitslohn bezieht oder Arbeitslohn bezieht und in die Steuerklasse V eingereiht wird. Verwitwete Arbeitnehmer....

http://www.finanzamt.bayern.de/Informationen/Formulare/fms.php?n=034003

Antwort: ja !!! Es ist auch sinnvoll da die Last der monatlich zu zahlenden steuern dadurch gerechter ist. Sparen lässt sich damit allerdings nichts. Da die zu zählende einkommenssteuer nicht von der Steuerklasse abhängig ist, sondern vom zu versteuernden Einkommen und der Art der Veranlagung (getrennt oder zusammen)

Wenn nur einer auf Steuerkarte arbeitet, ist der auch in der Regel in 3. Da deine Frau nicht auf Karte arbeitet, hat sie auch keine Steuerklasse.

Steuerklasse - wechseln

Hallo.

Meine Frau arbeitet (Steuerklasse 3) und zurzeit habe ich keinen Job (Steuerklasse 5). Ab 1 Oktober 2013 beginne ich die Arbeit.

Meine Frage ist: wenn wir die Steuerklassen im Oktober wechseln (4 und 4), muss sie etwa Geld zurück zum Finanzamt geben (Steuerberechnung)? Oder ist es besser bis zum Ende des Jahres mit den Steuerklassen 3 und 5 zu bleiben?

Danke.

...zur Frage

Steuerklassen Änderung im Vollzeitjob wegen Nebenjob?

Guten Tag liebe Community,

ich habe eine Frage bezüglich der Steuerklassenänderung. Ich bin Vollzeitberufstätig und habe seit Oktober 17 einen Nebenjob. Nun bin ich für den Oktober im Nebenjob über die 450 Euro Grenze gekommen. Ich dachte mir zuerst nichts Dabei. Allerdings kam im letzten Gehalt bei meinem Vollzeitjob nur knapp 490 Euro Netto raus (Statt normalerweise knapp 2100 Euro netto Beamtenbesoldung). Durch diverse Telefonate habe ich vom Finanzamt die Info bekommen, dass mein Nebenjob sich als Hauptarbeitgeber gesetzt hat und somit Steuerklasse 1 abgerechnet wird. Mein Vollzeitjob wurde somit automatisch Steuerklasse 6. Das sollte aber natürlich anders rum sein! Wie kann ich es ändern und bekomme ich die Differenz für den aktuellen Monat beim Vollzeitjob irgendwie noch raus? Vielen lieben Dank!

...zur Frage

Werden wir Steuererklärungs abgabe pflichtig?

Meine Frau ist alleine verdienerin ca. 4100 Brutto bei Steuerklasse 3. Wenn ich einen 400 Euro job annehme bei Steuerklasse 5, sind wir dann verpflichtet eine Steuererklärung abzugeben?

Derzeit brauchen wir es nicht (ja ich weiß man sollte).

...zur Frage

welche Steuerklasse für Ehepaar einer davon in Ausbildung

Hallo

Meine Frau und ich haben kürzlich geheiratet, wir kommen beide automatisch in die Steuerklasse IV. Meine Frau arbeitet als Krankenschwester und ich mache im moment noch diese Ausbildung zum Krankenpfleger.

Welche Steuerklasse ist für uns am besten?

Vielen Dank für eure Antworten

LG

...zur Frage

steuerklasse wegen trennung ändern

hallo, meine frau und ich haben uns getrennt und jetzt wollen wir die steuerklasse ändern weil sie jetzt vollzeit arbeitet. was muss ich tun und was braucht das finanzamt? danke

...zur Frage

wo bis wann steuerklasse wechseln und ab wann gültig?

bald ( ca.März 2017) möchte ich heiraten und würde dann in Stuerklasse 3 wechseln und meine frau/freundin in 5.

Wann sollte ich die Steuerklasse beim Finanzamt wechseln ? Erst nach der standesamtlichen Eheschließung ? zB im April..würde dann ab Mai die neue Steuerklasse in Kraft treten ? Oder dauert das ein wenig? Und wann muss/soll es meine Frau tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?