Kann man als Chef seinen Mitarbeiter um 23 Uhr anrufen, im Notfall?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Hallo, also ich denke das nimmt jeder Mitarbeiter unterschiedlich auf. Da ich z.B. ein Nachtmensch, durch meine überwiegenden Spätschichten, bin und die Leute das wissen ist 23 Uhr bei mir eine normale Uhrzeit. Wenn diese Mitarbeiterin während der Arbeitswoche normalerweise auch erst später ins Bett geht dann finde ich es nicht schlimm sie anzurufen.Ausserdem, wer keine Lust hat mit der Firma zu telefonieren geht ja sowieso nicht dran. Bedenklich wäre es gewesen wenn Du sie gleich zur Frühschicht gebraucht hättest, denn dann ist die Feierstimmung sicher dahin. Ich finde eh daß man die Gastro in keinster Weise mit einem normalen Bürojob vergleichen kann, wer hier vehement auf seine Ruhezeiten, Mittagspausen etc. besteht ist definitiv im falschen Beruf.Ich weiß das mein Chef öfter mal in so einer Notlage ist obwohl wir genug Personal haben und er uns auch arbeitszeitenmässig nicht ausnutzt. Fazit: Wenn euer Verhältnis sonst passt und sie nicht das Gefühl hat ständig "verheizt" zu werden dürfte dieser Anruf kein Problem gewesen sein.

In der Not muss sogar der Chef selbst ran :). Ein Arbeitnehmer muss nur innerhalb seiner Arbeitszeiten verfügbar sein, egal in welchem Bereich man tätig ist, da kann es eine Spanne geben, z.B. von 6 bis 18 oder von 10 bis 22 Uhr, aber danach ist Schicht und wer von seinen Mitarbeitern eine Rund um die Uhr Verfügbarkeit erwartet, sollte sie auch dementsprechend entlohnen, alles Andere ist Ausbeutung!!! Wärst du ein guter Chef, dann hättest du sicher mehr wie 2 Mitarbeiter.

Dein Beispiel mit dem Notarzt ist doch lächerlich!

In der Gastronomie immer so ein Wimpernschlag zwischen gut und böse. Jeder Mensch wird das anders aufnehmen. Aber wenn sie gerade auch noch Geburtstag hat, dann wird sie mit Sicherheit nicht sehr angetan gewesen sein. Wenn ich Chef wäre würde ich nicht nur nach der Uhrzeit schauen, ich würd ja ungefähr wissen, wie genau die Mitarbeiterin es aufnehmen würde. Also letztendlich immer eine Auslegung des Chefs. Bei Notfällen würd ih auch 23 Uhr anrufen, ob bei so einer Gelegenheit der Mitarbeiter dann am folgenden Tag auch erscheint schulterzuck. Ich hoffe nur für euch, das sie nicht in die Früh- oder Mittagsschicht muß. Wenn sie in die Abendschicht sollte, dann hätte ich bis morgen früh gewartet.

regenwurm75 26.08.2012, 02:00

Ja ich gebe dir vollkommen Recht! Sie hätte die Nachmittagsschicht gehabt. Leider kennen viele Chefs wie ich nicht die Gewohnheit der Menschen bei Gebursttag zu feiern,.

Klar ist es mir peinlich um 23 uhr noch mitarbeiter anzurufen. aber im notfall...

Arbeit geht vor Feiern.

0
cosmolinchen 26.08.2012, 02:04
@regenwurm75

Das sicherlich, wenn es nicht zur Gewohnheit wird. Und bei Nachmittagsschicht hätt ich erst ab morgen früh angerufen. Stell dir vor, es wär ein feucht-fröhlicher Geburtstag und sie hätte zwar telefonieren können, wüßte aber morgen nichts mehr davon :-).

0
HerrDeWorde 26.08.2012, 02:04
@regenwurm75

Du feierst deinen Geburtstag nicht? Oder hab ich den Ironie-Tag übersehen?

0
cosmolinchen 26.08.2012, 02:06
@HerrDeWorde

meinste mich @Herr? Nur gut, das ich nen Chef habe, der um die Zeit nie anrufen würde . Aber ich denke halt das manche Berufsgruppen das schon voraussetzen fast immer erreichbar sein zu müssen.

0
HerrDeWorde 26.08.2012, 02:09
@cosmolinchen

nein, ich meine nicht dich. Schau mal die Einrückungen an. Er schrieb:

Leider kennen viele Chefs wie ich nicht die Gewohnheit der Menschen bei Gebursttag zu feiern

0
regenwurm75 26.08.2012, 02:12
@cosmolinchen

Ich muss leider sagen, da die meisten Arbeitnehmer von euch sind, mir gehen die Belange des Betriebes vor. ich habe zig kosten. dennoch verstehe ich euch. klar war das doof abends anzurufen als morgens. doch morgens??? hätte ich sie da erreicht im rausch?

so hab ich mir gedacht: bevor sie am geburtstag übermässig viel trinkt, stopt sie nun und weiß das sie morgen arbeiten muss...

0
HerrDeWorde 26.08.2012, 02:20
@regenwurm75

Eine Arbeitnehmerin, die sich einen Rausch antrinkt, hätte ich gar nicht eingestellt. Aber so eine hat um 23 Uhr schon einige Promille. Dann hättest du wesentlich früher anrufen sollen.

Ich glaube, du solltest dich mal nach einem Springer (Teilzeitkraft, Rentner) umsehen. Was machst du, wenn jemand plötzlich krank wird? Es muss einen Plan B geben.

0
cosmolinchen 26.08.2012, 02:29
@regenwurm75

Aus der Sicht ja verständlich. Du hast jetzt halt angerufen, ihr gratuliert und auch gleich ein superschönes Geschenk gemacht schmunzel. Und damit klinkt ich mich jetzt aus und geh ins Bett. Guts Nächtle.

0
silas2012 28.08.2012, 18:22
@regenwurm75

Ich frag mich von welchem Notfall du hier schreibst, es lag doch kein Notfall vor, da Sie sowieso am nächsten Tag um 13 Uhr zur Schicht antreten musste, dein Anruf war völlig überflüssig.

Du hast ganz seltsame Ansichten "Arbeit geht vor Feiern", aber sie darf in ihrer Freizeit schon noch das tun was ihr Spass macht, oder nicht?

0

Hallo Regenwurm 75, also ich habe meine Mitarbeiter früher zu jeder Tages und Nachtzeit angerufen. Die Problematik wurde schon allein dadurch entschärft das die Mitarbeiter die sofort nach Feierabend innerlich gekündigt haben sowieso nicht mehr an das telefon gehen. Nur die anderen gehen ran und mit denen kann man auch reden. Egal wann. Gruß Peter

Wenn sie arbeiten gekommen ist, dann solltest du dich bei ihr bedanken und dich erkenntlich zeigen. Kleiner Bonus, Blumen oder irgendwas anderes was wertig genug ist, um ihr zu zeigen wie dankbar du ihr bist.

Kommt drauf an, was mit ihr vereinbart ist. Für mich wäre um 22 Uhr Schluss ohne eine anders lautende Vereinbarung.

regenwurm75 26.08.2012, 01:56

Hö? Die Vereinbarung im Vertrag lautet immer in der Gastronomie. Jederzeit erreichbar sein.

Was würde eine Notarzt machen in der Nacht, der schläft und um Hilfe gebeten wird?

Es gibt Branchen da muss man abrufbar sein...

0
KieraCameron 26.08.2012, 02:04
@regenwurm75

Ich weiß ja nicht, welche Knebelvertäge du deinen Angestellten aufdrückst, aber ich kenne solche Klauseln nicht. Und die Gastronomie mit einem Notarzt zu vergleichen ist lächerlich.

1

Ich denke mal diese Person wäre dann nicht mehr so glücklich

Wann hätte sie denn anfangen sollen? 9 Uhr? Dann Anruf maximal 22 Uhr oder gar nicht. Anruf ab 9 Uhr morgens, falls sie um 11 Uhr anfangen soll, aber auch nur als Anfrage und nicht als Befehl. Das ist einfach zu kurzfristig.

regenwurm75 26.08.2012, 02:03

Ich rief um 23 uhr an ,gratulierte zum geburtstag. danach hätte sie um 13 uhr anfangen müssen.

0
HerrDeWorde 26.08.2012, 02:07
@regenwurm75

Da hätte ich erst am Morgen angerufen, da hätte sie besser geschlafen und das Ergebnis ist das Gleiche. Manche feiern nicht lang und liegen auch am Geburtstag schon 21:30 im Bett. Aber wie ich lese, handelt es sich ja nur um einen Schichttausch. Da wird sie den Tag nicht anders verplant haben.

0

Naja als Notfall und wenn es so bleib, das doofe ist der Geburtstag. Hätte mit auf eine zeit beschränkt .Wenn sie „olle“war, war sie noch ganz Einsatz fähig?

als chef kannst du immer anrufen, kommt halt nur drauf an ob der mitarbeiter bei der berwerbung einverstanden war, wenn ja dann darfst du anrufen wann du wilst

Anrufen kann man seine Mitarbeiter eigentlich immer. Nur wenn bei mir die Firma anruft und ich nicht will gehe ich erst gar nicht an´s Telefon.

Da tickt jeder Mensch anders. Wenn du Glück hast kannst du noch anrufen.

Hallo Regenwurm, also das schreit nach einer Entschädiung ! Vielleicht mal freigeben....... LG Korinna

regenwurm75 26.08.2012, 01:57

Klar hab ich ihr nächsten Tag freigegeben. Die war ja auch olle.

Aber um 23 Uhr anrufen. Am Geburtstag.. Ich habe glaube als Chef nix falsch gemacht. Deshalb frage ich.

0
Korinna 26.08.2012, 02:12
@regenwurm75

was heißt " die war ja auch olle" ? (kenne das Wort nicht ;) Ich kenn ja auch die Arbeitszeiten nicht, in der Gastronomie ist das sicher anders als zB im Büro. Recht jetzt hin oder her, beide Seiten sollten eben zufrieden sein. Deshalb meinte ich auch, die Wertschätzung zeigen.

0

Naja blöd gelaufen. Ich würde ihr dafür mal einen Mittag freigeben :)

das musst du die mitarbeiterin fragen. und dich falls nötig entschuldigen.

Was möchtest Du wissen?