Kann man als Backpacker nach Südafrika? Wie sind eure ERfahrungen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Gefährlich ist es in Südafrika eigentlich nur in den großen Städten. So bald du aus den Städten heraus bist, kannst du dich einfach an die Straße stellen und den Daumen hoch halten. Du kannst aber auch mit den allgegenwärtigen Kleinbussen fahren. Die sind preiswert, aber meistens auch sehr voll. Allerdings fahren die Fahrer dieser Kleinbusse wie der Teufel. Ich habe diese Fahrzeuge mehrfach auf der Seite oder auf dem Dach im Graben liegen sehen. Sicherer ist es, wenn du dort selbst fährst oder zu einer Privatperson ins Auto steigst. 

Natürlich ich war in Namibia und habe dort viele Personen getroffen, die davor in SA waren.

Wie viel Kohle hast du ungefähr ausgegeben? Bräuchte mal ne grobe Hausnummer ...

0
@Izanuela87

Du brauchst einen Flug und dort etwas zu Essen. Das Essen kostet dort etwa so viel wie hier. Einige Dinge sind aber auch deutlich teurer, denn einen Aldi wirst du dort nicht finden. Als Backpacker schläfst du vermutlich im Zelt. Allerdings weiß ich nicht, wie es auf privatem Land aussieht, ob du dort so einfach dein Zelt aufschlagen kannst. Wir haben dort immer im B&B übernachtet. Das kostet so um die 500 Rand pro Nacht.  

1

1500€ ohne Flüge, dort war aber eben auch eine geführte Safari dabei, eine Wüstentour, diverse Reitausflüge und andere Tagestouren+natürlich Unterkünfte, Transport vor Ort und Verpflegung. Ohne Tagestouren(teilweise auch mehrere Am Tah) wäre es ca 500€ günstiger gewesen. Ich war cs 2,5 Wochen dort.

1

Was möchtest Du wissen?