Kann man als Arbeitslosengeld Empfänger Wohngeld beantragen?

4 Antworten

Im ersten Jahr der Arbeitslosigkeit bekommst du ALG I, wovon du deine Miete bezahlen musst. Hier kannst du aber einen Wohngeldzuschuss beantragen.

Ab dem zweiten Jahr der Arbeitslosigkeit bekommst du ALG II (Hartz IV), die Miete übernimmt die Arge vollständig, wenn nicht noch andere Mitglieder in deiner Bedarfsgemeinschaft (im Haushalt lebende Personen) sind. Hier ist demnach auch kein zusätzliches Wohngeld zu beantragen, da du ja bereits die Miete vollständig vom Staat bekommst. Allerdings musst du auch alles offenlegen, bei Ersparnissen müssen die auch erst aufgebraucht werden...also lieber schnell wieder hinein ins Berufsleben. Hilfen und Bewerbungsvorlagen gibts hier:

http://www.shop.novamedia.biz/de/Bewerbungsvorlagen/Kurzbewerbung-schreiben/

Hallo,

ich versteh euch gerade nicht so recht...Ich bin auch seit 2 Wochen arbeitslos..also bekomme ich kein ALG2, sondern das ganz normale Arbeitslosengeld. Ich hab aufm Amt nachgefragt, die meinten, ich solle zuerst auf dem Rathaus wegen Wohngeld nachfragen und wenn das nicht geht, dann ALG2 zusätzlich was beantragen.

Alg II beinhaltet bereits die Kosten der Unterkunft, und zwar im Gegensatz zu klassichem Wohngeld in fast voller Höhe. Außerdem rate ich dir ab, diesen Beitrag durch Wohngeld zu ersetzen, weil die Berechnungsgrenzen ungünstiger sind. Bei alg II wird dir ein mögliches Einkommen z.B. nur teilweise angerechnet, beim Wohngeld voll. Der einige Grund für WoG-Antrag ist, wenn du selbst ein Einkommen erzielst, zu dem du nur noch einen geringeren Zuschlag benötigst und du willst dir das Elend mit Alg II Antrag und BA ersparen.

Was möchtest Du wissen?