Kann man als Arbeitnehmer 1000 Euro Werbungskosten pauschal in der Steuererklärung ansetzen und zusätzlich 1000 Euro Werbungskosten als Vermieter?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei einer Steuererklärung werden die Einkunftsarten erstmal getrennt berechnet.

In deinem Fall heißt das, dass erst die Einnahmen aus der nichtselbständigen Arbeit berechnet werden. Davon werden, falls du nicht höhere Werbungskosten nachweisen kannst, der Pauschbetrag i.H.v. 1000€ abgezogen. 

Anschließend werden deine Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung berechnet. Dabei werden von den Einnahmen einfach sämtliche Ausgaben abgezogen. Werbungskosten gibt es hier in dem Sinne nicht.

Beide Ergebnisse werden anschließend zusammen gerechnet. Die Summe der Einkünfte bestimmt die Steuerhöhe. Abzüglich der Vorauszahlungen ergibt sich dann eine Erstattung oder Nachzahlung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die 1.000 € bei den Arbeitnehmer sind die Mindestwerbungskosten

in der Anlage V sind SÄMTLICHE Werbungskosten nachzuweisen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
KolosKolos 13.05.2016, 22:40

Das heißt wenn es beim Arbeitnehmer in Wirklichkeit 200 sind und bei der Wohnungsvermietung 500 werden

1000+500 angerechnet und nicht nur 1000 ?

0

Was möchtest Du wissen?