Kann man als Anwalt jemanden ermorden und danach weiter arbeiten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Jeder Mensch, der einen anderen tötet und dem man das beweisen kann, wird verurteilt und kommt in den Knast für 15 Jahre oder die Psychiatrie für noch länger.

Ein Anwalt würde danach keine Zulassung mehr bekommen, die Anwaltskammer wird ihn nicht mehr zulassen. Meines Wissens kann ein Anwalt auch wegen Betruges oder anderer Delikte des Strafgesetzbuches ausgeschlossen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn der Anwalt erwischt wird, geht er erst mal in den Kahn. Egal wie gut er sich verteidigen kann. Anwalt kann er dann sicher nimmer bleiben. 

Allerdings sind Anwälte auch nur Menschen. Die kennen zwar die Gesetzbücher in und auswendig, aber ansonsten unterscheiden die sich in keiner weise von anderen Menschen. Anwälte können also auch rasend vor Wut werden, sie können Fehler machen, wie jeder andere auch. Demnach können sie auch jemanden ermorden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Murda4Fun
23.11.2015, 20:59

Sie sollten die Gesetzbücher in und auswendig können.

0

Klar, man darf Dich nur nicht mit dem Mord in Verbindung bringen, und nachts solltest Du tunlichst nicht im Schlaf reden .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verstehe die Frage nicht :)
Ich kenne Anwälte deren Mandant schuldig war, obwohl sie es immer anders dachten. Sie sind daran gescheitert :)
Weshalb willst du als Anwalt morden? Wie bekloppt wäre man da?!?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?