Kann man als Angestellter seine vertragliche Arbeitszeit reduzieren, aber Vollzeit arbeiten, um über Jahre Zeiten für eine längere Auszeit zu sparen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das würde gehen wenn Du eine Teilzeitbeschäftigung hast und die Überstunden die Du dann arbeitest auf ein Arbeitszeitkonto gebucht werden.

Wenn Du dann reisen willst, können die Stunden auf dem Arbeitszeitkonto dafür verwendet werden. Du baust also während Deiner "Auszeit" das Überstundenkonto im Rahmen Deiner vertraglichen Arbeitszeit ab und bekommst dafür regelmäßig Dein Gehalt.

Es gibt Betriebe die solche Langzeitkonten haben. Manche Unternehmen machen das als Jahresarbeitszeitkonto oder auch (wie z.B. bei Altersteilzeit) um früher aufhören zu können zu arbeiten und die Zeit bis zur Altersrente mit dem Zeitkonto überbrücken zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hexle2
14.11.2016, 05:13

Danke fürs Sternchen

0

Das klingt nach einer Art Sabbatjahr.
Auf 5 Jahre beispielsweise gerechnet bekommst du jeweils nur 4/5 deine Gehaltes, und das fünfte Jahr arbeitest du dann nicht, bekommst dein Gehalt aber weiterhin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt darauf an wie groß die Fa. ist. Du hast nämlich ein Risiko nicht bedacht. Wenn die Fa. insolvent wird, dann ist dein Guthaben futsch.

Ich rate dir die Gewerkschaft zu befragen. Die können dir genaue Auskunft geben.
Es gibt da nämlich gesetzliche Regelungen zur Teilzeitarbeit / Guthaben-Stunden. MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?