Kann man als AfD'ler zu einer Party gehen, auf der viele "Antifaschisten" sind?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nun das wär ja ungefähr so zu vergleichen als wenn ein Fußball Fan von Hansa Rostock sich bei einem Spiel mit Schal und so in den Fan Block von St.Pauli stellen würde,bissel lebensmüde aber gut wer diesen Kick braucht.

Ich bin auch Linker und Antifaschist. Ein guter Freund von mir ist allerdings AfD'ler. Politisch sind wir halt nicht auf einer Wellenlänge, aber wenn wir zusammen ausgehen wird die Politik halt ausgeblendet. Sie werden dir schon nicht den Schädel zertrümmern, so gewaltbereit wie sie immer dargestellt werden sind Antifaschisten nicht, deine rechten Kollegen dafür aber schon eher. Und über Intoleranz sollte man als AfD'ler gar nicht erst reden.

Ja, das ist eine gute Idee. Dann kannst du ja mal "argumentieren", gegen diese bösen, achso bösen Linken.

mlg neumann

Also ich finde es schon lustig das du sagst das andere intolerant sind...aber spass beiseite normalerweise interessiert sich bei ner Party niemand dafür, ob du für oder gegen Ausländer bist und es kommt ja auch nur auf den Charakter an und da ist es ja egal für welche Partei du stimmst

Intolerant? Die haben nur das Wahlprogramm der AFD gelesen, die AFD ist intolerant.

Afd  Wähler sollten ruhig zu so einer Feier gehen.  Vielleicht geht dem Afd  Wähler dann ja ein Licht auf. Die Hoffnung stirbt zuletzt. 

Musst ja nicht sagen wen du wählst. Kannst du allerdings von mir aus gerne machen.

Bin in der Jugendorganistion der AfD

0

Das auch noch? Hast du dir eigentlich schon mal das Parteiprogramm durchgelesen?

0

Ja, das habe ich. Sonst wäre ich nicht in dieser Partei.

0

Was möchtest Du wissen?