Kann man Allergien heilen/behandeln?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Um die Symptome zu unterdücken kann man H1-Blocker (Antihistaminika) einsetzen. Der Apotheker berät da sicher gerne, sind rezeptfrei. Kann mir aber nicht vorstellen, daß Deine Freundin als Allergikerin das nicht kennt.

Langfristiger kann man eine Hyposensibilisierung versuchen. Das macht der Allergologe oder HNO-Arzt Eures Vertrauens. Dabei setzt man sich unter ärztlicher Aufsicht über längere Zeit langsam ansteigenden Mengen der Allergene aus, die die Beschwerden verursachen. Das kann Jahre dauern und es gibt keine Garantie, daß es spürbare Linderung bringt. Aber es ist meines Wissens die einzige Möglichkeit Allergien zu behandeln. Manchmal hilft es auch, die Ernährung umzustellen, aber das sollte man am besten wirklich alles mit einem Arzt besprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kurzfristg, und nur symptomatisch helfen so genannte Antihistiminika (Cetericin, und weitere).

Langfristig kann man beim Allergologen einen so genannten "Prick-Test" auf allergene Substanzen wie Katzenhaare, Pollen, Speisebestandteile usw. machen.

Wenn Allergien diagnostistiert werden, kann man eine so genannte "Hyposensibilisierung" durchführen lassen.

Dabei werden die allergenen Substanzen in Minimaldosen verabreicht, damit der Körper dagegen eine Immunisierung aufbaut und nicht mehr überreagiert.

Also: ab zum Allergologen (häufig gute Hautärzte).

Viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo C.,

Deine Freundin könnte versuchen mit Ernährung und Naturheilkunde (guter naturheilkundlicher Arzt oder Heilpratiker) etwas insgesamt zu verbessern.

Kurzfristig helfen Augentropfen und Nasentropfen - falls es auf Augen und Nase beschränkt ist oder Tabletten, wobei diese oft Nebenwirkungen haben.

Ich persönlich habe vor kurzem Augentropfen und Nasentropfen von Aldi ausprobiert und bin sehr zufrieden - für einen kurzen Besuch bei meiner Freundin mit Katze oder die Radtour in blühenden Wiesen reicht es. Bei längeren nehme ich Tropfen mit antalergischem Wirstoff. Bei einer Übernachtung würde ich ab dem Vorabend Tabletten einnehmen.

LG und alles Gute!

Hourriyah

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann Medikamente nehmen (Antihistaminika, cortisonhaltige Medikamente) oder eine Hyposensibilisierung versuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du meintest, dass sie dich nicht besuchen kann...wär es möglich, dass du sie besuchst? Und tut mir Leid, falls ich was falsches sage, aber soweit ich weiß kann sich das alle sieben Jahre ändern mit den Allergien, aber ich weiß nicht, ob das wirklich stimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
pythonpups 20.08.2016, 22:52

Allergien ändern sich oft mit zunehmendem Alter. Leider meist nicht unbedingt zum besseren. Aber nicht alle sieben Jahre, sondern einfach mit der Zeit.

0

Eine Desensibilisierung könnte in Frage kommen...für einen kurzen Besuch bei Dir  sollte  sie es mit Cetirizin o.ä. versuchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Desensibilisierung . Frag deinen Hausarzt danach .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?