Kann man alle Salze essen (Chemie)?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Alle Salze sind chemisch! Salze sind Verbindungen aus Metallen und Nicht-Metallen, die sich in Gitterform anordnen.

Je nachdem welche Partner Bindungen eingehen kann man dieses Salz essen, was aber meines Wissens die wenigsten sein sollten.

Unser Kochsalz besteht aber wiederum aus zwei Elementen, die seperat enorme Schäden anrichten können.

Danke!

0
@turkeygiirl

Aber noch eine Frage, wie meinst du das genau mit den Partner Bindungen?:)

0
@turkeygiirl

Wie du sicherlich weißt, gibt es im PSE eine
Diagonale die sich durch B Si Ge As... zieht und dabei die Grenze zwischen Metallen und Nicht-Metallen bildet.

Allg.: Auf der einen Seite die positiv geladenen Kationen (Metalle) und negativ geladenen Anionen (Nicht-Metalle).

Gehen diese zwei eine Bindung ein, liegen zwischen diesen Ionen ionische Bindungen vor.

Das entstehende Konstrukt heißt Ionengitter

0

Es gibt neben dem gewöhnlichen Kochsalz noch viele andere Salze, die man problemlos essen kann. Kaliumchlorid wird z. B. für natriumarme Kost empfohlen. Gips (Calciumsulfat) und Kalk (Calciumcarbonat) sind völlig ungiftig. Eisensalze sind für die Eisenversorgung sinnvoll.

Außer Calcium- und Eisensalzen sollte man Schwermetallsalze nur in winzigen Dosen oder überhaupt nicht zu sich nehmen.

Auch auf der Anionen-Seite gibt es ungiftige und giftige Stoffe. Berüchtigt ist z. B. Cyanid (Kaliumcyanid ist Zyankali).

Schwermetallionen können zum Tod führen, sowas wie Blei- oder Plutoniumsalze bringen dich ziemlich sicher um.

Was möchtest Du wissen?