Kann man Alimentszahlungen beim Erbanteil anrechnen?

4 Antworten

Der ganze Sachverhalt ist sehr undurchsichtig.

Aber nein, wenn Dein Vater gerichtlich dazu verurteilt wurde, aus irgendeinem Grund Zahlungen zu leisten, so kann das im Erbfall grundsätzlich nicht "angerechnet" werden. Es obliegt aber dem Vater, ein entsprechendes Testament aufzusetzen

Unterhaltszahlungen können nicht einfach vom Erbteil abgezogen werden. Das ist nur möglich, wenn der Vater dies testamentarisch festlegt.

Da mein Vater vom Gericht dazu "verdonnert" wurde, für den unehelichen Sohn meines arbeitslosen Bruders die Alimentszahlungen ab dessen 13. Lebensjahr zu leisten

Man beachte, das immer alle 4 Großeltern im Verhältnis der Leistungsfähigkeit zum Unterhalt verpflichtet sind.

Die Geschwister können es nciht, bzw. nur wenn Euer Vater sehr bald sterben würde.

Besser wäre es, wenn Euer Vater die Zahlungen festhält und in einem Testament einträgt: "bei der Verteilung des Erbes ist anzurechnen, dass ......... bereits ......... Euro dadurch bekommen hat, dass ich Unterhaltszahlungen für ihn verauslagt habe."

Was möchtest Du wissen?