kann man abnehmen wenn man abends kohlenhydrate isst?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit einer negativen Energiebilanz nimmt man ab. Die Sache mit den Kohlenhydraten sagt, man sollte 4 Stunden vor dem Schlafen gehen keine mehr aufnehmen. Der Grund ist, dass Kohlenhydrate vom Körper als erstes verwertet/in Energie umgewandelt werden. Im Schlaf ist natürlich weniger Energie nötig, als wenn man läuft oder sogar nur durchs Internet surft, oder ähnlichem. Daher werden dann die überschüssigen Kohlenhydrate als Fett eingelagert und man setzt wieder an.

14

hmm...das heißt also das ich abends kohlenhydrate essen darf aber nicht 4 stunden vorm schlafen gehen?^^

0
31
@littleDiva07

Naja, theoretisch schon, bloß nicht so viele, dass du sie nicht verbrennst solange du noch wach bist/während du schläfst. ^^

0
45

Und wenn man am nächsten Tag wieder weniger zu sich nimmt, dann muss die Energie wieder ausgelagert werden.

Mit anderen Worten: Wenn ich innerhalb von 24 Stunden nur so viele Kalorien zu mir nehme wie ich auch in 24 Stunden verbrauche ist meine Energiebilanz ausgeglichen. Egal wann ich was esse.

Nehm ich mehr zu mir, dann nehm ich zu. Egal ob ich das 'Mehr' schon Mittags esse oder erst abends.

Bei weniger nehm ich dann halt ab. ;-)

0
31
@Wenne

Wie ich schon sagte, nachts verbraucht man weniger und der Körper greift nunmal nicht sofort auf das Körperfett zu, sondern alles an Kohlenhydraten die er bekommen kann, deswegen gleicht es sich nicht so einfach aus. Sieht man doch an den meisten Sportlern, bzw. hauptsächlich Bodybuildern zum Frühstück gibt es ziemlich viel und auch Kohlenhydratreich (langkettig, natürlich) und abends nur noch Protein mit eher wenig Fett. Zu deiner "Theorie": Wenn aber in den einen 24 Stunden 8 Stunden gearbeitet, 8 Stunden der Haushalt gemacht und je 4 Stunden rumsitzen und Schlafen vorhanden sind, in den nächsten 24 Stunden 12 Stunden geschlafen und sonst nur rumgehockt wird, ist der Kalorienverbrauch niedriger. Mir ist nicht klar, warum das keiner versteht.

0
14
@Str82YourFace

achso..aber man kann doch trotzdem abnehmen wenn man das nicht so macht oder?

0
14
@Str82YourFace

achso..aber man kann doch trotzdem abnehmen wenn man das nicht so macht oder?

0
31
@littleDiva07

Man wird nicht abnehmen, wenn man den Tag über hungert und abends 1 kg Nudeln isst, nein. Theoretisch aber schon, ja. Es darf nunmal den Gesamtumsatz nicht überschreiten in den man aber einbeziehen muss, dass eine gewisse Zeit mit niedrigerem Umsatz da ist, nämlich wenn man schläft.

0

Das ist alles so nicht ganz richtig. Die Kalorienbilanz ist die Grundlage für Gewichtsabnahme. Jedoch stimmt, dass der Insulinspiegel für die Zuckerspeicherung in den Zellen und damit die Umwandlung von Zucker in die Speicherform Fett begünstigt. Die Idee Abends keine Kohlenhydrate zu essen rührt daher, dass in der Nacht vor allem Fett verbrannt wird. Das Gehirn arbeitet auf Hochtouren, der Körper regeneriert sich. Nimmt man abends dann KH zu sich, füllt man die Zuckerdepots auf und bevor Fett verbrannt wird, wird erstmal der einfacher zu verwertende Zucker verbrannt. Da man in der Regel beim "Abnehmen" am liebsten Fett loswerden will und nicht Wasser oder Muskeln, ist es wohl dann von Interesse die Möglichkeit Nachts Fett zuverbrennen auch wahrzunehmen. Eine leichte proteinhaltige Kost 2 Std. vor dem Schlafengehen begünstigt die Fettverbrennung in der Nacht. Nicht mehr und nicht weniger.

das ist wie vieles andere auch ein mythos der sich hält. einige nehmen sogar mit kohlehydrate am abend ab und andere zu. manche brauchen abends die kohlehydrate um besser schlafen zu können usw. probier aus was dir besser gefällt. aber wenn du die frage bei google eingibts bekommst du 58.000 seiten die sich mit der frage beschäftigen ;-)

Was möchtest Du wissen?