Kann man 40 Sozialstunden auch abbezahlen?

5 Antworten

Unter Angabe nachweisbarer und stichhaltiger Gründe, wie z.B.: Beginn einer Berufsausbildung oder Aufnahme einer Arbeitstätigkeit, können Sie beim Gericht beantragen, diese Sozialstunden nachträglich in eine Geldauflage umzuwandeln.

Die Sozialstunden stellen an sich eine erzieherische Maßnahme im Sinne des JGG (Jugendgerichtsgesetz) dar.

Hat der Richter nichts von "ersatzweise XY Euro Strafe" gesagt? Dann musst du sie ableisten oder wanderst ins Gefägnis. Das urteil wird dir sicherlich auch noch zugeschickt. Da kannst du es nochmal nachlesen.

nö nur wenn ich die nicht abarbeite dan werde ich in gewarsam genommen und muss dort arbsitzen oder arbeiten

0
@FigaroFigaro

Also, da hast du ja deine Antwort schon. Du kannst höchstens deinen anwalt fragen, ob er da eine Möglichkeit sieht.

0
@Pauli1965

Hier wäre zu unterscheiden ob die Strafe als eine Weisung nach § 10 JGG oder eine Auflage nach § 15 JGG ausgeurteilt wurde. Bei Letzterem ist eine Wandlung in eine Geldauflage unter bestimmten Voraussetzungen möglich, wie ich bereits schrieb.

0

nein, wenn du dich aus dieser strafe könntest herauskaufen, wo wäre dann der sinn einer solchen strafe?!?!

ich konnte mich "herraus" kaufen. Die arbeitsstunden wurden in eine geldstrafe umgewandelt

0
@Himmelsmensch

Dies kommt grundsätzlich nur dann in Betracht, wenn stichhaltige Gründe angeführt werden, die für eine Umwandlung in eine Geldauflage sprechen. Zudem ist es erforderlich, dass die Geldauflage aus Mitteln bezahlt wird, über die der Täter selber verfügen kann. Das Gericht bezieht bei der Entscheidung hierüber in jedem Fall mit ein, dass der eigentlich strafende Charakter der Maßnahme nicht verloren geht.

0

Was möchtest Du wissen?