Kann man 2.Dinge gleichzeitig studieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hochschulen gestatten in Zeiten der Überfüllung grundsätzlich kein Doppelstudium. Eine Ausnahme wird da gemacht, wo 2 Studiengänge für den angestrebten Beruf rechtlich(!) erforderlich sind. Mal ganz abgesehen von der Zulassung ist es völlig unrealistisch in Zeiten des extrem verschulten Bachelor-/Masterstudiums zwei Studiengänge parallel zu studieren. Schon aufgrund vieler zeitlich kollidierender Pflichtfächer würde es nicht klappen. Ganz abgesehen von einer Arbeitsbelastung, die - wenn man das Studium ernst nimmt - bei gut 80 Stunden pro Woche liegen würde. Ich rate etwas anderes: Neben einer guten Information über die Studien- und Berufsmöglichkeiten, freiwilligen Praktika in Betrieben, Beratung bei Studienberatungsstellen ist es sinnvoll, sich selbst an Hochschulen durch die Teilnahme an Lehrveranstaltungen (ist außer bei Seminaren, Labortätigkeiten und Arbeitsgemeinschaften überall möglich) zu informieren und mit jungen Studierenden des geplanten Studiums zu sprechen. Auch die "Studieninformationstage für Schüler" (gibt es an jeder Hochschule - meist im Frühjahr) sind eine gute Infoquelle.

3 Sachen gleichzeitig zu studieren ist ziemlich unmöglich. Ich denke zwar, dass es rein theoretisch erlaubt ist, aber wenn du auch nur ein Studium schaffen möchtest, bekommst du das mit dem Lernen einfach nicht hin. Zudem sind Vorlesungen von verschiedenen Studiengängen meist nicht aufeinander abgestimmt, sodass du nur eine von zwei Vorlesungen besuchen kannst. Bei 3 Studiengängen musst du nicht nur so viel nachlernen, auch die Prüfungstermine werden sich häufig überschneiden.

Im Übrigen sollte man, wenn ich mir deine Frage so anschaue, nicht einfach wahllos 3 Fächer anfangen und dann erst im Laufe der Zeit sich für eines entscheiden. Entweder man nimmt halbwegs zusammenpassende Fächer oder man studiert zuerst das Eine und bricht es ab, wenn es einem nicht gefällt, und studiert dann das Andere. Das ist wesentlich sinnvoller.

Prinzipiell geht das schon. Überleg Dir das aber gut. Du hast - anscheinend - noch nicht mal ein Studium begonnen und weißt noch nicht, was auf Dich zukommt. Wenn Du nach dem ersten oder zweiten Semester merkst, dass Du noch locker Platz und Zeit hast, kannst Du ja ein zweites Studium dazuschalten. Aber fang besser erst mal mit einer Sache an, damit Du Dich da richtig drauf konzentrieren kannst. Gerade am Anfang will man ja auch nicht nur lernen, sondern auch Leute kennenlernen, die neue Wohnung beziehen, sich einfinden, usw.

Danke ich werd mal drüber nachdenken

0

Was möchtest Du wissen?