kann man 2 kampfsportarten gleichzeitig machen, ohne...

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

...Ich würde mich auf Deiner Stelle für den Wing Tsuj entscheiden...Gucke Dir vielleicht den Film (Biografie)über den Meister "Yip Man" Teil 1 und 2....Karate ist mir zu unpersönlich...steif...Es ist eine Kampfsport,den es hat Regeln...im gegensatzt zu Wing-Tsjun (Chin.Schöner Frühling)es ist eine Kampfkunst...es hat schon Regeln,aber man kämpft auch ohne ,wie zum Beispiel Mattenkampf,ähnlich wie Strassenkämpfe und es ist zur Verteidigung bestimmt!!!!!....

 - (Karate, Kung Fu)  - (Karate, Kung Fu)  - (Karate, Kung Fu)  - (Karate, Kung Fu)  - (Karate, Kung Fu)

..Mit diesem Thema beschäftige ich mich um die 3 Jahre...Meine Kidis betreiben beide Sportarten..den Karate nehme ich nicht so sehr ernst,trotzdem Finde ich ihn nicht schlecht,viel Gymnastik und Spiele zwischen den Übungen....Na und King Fu also Wing Tsjun..na das ist was ernsteres ,was auch für die Seele und auch viel Theorie...finde ich viel schöner...werde selber jetzt ab september in der Wing Tsjun Schule den Kurs beginnen...Mein Mann ist Chinese...daher kommt mein Interesse....vom Kampfkünsten...

 - (Karate, Kung Fu)

Ich gehe selbst seit 7jahren in Karate und habe den 1kyu und in 3 jahren mach ich den 1dan! Ich finde es wird noch interessanter wenn man Karte mit Kung fu mischt! Aber natürich wie du weißt beginnt Karate erst mit dem 1dan! Wir haben einen Trainer der den 4dan hat und er unterrichtet auch kung fu! Wenn wir gegen ihn frei Kämpfen wendet er auch Kung fu an und damit besiegt er uns dann meistens! Du soltest mindestens bis zum 1dan machen und dann erst mit Kung fu beginnen! Da du dann wahrscheinich alle katas beherscht so wie die schöne Gururumpfa(ka wie man das schreibt)!

Was möchtest Du wissen?