Kann man einen Jungen heute noch Wolfgang nennen, ohne dass das Kind damit lächerlich gemacht wird?

Das Ergebnis basiert auf 21 Abstimmungen

ja 62%
nein 38%

8 Antworten

ja

Ja, klar. Man kann einen Jungen auch Max, Bernhard, Bruno, Hans, Georg, Roman, Henri, Niklas, Martin, Ulrich, Christoph, Heiko, Alex, Paul, Franz o.ä. nennen.

Wolfgang gehört für mich zwar eher in die langweilige Schublade, zusammen mit Peter und Michael.

Aber all diese Namen finde ich besser als Justin, Marvin, Kevin, Dennis oder biblische Namen wie Elias, Lukas, Daniel, Simon und Joschua.

Heiko und Bruno finde ich grausam

dann lieber Elias oder Daniel

0
@Liebello

Ja, Bruno ist etwas bäuerlich, aber Heiko finde ich o.k. Ich wollte ja auch nur eine Auswahl älterer Namen präsentieren, die ich noch ganz passabel finde. Es gibt nämlich auch ganz schlimme wie Gottfried, Leopold, Hans-Hermann, Eugen, Egon, Wilhelm... Die letzteren in meiner Antwort haben nun mal ihren Proll-Stempel weg (Pascale und Dominique passen da auch noch rein), ja, und mit der Bibel darf man mir nicht kommen. So hat eben jeder seinen Tick.🤣

1
ja

Klar geht das. Arschlöcher gibt es immer, aber ich finde es eher cool, gleichaltrige mit so einem Namen zu treffen.

ja

Klar kannst du das. Man kann nicht garantieren das wirklich jedes damit „einverstanden“ ist oder ihn so akzeptieren wird, da es ja kein Name der neuen Generation ist, es wird aber sicherlich Leute/Kinder geben denen der Name nichts ausmacht.

ja

Wenn ein Kind in der falschen Schule ist kann es mit allen möglichen Namen gehänselt werden.

Kann man eigentlich nicht mit ja oder nein beantworten.

Kevin oder Jeremy oder sowas wäre da eher schlimmer

Was soll an Kevin denn schlimmer sein? Ist doch n Allerweltsname.

1
@KonataIzumi

Der Name Kevin wurde in den letzten 10 Jahren in der Jugent öfter mal zum Synonym für Dumme. Woher auch solche Sprüche wie "du bist ein richtiger Kevin" oder "Alphakevin" kommen

1
@Ambiramus

Pfaahhahahaah warum muss ich jetzt nur an Kevin Großkreutz denken xd.

0
nein

Bei diesen ganzen "altdeutschen" Namen wär ich vorsichtig. Auf der anderen Seite trotzdem besser als die Justins und Jeremy-Pascals.

Was möchtest Du wissen?