Kann Laktoseintoleranz gesundheitsschädlich werden?

5 Antworten

Ich empfehle Rohmilch von artgerecht lebenden Kühen, Schafen, Ziegen... :)

Sie hat alle Nährstoffe, lebende Laktase-Enzyme für Laktose und Probiotika.

Laktoseintoleranz ist eigentlich der Normalzustand der Menschen. Nur in einigen Gebieten der Erde wie Europa können die Leute aufgrund einer Genmutation auch nach dem Säuglingsalter Milchzucker spalten. Diese Fähigkeit verliert sich aber oft wieder im Laufe des Lebens. Man sollte halt einfach alle Milchprodukte weglassen, so wie es eigentlich auch normal ist. Dann muss man auch keine Tabletten nehmen, und gesünder ist es vermutlich obendrein. Für die Tiere, die Umwelt und das Klima wäre es auf sowieso besser.

Wenn du generell nichts verträgst, verzichte darauf und steig auf andere Milchprodukte um (Hafermilch, Sojamilch und Co.).

Sorry, wenn das so hart klingt, aber im Grunde ist es völlig egal, ob es tatsächlich nachweislich gesundheitsschädlich ist, oder nicht. Fakt ist, dass es bei dir zu Beschwerden führt, SELBST WENN sie nur psychosomatischer Natur sein sollten. Deswegen würde ich unbedingt darauf verzichten, oder stets Lactrase zu mir nehmen.

Im Gegensatz zur Glutenunverträglichkeit richtet der Milchzuckerkonsum bei Laktoseintoleranz - außer den Beschwerden - keinen dauerhaften Schaden an.

Was möchtest Du wissen?