Kann Kim Il-sung in gewisser Weise mit Hitler verglichen werden Also nicht mit dem Nazigedanken, sondern wegen seinen Kriegszielen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wegen der Kriegsziele? Ganz sicher nicht. Der Koreakrieg ist im eigenen Land geführt worden und begann als Bürgerkrieg. Während Adolf Nazi anderen Ländern einen Vernichtungs- und Eroberungskrieg aufgezwungen hat, haben im in Korea geführten Krieg die Amis Nordkorea in die Steinzeit zurückgebombt - übrigens mit prozentual wesentlich höheren Verlusten unter der Zivilbevölkerung als bei der Bombardierung deutscher Großstädte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welches Land hat er denn besetzt ?(... So wie Hitler)Dieser Kommunist will weiter existieren und hat Angst das es ihm irgendwann wie der DDR geht.Wenn er ein westlicher Diktator oder ein Freund der US wäre würde eine Nachicht von Zünden einer W-Bombe eine kleine Zeile wert sein.Pakistan oder Indien Beide verstoßen gegen dieWeiterverbreitung der A- Waffen. Keine Sanktionen,kein Druck auf die Regierung.Oder sind das bessere Waffen?Hier gehts um Prinzip der Kerl muß weg vom Fenster weil kommunistisch ist und sonst nichts.Vielleicht kommt man der Nordkorea Mentalität auf die Spur wenn man sich die Korea Krieg Doku von der ARD angesehen hat mit was für einer Brutalität und Menschenverachtung das US Regim damals Koreaner als Untermenschen bezeichnete und auch so behandelte,von den Nordkorea Großstädten aus der Luft war nichts mehr zu erkennen als Schutt und Asche.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst auch Äpfel mit Birnen vergleichen.

Vergleiche stehen jedem frei. Beide verbindet wohl, dass es sich um Fallobst handelt.

Vergleichbar wäre hier bestenfalls, dass beide Tod und in ihrem Leben in allen Belangen gescheitert sind und nicht gerade zu den hellsten Köpfen der Menschheit zählen, sondern eher zu den absonderlichen Ausnahmen, welche die Regel bestätigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Vergleich zwischen Kim Il Sung und Hitler ist so was von absurd, denn du vergleichst 2 völlig unterschiedliche Welten. Kim Il Sung führte einen Bürgerkrieg, wo es maßgeblich um die Beseitigung der gewaltsamen Trennung Koreas ging und nix anderes, während Hitler einen Eroberungs, - und Vernichtungskrieg führte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kim Il-sung führt keinen Krieg, ich glaube du lässt dich zu sehr von unseren Medien beeinflussen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
VocheFCB 07.01.2016, 14:48

aber es war seine Volksarmee die den Krieg begann

0
Rupture 07.01.2016, 14:56
@VocheFCB

Sprichst du vom Koreakrieg ? Denn das war der letzte Krieg, der offiziell zwar immernoch andauert, es aber zu keinen Kampfhandlungen kommt.

Und zum Koreakrieg selbst solltest du dir wenigstens den Wikipedia Eintrag durchlesen. Korea war ein Volk, erst durch die Großmächte und deren Interessen wurde es zu dem, was es heute ist.

@Ach ... du sprichst von Kim Il-sung, sorry mein Fehler ! Ich dachte es ginge um Kim Jong-Un.

Aber der Absatz über dem trifft trotzdem darauf zu, es waren die Interessen der Großmächte die zu der Geschichte führten.

0

Nein, sicher nicht, da er ja keine aggressive Expansionspolitik betreibt, das heißt, nicht willkürlich andere Länder überfällt oder ihnen den Krieg erklärt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im entferntesten Sinne Ja.
Aber näher betrachtet nicht. Denn sein Ziel ist keine Eroberung seines Reiches zu einem tausendjährigen Reich, außerdem will er keine Religionen ausrotten so wie Hitler und dessen Nazischergen (Himmler zB).
Jedenfalls gehört dieser verrückte genauso eliminiert wie es Hitler hätte sein sollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?