Kann keine Kohlenhydrate mehr verdauen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich kenne so ein ähnliches Problem aus dem Bekanntenkreis. Der Arzt hatte nichts gefunden und auch ein Allergietest hat nichts gebracht (ich persönlich halte übrigens nichts von Allergietesten).

Dann wurde peinlich genau auf die Einnahme der Lebensmittel geachtet und nach Bekömmlichkeit und Zusammensetzung "aussortiert". Am Ende waren tierische Eiweiße und Gluten übrig geblieben. Als nun beide "Inhaltsstoffe" weggelassen wurden oder nur noch ab und zu in minimaler Menge eingenommen wurden hat sich das Problem aufgelöst.

Ein Ernährungsberater könnte helfen. Aber mir scheint, dass du dich eigentlich ganz gut auskennst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Recherchierer
23.05.2016, 12:56

Meine Rat wäre demnach: Durchleuchte deine Ernährung peinlichst genau auf bestimmte Zusammensetzung/Inhaltsstoffe - vielleicht ist etwas dabei was du nicht mehr verträgst. Manchmal ist es sogar nur der tägliche Konsum von Kaugummis, Süßstoff oder Ähnlichem der der Verdauung so zusetzt

0
Kommentar von ChrisCarlo
23.05.2016, 17:00

Hm...also ich ernähre mich ja eigentlich schon vegan, also ohne tierische Eiweiße und halt aus vollwertigen Quellen wie Vollkorn, Reis, Bohnen, Linsen, Nudeln, Kartoffeln, Früchten, Gemüse, Nudeln etc. ( komme trotzdem auf ausreichend Proteine und Fette -> Linsen, Bohnen = Proteinquelle Avocado, Nüsse = Fette ).
Bin wie gesagt seit Jahren sehr gut damit klargekommen, war Leistungsfähig und Verdauung alles sauber.

Allerdings könntest du mit den Süßstoffe. Recht haben. In dem Sportgetränk, was ich seit kurzem regelmäßig konsumiere ( hatte das davor nur ab und zu, so 2x im Monat ) ist ein Teil des Zuckers durch Aspartam/Sucralose ersetzt. Da ich das bis jetzt nicht so "massiv" in meiner Ernährung hatte, werde ich mal versuchen ob ich mein Problem in den Griff bekomme, wennich es wieder weglasse.

Großen Dank :)

0

Nur Kohlenhydrate sind natürlich nicht gut!
Du solltesz natürlich auch gewisse Mengen Proteine zu dir nehmen und Fett!
Ballaststoffe können dir beim Verdauen helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChrisCarlo
23.05.2016, 12:27

Ich ernähre mich Kohlenhydratlastig ( da diese beim Ausdauersport gebraucht werden ), nicht nur von diesen ( das wäre auch gar nicht möglich, es sei denn ich äße nur puren Zucker ). Natürlich esse ich am Tag noch ca. 100 gramm Protein und moderat Fette

0

Wie setzen sich die KH denn zusammen?

Und wieviel Gramm KH am Tag nimmst du zu dir?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChrisCarlo
23.05.2016, 16:51

Hauptsächlich vollwertige KHs aus Vollkorn, Reis, Bohnen, Linsen,Nudeln, Kartoffeln, Früchte, Gemüse...in geringerem Maße auch raffinierten Zucker, Traubenzucker, Sportgetränke wenn ich gerade im Training bin.
Mache das seit zwei Jahren so und bin damit immer voll gut gefahren. Aber seit so zwei Wochen kann ich das iwie nicht so gut verdauen

0
Kommentar von ChrisCarlo
24.05.2016, 07:43

Nein, ich habe keine Medikamente genommen

0

Ich versesteh nicht ganz wenn du Ausdauersportler bist, ist es doch besser wenn du abnimmst oder liege ich da falsch?

soll nicht böse gemeint sein.

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChrisCarlo
23.05.2016, 16:54

Naja, "abnehmen" ist idR schon gut, nur im Ausdauersport ist das eher darauf bezogen, dass man möglichst wenige Wassereinlagerungen in den Muskeln hat und beim Training möglichst "Leergewicht" hat, dh. Dass man am besten vorm Training nur Sachen isst, die viel Energie auf wenig Gewicht liefern ( Datteln etc. ).

Wenn man unbeabsichtigt Masse verliert, resultiert das meistens in Leistungsabfällen. Außerdem finde ich das seltsam, dass ich plötzlich Probleme mit der Verdauung habe, wobei ich mich seit Jahren so ernähre und immer alles top war

1

Was möchtest Du wissen?