Kann jemand was raten?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo!

Die Kosten kann man aus der Ferne nicht kalkulieren. Hierfür müsste man die Lage und örtliche Situation genau kennen. Des Weiteren ist relevant, ob es das Grundstück überhaupt Bauland oder Bauerwartungsland ist.

Zudem kommt deine persönliche Beziehungs- und finanzielle Situation dazu.

Naja die Frage könnt ihr euch doch eigentlich nur selbst beantworten.

Je nach Lage ist es natürlich gut ein Grundstück zu haben. Selbst die werden je nach gegend immer Rarer.

so allgemein kann man da keine Kosten nennen. Ein Hausbau kann ja eine riesen Spanne haben, je nachdem wie groß, was Ihr verbaut, wie viel ihr selbst macht und vor allem, ob ihr bereits wisst dass ihr in ein paar Jahren durch sparen, Kredit oder Bausparvertrag genug geld für einen Hausbau habt.

Wenn das Geld für einen Hausbau da sein wird, euch die Gegend gefällt und ihr ein Haus wollt. Na dann macht das doch. Wenn einer der Punkte dagegen spricht, ist ein Hausbau ja nicht möglich bzw anzuraten (natürlich gibt es auch noch weitere Faktoren)

Ich bin auf jeden Fall nicht vom Fach, dennoch ist es rein wirtschaftlich schlauer das Grundstück zunächst zu behalten da Grundstückspreise stetig steigen. 

Als erstes würde ich mich mal erkundigen , ob auf dem Grundstück überhaupt gebaut werden darf . Ausserhalb von Städten ist das oft nicht gestattet . Oder nur in einer Baulücke , oder als nächstes Haus hinter bereits stehenden Häusern .

Bauen kann man nur auf Bauland und nicht einfach so in der Pampa.  Falls jetzt eine Stadt oder Gemeinde neues Bauland erschließen will, wird sie auch für die nötigen Anschlüsse etc. sorgen. Die werden natürlich als sog. Erschließungskosten an die Bauherren weiter gegeben. Wie hoch die bei euch sind? keine Ahnung...

ICH bin der Meinung: Immobilien verkauft man nicht!

Vielleicht könnt ihr das Grundstück jetzt teuer verkaufen und müßt euch später, wenn ihr auch mal bauen wollt, ein noch teueres selber kaufen.

Die Hausanschlusskosten sollten nicht die Entscheidung beeinflussen, ein Grundstück zu kaufen oder zu verkaufen. Wenn das grundstück erschlossen ist, liegen die Versorgungsleitungen 1,00 m auf dem Grundstück. Dann bis zum Haus weiter zu verlegen, welche "Unsummen" wird es wohl kosten?

Hallo,

zunächst wäre zu klären, ob du dort ein Baurecht hast.

Die Kosten kann dir hier niemand nennen. Sie hängen vom Materialverbrauch und vom Zeitaufwand ab.

Ich würde dir ratten, ein grundstück drauf zu bauen und es dan vermitten :)

Lg

Was möchtest Du wissen?