Kann jemand mir erklären was ist den Unterschied zwischen Sage und Legende in eigenen Worten?

4 Antworten

Hallo,

ich versuche mal zu schreiben, wie ich den Unterschied verstehe.

Der Unterschied ist nicht so leicht herauszufinden, da es anscheinend mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede gibt.

Also eine Sage spricht von Begebenheiten, die in der Vergangenheit stattgefunden haben. Sie wird von Generation zu Generation weitererzählt und ist auch der Reise unterworfen, sowohl die Zeit als auch den Ort betreffend (weil die Menschen selbst wandern und in andere Länder weiterziehen).

So kam es, dass im Laufe der Zeit sich die Sage immer mehr von der tatsächlichen Begebenheit entfernte und fantastische, märchenhafte Elemente in die Überlieferung Einzug fanden. Ich stelle mir das so vor wie das Flüsterspiel: jemand flüstert eine Information ins Ohr seines Nachbarn, der es seinem Nachbarn ins Ohr flüstert usw.

Wenn die Information einen Kreis von 20 Personen durchlaufen hat und wieder zur ersten Person angelangt ist, hat sie sich oft so stark verändert, dass sie kaum noch etwas mit der Information am Anfang zu tun hat.

So ähnlich stelle ich mir das mit der Sage vor.

Eine Legende scheint mehr eine Art literarische 'Produktion' zu sein. Sie handelt von sittlich oder religiös hoch stehenden Personen aus der Vergangenheit. Die Legenden werden auch von Generation zu Generation überliefert, aber da es mehr eine schriftliche Überlieferung ist (im Gegensatz zur Sage, die mehr mündlich stattfindet), ist die Abweichung von der Wirklichkeit nicht so groß.

Im Wikipedia-Artikel steht, dass die Legenden noch einen Kern von historischer Wahrheit enthalten. Die Sage scheint also viel mehr von der vergangenen Wirklichkeit abzuweichen.

Also Sage wie Legende kommen aus der Vergangenheit. Die Sage wird mehr mündlich als schriftlich übermittelt, die Legende mehr schriftlich als mündlich.

Die Sage entfernt sich stärker von der Wirklichkeit als die Legende, bis ins Fantastische hinein, die Legende behält einen historischen Kern von Wahrheit bei.

Ich gebe dir keine Garantie, dass das richtig ist. Ich habe es nur so verstanden und es vereinfacht mit meinem Worten aufgeschrieben.

Gruß

Sage

Sagen schöpfen aus dem demselben Stoffbereich (mystische Wesen wie zum Beispiel Zwerge) und Motivschatz (zum Beispiel Erlösungsmotiv) wie das Märchen, sind ebenso anonym und mündlich überliefert.

Während im Märchen Diesseitiges und Jenseitiges selbstverständlich miteinander verkehren, wird in der Sage die dies- und die jenseitige Welt getrennt, denn im Gegensatz zum Märchen haben Sagen einen höheren Realitätsanspruch, welcher unter anderem durch genaue Lokalisierung und Datierung erreicht werden soll.

Im klassischen Märchen fehlen solche geographischen und historischen Bezüge. Sagen enthalten in der Regel einen "wahren Kern", sie gehen also auf wahre Begebenheiten zurück und versuchen deren Ursache und Ablauf zu erklären. So geben Sagen beispielsweise auf (zu damaligen Zeiten) unerklärbare Naturphänomene Antworten und Erklärungsversuche, auch wenn diese oft frei erfunden sind. Sagen spiegeln also auch den jeweiligen Stand volkstümlicher Glaubensvorstellungen wider und besitzen daher auch einen Aussagewert in religions- und sozialgeschichtlicher Hinsicht.

Legende

Wie die Sage beinhaltet auch die Legende einen wahren Kern.

In ihr werden meist vorbildhafte Lebensgeschichten oder Geschehnisse von Heiligen dargestellt. Diese religiöse Dimension macht eine Legende aus und grenzt diese somit zum Märchen ab.

Wie die Sagen sind Legenden in der Regel mit einem bestimmten Ort verknüpft.

Ein wesentlicher Unterschied zwischen Sagen und Legenden liegt in der engen Beziehung der Legende zur literarischen Tradition und der Tatsache, dass es in den Erzählungen hauptsächlich um überragende, religiös-sittliche Persönlichkeiten und Heilige geht.

Legenden werden auch als kirchlich-religiöses Gegenstück zur Sage bezeichnet. Die Unterschiede zum Märchen sind demnach unter anderem der historische Bezug, die realen Schauplätze sowie die namentlich benannten Personen.

Quelle: planet-schule.de/

Meine eigenen Worte nützen Dir überhaupt nichts.

Dein Deutschlehrer möchte Deine eigenen Worte hören.

Du kannst mir einfach erklären..😝

0

Was möchtest Du wissen?