Kann jemand meine Bewerbung überprüfen und mir weitere Tipps geben :)?

8 Antworten

Bewerbung für ein Betriebspraktikum vom 11.Juni bis zum 29. Juni 2018

Sehr geehrte Damen und Herren, 

Ich interessiere mich für den Bereich Hotellerie, weshalb ich diesen Arbeitsbereich näher kennenlernen möchte. = Der ganze Schmus mit "ich bewerbe mich kann ersatzlos gestrichen werden, da das schon mit dem Wort "Bewerbung" in der Betreffzeile deutlich gemacht wird.Zurzeit besuche ich die 9. Klasse des XXXX-Gymnasiums und strebe das Abitur und ein Hotelmanagement-Studium an.

Ihr Hotel kenne ich durch meine Mutter, welche selbst in Ihrem Hotel arbeitet und mir schon viel Positives über Ihr Unternehmen erzählt hat. Ich arbeite gerne im Team und bin im Umgang mit anderen Menschen höflich und freundlich. Außerdem arbeite ich sehr sorgfältig und zuverlässig, was ich wöchentlich auch beim Zeitung austragen und Hunde Sitten zeige.
Wieder die üblichen - Blabla-Eigenschaften, die selbstverständlich sein sollten in dem Bereich und der Personalabteilung nicht in zig-facher Ausführung vorgelegt werden müssen. Das mit dem Zeitung austragen und Hunde sitten kannst du streichen.
Ich bin kontaktfreudig und habe ein offenes Ohr für Wünsche oder Probleme der Gäste (oder so ähnlich) statt dem "sorgfältig und zuverlässig"-Gedöns.

Über eine Rückmeldung oder eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen.

Mit "Ich" beginnt man keinen Satz.

Nach Sehr geehrte Damen und Herren, wird klein weitergeschrieben

Ihr Hotel kenne ich durch meine Mutter, die in Ihrem Hotel  - als was? arbeitet.

Hunde sitten oder Hundesitten, aber nicht Hunde Sitten

Über eine Rückmeldung oder eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen - Du hast die Einladung ja noch nicht

Und lass Dir nicht erzählen, dass man das nicht schreibt -
selbstverständlich schreibt man das genauso, weil es es nämlich nur
genauso korrekt ist,  alles andere ist Unfug.

Was willst denn für einen Lebenslauf mitschicken? Den kannst Du noch gar nicht haben, Du bist Schülerin und hast noch gar keinen beruflichen Werdegang - Zeugnis reicht

Über eine Rückmeldung oder eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen - Du hast die Einladung ja noch nicht

Und lass Dir nicht erzählen, dass man das nicht schreibt -
selbstverständlich schreibt man das genauso, weil es es nämlich nur
genauso korrekt ist,  alles andere ist Unfug.

= Was du schreibst ist Unfug! Man benutzt niemals Konjunktiv in einem Bewerbungsanschreiben. Das ist ein No Go. Die meisten haben es bereits kapiert, du anscheinend noch nicht!

0
@herzilein35

Man benutzt niemals Konjunktiv in einem Bewerbungsanschreiben. Das ist ein No Go. Die meisten haben es bereits kapiert, du anscheinend noch nicht!

Meine Güte nochmal - ich habe es doch wohl begründet, oder? Und mässige mal Deinen Ton!

Den Konjunktiv benutzt man, wenn etwas noch nicht passiert ist .- dafür ist er nämlich da! Und Du bist ja wohl noch nicht eingeladen worden, oder? Wie kannst Du Dich denn dann darüber freuen?

Ich bin selbst Personaler und kann Dir versichern, dass wir diese ewige Nachäfferei aus irgendwelchen Karrierefibeln - die alle meinen, sie müßten die deutsche Sprache neu erfinden - nicht mehr ertragen können.

Ebensowenig wie dieses ewige Gefasel, von Flexiblität Teamorientierheit und lösungsorientiertem Handeln.

Du hast doch selber einen Verstand, um Dir klarmachen zu können,  dass Du Dich nicht über eine Einladung freuen kannst, die Du noch gar nicht hast - wozu gibt es woh den Konjunktiv, wenn er so unnötig ist!

Solche Bewerbungen werden bei uns jedenfalls aussortiert - das ist nämlich ein Zeichen, das jemand nicht denken kann.

Aber mach was Du willst, jeder blamiert sich, so gut er kann

0

Hey, erstmal danke für deine Tipps :) In meinen Lebenslauf schreibe ich meine Schullaufbahn, meine bisher absolvierten Praktikas und die Sprachen die ich spreche.

1
@dontfvckwithme

Das ist unnötig und wenig sinnvoll - Deine bisher absolvierten Praktika und die Sprachen, die Du sprichst, erwähnst Du am Besten direkt in Deinem Anschreiben.

,,,darüberhinaus spreche ich sehr gut/gut Englisch und XY und verfüge durch mehrere Praktika  als XY bereits über vielfältige Erfahrungen als/ im Bereich XY"

Dann hast Du wenigstes ein bißchen mehr zu schreiben - ein Lebenslauf bei einem Schüler ist unsinnig, denn wo und wann Du mal zur Grundschule gegangen bist, ist für den Arbeitgeber völlig uninteressant.

Mach Dir klar, dass Du Dich nicht als Erwachsener für eine ausgeschriebene Stelle bewirbst für die man jede Menge Unterlagen einreicht - sowas als Schüler nachzumachen, wirkt etwas albern - aber mach wie Du willst, ist nur ein guter Rat.

0
@dandy100

ich werde wohl trotzdem meinen lebenslauf einreichen. Ich folge da mal lieber den Rat meiner Lehrer ;)) Trotzdem danke

0
@dontfvckwithme

Folge grundsätzlich Deinem eigenen Verstand und frage Dich, warum eine Sache sinnvoll ist und warum nicht - frag das auch ruhig mal Deinen Lehrer.

Viel Glück!

1

Bewerbung auf ein Betriebspraktikum zwischen 11. Juni und 29. Juni 2018

Sehr geehrte/r Herr/Frau ..., --> Die Mutter befragen

ich würde gerne in Ihrem Hause ein Betriebspraktikum absolvieren, um die Hotellerie, die Organisation und die Arbeiten, die damit verbunden sind, näher kennenzulernen und vertiefte Eindrücke zu erhalten.

Zurzeit besuche ich die 9. Klasse des XXXX-Gymnasiums. Nach dem Abitur beabsichtige ich, ein Hotelmanagement-Studium zu beginnen.

Ihr Hotel kenne ich bereits durch meine Mutter, welche in ihrem Hotel als ... arbeitet und mir schon viel Positives berichtet hat. Ich arbeite gerne im Team, aber auch selbständig und bin offen, freundlich und hilfsbereit im Kontakt mit anderen Menschen.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

XXXX      (Unterschrift)

Vorname und Name

Was möchtest Du wissen?