Kann jemand Matratzenauflagen empfehlen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Solltest du auf jeden Fall medizinisch abklären lassen. Oft hilft da schon eine gut angeleitete Physiotherapie (Beckenbodentraining). Gibt n tolles Buch zur Begleitung: Tiger-Feeling v.Benita Cantieni. Das Problem haben übrigens mehr Frauen (auch junge) als man meint, nur redet meist niemand darüber!

Alles Gute ;-)

hoffe ja irgendwie auch, nicht die einzige mit diesem Problem zu sein... zum glück ists nicht so oft. beckenbodentrainig hab ich auch schon mal versucht.

0
@my1982

Na mal versuchen reicht nicht, das geht nur über einen längeren Zeitraum und wie gesagt am Besten mit ner guten Anleiterin. Im Übrigen merkt man in einer solchen Gruppe auch wie viele andere das gleiche Problem haben....und geteiltes Leid is halbes Leid. Wirste sehen!!!

0

Schau mal hier:

http://www.kiwisto.de/Matratzenschutz

Da findest du ganz viele verschiedene Varianten, von waschbar bis zur Einwegauflage. Es gibt auch unterschiedliche Größen, teilweise sind sie klein und nur für einen Teil der Matratze gedacht, andere wiederum decken das gesamte Bett ab und werden an den Seiten befestigt oder sind sogar ein Spannbettlaken. Die Mehrfachbettauflagen sind auch saugfähig.

Also qualitativ gut ist diese Auflage http://www.matratzen-taxi.de/Matratzenschutz/Auflage/BNP-Bed-Care-Matratzen-Auflage-Duo-Protect-mit-Naesseschutz.html Aber grundsätzlich kann ich auch nur dazu raten, das Problem aus medizinischer Sicht prüfen zu lassen.

Es gibt doch solche, die man auf die Matratze spannt, mit einer flüssigkeitsundurchlässigen Seite. Ich hab die mal im "Dänischen Bettenlager" für die Kinderbetten gekauft, aber die gibt es mit Sicherheit auch in groß.

Meine älteste Tochter hat ein ähnliches Problem. Beim Schonbezug sollte man finde ich auf jeden Fall darauf achten, dass neben dem perfekten Nässeschutz auch Staubmilben keine Chance haben. Ich bin bisher mit dem Protect Capliner von Formesse sehr zufrieden, der hat seine Arbeit als Nässeschutz bisher sehr ordentlich gemacht und liegt preislich noch voll im Rahmen. Siehe auch hier:

http://www.spannbettlaken.net/Matratzenschoner-Satinesse-Protect-Capliner_detail_55_166.html

Liebe Grüße Gaby

du solltest schnellstens einen urologen aufsuchen, der dir helfen kann.

Frag am besten mal im Sanitätshaus nach Inkontinenzunterlagen. Da bekommst du das was du brauchst. :-)

Was möchtest Du wissen?