Kann jemand eine preiswerte, solide Kamera vorschlagen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bei dem Preis lass es ganz einfach. Reine Kameras haben hier allenfalls einen optischen Zoom, aber nicht mehr Bildqualität als ein Smartphone. Alternativ schau bei Ebay nach, zB eine NEX5N reißt übrigens mehr als eine 600D passt dafür aber in die Jackentasche, was im Urlaub recht praktisch ist. https://www.dxomark.com/Cameras/Compare/Side-by-side/Canon-EOS-760D-versus-Sony-NEX-5N-versus-Canon-EOS-600D\_\_\_1011\_737\_692  Der Bildsensor ist leicht größer und allgemein besser und der Spiegel, samt Sucher eben nicht vorhanden.

Ab 2010 sind die kleinen spiegellose Kameras ganz einfach auf dem Vormarsch, was die Bildqualität angeht. Zur Info: Gerade Canon hat seit 2010 (500D/600D) mit Ausnahme der heutigen 80D eigentlich nur eins gemacht, mehr Kram wie WLAN und NFC in die Kameras gebaut, am Sensor selbst und somit an der Bildqualität aber keinen wirklichen Fortschritt erziehlt. Dafür gibts allerdings die billigste DSLR sowohl in Preis aber auch Leistung von Canon. (wenn das nicht stolz macht)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, wenn Du schöne Bilder machen willst, wäre ein günstiges Starterset einer digitalen Spiegelreflex mit vielleicht 2 Objektiven (-55mm und bis -200mm) sicherlich nicht schlecht. Es ist halt so, daß man hier schon ein Stück weit wissen sollte was man wie macht. Die Stellung "AUTO" ist, sorry wenn ich das so sage, was für doofe, die nur was Großes in der Hand haben wollen!

Wenn Du Dich Richtung Spiegelreflex entscheidest, solltest Du vor Deiner Reise etwas Zeit investieren und Dich mit den Parametern Blende, Verschlußzeit und ISO befassen... und mit dem Ding mal ausführlich experimentieren. So wirst Du letzlich auch schöne Bilder bekommen... im Rahmen Deiner Möglichkeiten. Beim Fotografieren gehört jede Menge Erfahrung und ein Blick für s Motiv dazu! So saloppe Sätze wie "das macht die Software" kannst Du von vorneherein knicken weil Du mit der Aufnahme des Bildes die größten Weichen stellst. Mit Software kann man, teilweise unter hohem Zeitaufwand, bestenfalls partiell korrigieren.

Wenn es einigermaßen klappt, dann passt Du hier und da noch die Helligkeit an, um bei der Aufnahme eine kürzere Verschlußzeit anwenden zu können, womit Du letztlich einem Verwackeln vorbeugst.

Deine Entscheidung... günstig muß nicht schlecht sein und wenn Du hier und da mal die Angebote durchschaust bzw. ein Vorgängermodell wählst, kommst Du um die 200 - 300€ schon zurecht!

Mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Retrohure...,

jo - wie Crissibaer dachte ich auch zuerst an eine MFT (das ist das Format), "Lumix" der Typ von Panasonic. Die Richtung wollte ich nur auch gerne als etwas wirklich "Vernünftiges" bestätigt haben. Mag durchaus sein, dass du für deine Zwecke etwas Leistungsfähigeres (aber sicher nicht qualitativ Besseres) im Bereich der Kompaktkameras findest. Doch da kenne ich mich nicht aus.

Wenn du nach Preisen suchen möchtest: Ich komme immer gut und schnell mit der Suchmaschine bei idalo.de weiter (Preisgrenzen).

Viel Erfolg dir bei der Suche! :- )


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe eine Canon EOS 500D, kann ich ebenfalls sehr empfehlen. Ich habe meine vor ca. 1,5 Jahren bei Ebay ergattert, samt Kit-objektiv. Sie hat 250€ gekostet. Für 200€ würde ich es lassen eine Kamera zu kaufen, da ich an deiner stelle die 600D oder neur kaufen würde, mit der 500D kannst du zwar schon Videoaufnahmen machen, allerdings kannst du nicht sonderlich viel einstellen. Abgeshen davon würde ich die Festbrennweite 50mm f1.8 noch dazu kaufen, da diese günstig und sehr offenblendig ist, und du somit eine schöne Tiefenunschärfe erzeugen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guck dir doch mal die Lumix Fz 200 an. Ist für den Preis meiner Meinung nach eine sehr gute Kamera.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lumix Dmc ft 5

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?