Kann jemand, der einen Universitätsabschluss hat, trotzdem "dumm" sein?

7 Antworten

Erschreckenderweise leider ja. So eine Person ist mir in einem früheren beruflichen Umfeld leider auch schon begegnet. Es war eine absolute Katastrophe. Um genau zu sein handelte es sich um eine führende Person einer Firma beim Projekt Stuttgart 21.

Ja.

Z.B. im zwischenmenschlichen Bereich, in Bereiche welche nicht Lernziel des Studiums waren, in der Kommunikation . . .

Kommt auch darauf an, was du mit "dumm" genau meinst, ich bin aber eher der Meinung, ja. Nicht jedes Studium ist bildungsfördernd. Einige bestehen scheinbar nur darin, Dinge auswendig zu lernen oder anwesend zu sein. Es ist also nicht auszuschließen.

Nicht dumm, aber es kann durchaus sein, daß man in der Praxis mit dem Uniabsolventen nichts anfangen kann.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Bildung hat nichts mit Intelligenz zu tun, viel lesen und lernen kann da schon ausreichen.

Was möchtest Du wissen?