Kann jemand den Begriff "Adjektivattribut" erläutern und ein Beispiel geben?

2 Antworten

Also,
ein Satz lässt sich auf zwei Arten einteilen, in Wörter oder Satzglieder. Ein Satzglied ist, was man durch umstellen des Satzes nicht auseinander bekommt.

Ich | gehe | in die schöne Schule.
In die schöne Schule | gehe | ich.
Gehe | ich | in die schöne Schule?

In ich Schule gehe die. ... Das macht keinen Sinn, also sind "ich", "gehe", "in die Schule schöne." Satzglieder.

Satzglieder kann man aber auch noch unterteilen, in das "Wort" und die "Beschreibung" (nicht immer, im Gegensätze zum Wort selbst)

Genitiv-Attribut:

"Der Elefant des Zirkus"

-ein Satzglied, man kann ja nicht umstellen ohne die Wörter zu ändern.

"Der Elefant" ist das Wort (+Artikel "der", ist aber unwichtig)

Jetzt erfragen wir den Genitiv:
Wessen Elefant?

Des Zirkus.
Also ist "des Zirkus" das Genitiv-Attribut.

Genau so funktioniert es auch beim Adjektiv-Attribut.

Das schnelle Auto.

Auto ist das Wort.

Wie ist das Auto?
Schnell.

Also ist "schnelle" das Attribut.

Wenn du's nicht verstanden hast, kann ich gern noch ein paar Beispiele machen.

Lg Dr Blex

Die Sache mit dem Wort ist ein bisschen komisch. Das sind einfache Subjekte, denen ein Genitivattribut bzw. ein Adjektivattribut beigestellt sind.

0

Es müssen aber keine Subjekte sein. "Ich gehe zum Elefanten des Zirkus." Hier ist "ich" das Subjekt und "Elefant" kein Subjekt, sondern eine Adverbiale.
"Ich mag den Vater des Kindes"
Hier ist "Vater" Objekt und Kindes dennoch das Attribut zu "Vater". Deshalb habe ich "Wort" geschrieben, weil Subjekt ja nicht immer stimmt. Aber schön, dass meine Antwort wenigstens gelesen wurde.😂
LG Dr Blex

0

Pädagogik Begriff "Übertragung " Wie kann man den Begriff "Übertragung " am besten erläutern?

...zur Frage

Wer kann mir den Begriff "Treasury", in kurzen Sätzen erläutern?

...zur Frage

du bist klug? wie würdest du es machen an meiner Stelle?

Hallo liebe Mitglieder:)

Jeder der mir einen guten Rat gibt, kriegt ein dickes Dankeschön von mir!

Also: Ich schreibe bald eine Deutscharbeit, ich werde eine Fabel nacherzählen müssen und eine Moral schreiben.

So, vor mir liegt eine Fabel, Duden (deutsch ist nicht meine Muttersprache), Blatt Papier, Stift, und ich habe 60 Min Zeit meine Nacherzählung zu schreiben.

Mit was fange ich am besten an bzw. die Rheinfolge des Arbeitens um möglichst effizient zu sein (auf meine Fähigkeiten bezogen natürlich).

Schritt 1: Die Fabel Durchlesen. Schritt 2: Markierungen Notwendig? Schrit 3: Sofort mit Nacherzählung anfangen oder erstmal Wörter im Duden suchen deren Definition ich nicht sicher bin? Schritt 4: Wenn ich mit der Fabel Fertig bin, soll ich es natürlich selber korrigieren, aaaaaber wie Korrigiere ich meinen Text selber? Auf was muss ich genau achten bezüglich der Grammatik?

Falls jemand einen hammer Plan erstellt, wird mit hilfreichste Antwort ausgezeichnet!!

...zur Frage

Kann mit jemand den Begriff "Marktfragmentierung" erläutern? Danke

...zur Frage

Was bedeutet Migrationshintergrund?

Kann mir jemand den Begriff "Migrationshintergrund" erläutern?

...zur Frage

Was heißt/ist der Begriff ,,Verdinglichung'' ?

Kommt aus meinem Geschichtsbuch und ich kann mit dem Wort nichts anfangen : (

Könnt ihr mir denn Begriff erläutern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?