KAnn jemand aus meiner erbengemeinschaft mich verklagen weil ich angeblich nicht genügend geholfen habe?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gibt es eine Grundlage, auf der sie in irgendeiner Weise mit solchen Androhungen ernst machen könnte

Natürlich können sie bei den Kaufvertragsverhandlungen einen höheren Kaufpreisanteil vereinbaren als 1/4, soweit der ihren tatsächlichen Aufwendungen der Räumung, Instandsetzung und Renovierung entpricht.

Und im Falle deiner Weigerung, das zu unterschrieben, Teilungsvollstreckung betreiben und dir ihre Aufwendungen und Kosten - auch nach Eigenbeleg - in Rechnung stellen bzw. mit deinem Erebteil verrechnen.

Ob dies mit der Klagandrohung gemeint ist und inwieweit dies der Hälfte deines Erbes entspricht, kann ich der Fragestellung nach hingegen nicht beurteilen.

G imager761

Alles nur Gerede.

Wenn du (angeblich) nicht genug geholfen hast, dann könnten die anderen Erben dir gegenüber eine Rechnung von vielleicht einigen hundert Euro aufmachen.

Aber definitiv nicht das halbe Erbe einfordern.

Vom Gesetz her hast du also nichts (oder nur sehr wenig) zu befürchten.

Lass sie klagen und dann nimm Dir einen Anwalt

Was möchtest Du wissen?