Kann jeder Zeichnen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Also eine kleine Gabe muss man dafür schon haben, aber auch ein Anfänger kann großes vollbringen mit genug Übung.

Probiere doch erst einmal Bilder abzuzeichnen (nicht abpausen) mithilfe eines Rasters. Das ist so gesehen nur ein Karofeld auf dem Bild was du abzeichnen willst.

Dieses Raster überträgst auf ein leeres Blatt Papier und dann kannst du es abzeichnen und aufgrund des Raster, kannst du gut anpassen wie Linien gezeichnet werden müssen.

Nach einigen Versuchen lässt du das Raster weg und zeichnest frei (oder nimmst einen Teil des Rasters weg)

Das mit dem Raster verhilft natürlich zu schnellen Erfolgserlebnissen und ist auch ganz richtig. Aber das Abpausen ist m.E. der allererste Schritt bei kompletten Anfängern. Dies nur als Ergänzung.

0
@CrazyDaisy

Okay, da teilen sich unsere Meinungen aber vielleicht hilft es ja dem Fragesteller/der Fragestellerin. :)

Darum geht's ja schließlich. ;)

0
@Dribbi

Ganz richtig, wichtig ist das Ausprobieren! Mir z.B. fehlte fürs Raster doch meist die Geduld. Auch wenn ich natürlich auch mit Rastern gearbeitet habe. Aber es lernt auch jeder auf seine eigene Weise, das muss ich mir auch immer sagen, wenn ich anderen Ratschläge gebe.

0
@CrazyDaisy

Also ich persönlich habe es auch meist ohne Raster gemacht.

Ich habe immer eine Linie gezogen und dann geguckt, ob der Abstand mit dem abzuzeichnenden Bild hinkommt, also das selbe Prinzip wie das Raster.

Eigentlich hatte ich nur extreme Langeweile und habe dann einfach was abgezeichnet freihändig, nach Augenmaß bzw. mit dem Vergleich der Proportionen, und es sah am Ende überraschend gut aus. :)

Aber wieso eigentlich Abpausen? Meinst du das hilft um gute Linien hinzubekommen oder hattest du was anderes im Sinn?

0
@Dribbi

Ich habe das als Kind mit den Peanuts-Figuren gemacht, bis ich meine eigenen "Männchen" gescheit malen konnte. Ich bin der Meinung, wenn man etwas lange genug manuell tut, kann man es später, ohne darüber groß nachzudenken, so geht es ja den Gitarristen beim Akkordegreifen. Das Durchpausen schult die Fingerfertigkeit und man merkt sich auch die Linienführung. Wenn man also gerne Mangas zeichnen möchte, hilft es durchaus, sie zu kopieren, bis einem die Linienführung in "Fleisch und Blut" übergegangen ist.

0

Danke für den Vorschlag, ich werde es mal Probieren.

0

Haha, also Humor hast du schonmal :D

Nein, Spaß beiseite. Also, es gibt natürlich Leute, die eine solche Kreativität von Anfang an in sich haben. Für die ist es dann natürlich wesentlich einfach ihre Kenntnisse zu verbessern.

Grundsätzlich bin ich aber der Meinung, dass jeder zeichnen / bzw. zeichnen LERNEN kann. Es ist einfach eine Sache der Technik. Und, wie auch bei jeder anderen Sache, die man neu lernt (sei es Autofahren, reiten, singen...) wirst du erst durch ausreichende Übung perfektionieren können. Daher mein Rat: Übung macht den Meister! Such dir einen Zeichnen-Kurs in deiner Umgebung !! :-)

Die "Kreativität" von Anfang an, nennt sich für gewöhnlich einfach "Interesse"... ;-) Und frühkindliche Einflüsse.

1
Haha, also Humor hast du schonmal :D < Danke, wie auch immer das gemeint ist.

für einen Kurs fehlt Geld und Zeit. Aber trotzdem Danke.

0
@Rotgas

Das war auf dein künstlerisches Vorhaben bezogen. Na egal... hat wohl keiner gecheckt xD

Zum eigentlichen Thema: Andere Möglichkeit wäre, dass du dir ein paar Tutorials auf Youtube anschaust. Ist kostenlos und meistens auch ganz gut erklärt. So step-by-step Erklärungen. Ich hab mir damals das Malen mit Büchern "beigebracht".

Das Wichtigste an dem Ganzen ist eigentlich nur die Frage, wie sehr du das wirklich willst. Je mehr Ehrgeiz du mitbringst, desto wahrscheinlicher ist es auch, dass du schon nach kürzester Zeit kleine Erfolge sehen wirst.

0

Wenn du dir garnicht soo viel Aufwand machen willst, würde ich auf Google einfach mal "Anime Bilder" oder so eingeben und dir ein einfaches Bild aussuchen, was du deiner Meinung nach schaffen könntest und zeichnest eine kleine Skizze. Also du malst es ab, aber nicht abpauschen. Und wenn du merkst, langsam wird es was , kannst du dich an schwereren Bildern probieren.

Das erste Bild muss ja nicht gleich ein Meisterwerk werden. Ich habe mit 10 angefangen Anime / Manga zu zeichnen und bin mittlerweile 12. Ich muss sagen, dass ich meine Bilder auch nicht als "Meisterwerk" bezeichnen könnte, aber ich mag meine Bilder so wie sie sind. :)

Hier ein Beispiel : http://puu.sh/bjDl5/ab33573573.jpg

kling so einfach :D

Aber für mich ist es alles andere als "Einfach" bin ziemlich unbegabt^^

0

Mit den Stiften ist es wohl am Anfang egal. Denn selbst mit besseren Stiften wirst du nicht besser zeichnen können.

Es gehört halt viel Übung und Talent dazu also wie du schon geschrieben hast man braucht ein Händchen dafür.

Ich weiß das auf manchen Volkshochschulen Zeichen und Malkurse angeboten werden. aber ich behaupte mal ohne das entsprechende Talent nützt der beste Lehrer nichts.

Ich weiß das ich nicht zeichnen kann und daher lasse ich es auch

Was ist denn Talent? Etwas Angeborenes? Woher kommt das, von den Genen? Wer gläubig ist, spricht gern von Gottesgaben.

Alle Formen von Kunst sind 10 % Inspiration und 90 % Transpiration. Wer nach drei Tagen die Gitarre in die Ecke stellt, wird nie erfahren, wie gut er nach dreißig Jahren spielen könnte...

Manchmal scheitert es aber auch am Lehrer/der Unterrichtsmethode. Nicht jeder Deckel passt auf jeden Topf.

0

Yes, jeder kann zeichnen. Ich z.B. will beruflich zeichnen und habe hier vor einem halben Jahr eine Zeichnung an eine Frage angehängt, die rückblickend ziemlich schrecklich aussieht. In diesem halben Jahr habe ich mich durch einiges üben aber ganz schön verbessert.

Allerdings würde ich es dir nahelegen, zuerst einigermaßen naturalistisch zeichnen zu lernen und danach zu abstrahieren (Manga Stil): du zeichnest dann einfach bewusster und es sieht besser aus.

Es ist praktisch, Bleistifte mit verschiedener Härte zu haben.

Was sind den optimale Härten?

0
@Rotgas

Für feine Linien/ Details und hellere Flächen eignen sich harte Stifte gut, so H oder 2H. Für dunkle Flächen und dicke Linien eignen sich weiche Stifte, ca. 2B- 5B.

Ein guter Zeichner bekommt aber schon mit einem normalen HB- Stift gute Zeichnungen hin. Die Stifthärten sind meistens eher für den letzten, naturalistischen Touch.

2
@Rotgas

Bittesehr und die Umrisslinien in Mangas/Comics sind übrigens eher selten Bleistift. Meistens werden Tuschestifte oder Copic- Marker verwendet.

"normal" zeichnet man aber mit Bleistift, und das würde ich dir eben zunächst empfehlen.

0

Ein Händchen und ein bisschen Talent helfen natürlich, sind aber kein muss.

Man muss dann eben alles kleinschrittig(er) aufbauen bis man Anatomie, Licht und Schatten, etc verinnerlicht hat. Gibt in Internet (vor allem auch auf deviantart.com) unglaublich viele Tutorials / How to draw 's dazu :)

Ist anfangs natürlich anstrengend und es dauert bis man mit sich zu frieden ist, aber wenn man wirklich will ist das zu schaffen :)

Generell kann es jeder wie zB Naturbilder zu zeichnen oder Anime.

Sowas ist das einfachste was man in der Kunst lernen kann, für Natur braucht man nichtmal Fantasie oder Kreativität kurzum man braucht nichtmal nachzudenken.

Aber nicht jeder besitzt die geistigen Anforderungen wie zB das Bild was man zeichnen will im Kopf zu malen und auszuschmücken. Guck dir die Gemälde von dali an ohne solches Talent völlig unmöglich. Talent oder Fantasie ist nicht lernbar.

Aber schau dir mal ein paar Videos im Internet an oder kauf dir ein paar Bücher für Anime, damit ist dir sicher geholfen.

dein wunsch - auch mal so zeichnen LERNEN.

gibst du auch sofort auf, wenn du eine sprache nicht nach zwei tagen kannst?

ein bisschen begabung gehört dazu. und viel arbeit.

zeichnen lernen kann jeder.

die volkshochschulen bieten kurse an. nach dem erlernen der grundtechniken kannst du auf manga umsteigen. dann kommst du mit einem anleitungsbuch auch allein klar. im buchhandel gibts massenhaft gute zeichenlehrbücher.

aber für einen anfänger ist immer noch ein kurs das beste.

Ich lerne Englisch seit 10 Jahren und kann es immer noch nicht XD

Ausdauer habe ich zum Glück ^^

Mit dem Zeichnen habe ich erst angefangen. will es aber können :D

0

Jeder kann es lernen. Man kann natürlich Zeichenkurse besuchen, eine bewährte Methode für zuhause ist jedoch auch das "Durchpausen". Dabei lernt man schon mal die Hand-Augen-Koordination und die Bewegungsmuster beim Zeichnen werden neuronal gefestigt, Du wirst also geschickter. Der Stift sollte Dir gut in der Hand liegen und Du solltest seinen "Strich" mögen. Das ist wirklich eine ganz individuelle Sache, vor allem am Anfang, später lernst Du dann verschiedene Härten und verschiedene Zeichenstiftarten schätzen, aber für die Grundlagen ist der eigene Geschmack am wichtigsten, das ist jedenfalls meine Erfahrung. Und man lernt eben auch nur durchs Machen. Ein Freund von mir, der Zeit seines Lebens sein Geld als Kunstmaler verdient hat und Autodidakt ist, sagte mir mal auf die Frage, wie er sich das Malen selbst beigebracht hat: "Ich habe es solange verkehrt gemacht, bis es endlich richtig war." Viel mehr lässt sich dazu schon fast nicht mehr sagen.

Wer schreiben kann, der kann auch zeichnen lernen.

Wer sprechen kann, der kann auch singen lernen.

Das heißt aber nicht, dass aus jedem, der schreiben kann, ein Picasso wird oder aus jedem, der sprechen kann, eine Maria Callas.

Danke für deine ausführliche Antwort.

Wer schreiben kann, der kann auch zeichnen lernen.>

Wer sprechen kann, der kann auch singen lernen. > Ausnahemen bestätigen die Regel. Das heißt aber nicht, dass aus jedem, der schreiben kann, ein Picasso wird oder aus jedem, der sprechen kann, eine Maria Callas. > Picasso will ich noch nicht mal werden, nur ....... keine Ahnung.... etwas können :D

0
@Rotgas

hmm, das mit dem Zitieren ging wohl in die Hose XD

0
@Rotgas

hmm, das mit dem Zitieren ging wohl in die Hose XD

0
@Rotgas

Verstehe es auch "in der Hose".... ;-) Ganz ehrlich, die Ausnahmen sind die, die nicht wirklich wollten, bzw. zu früh aufgaben.

Und ein Picasso kann man eben nicht werden wollen, das passiert oder eben auch nicht. Was auch viel mit "der richtigen Idee zur richtigen Zeit am richtigen Ort mit den richtigen Leuten" zu tun hat und eben nicht nur mit dem Können.

Und "etwas Können" ist (Achtung Wortwitz!) keine Kunst. Das ist Fleiß.

0

Was möchtest Du wissen?