Kann jeder hund eine Hüftdysplasie (HD) bekommen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn dein Hund es nicht geerbt hab kann er es auch soweit ich weiß nicht bekommen, im Gegensatz zu z.B. Arthritis die wirklich bei jedem Hund auftreten kann.

Grade bei großen Rassen ist HD verbreitet, wird aber so gut wie möglich rausgezüchtet. Die Mutter meiner Hündin hatte z.B. HD-A, das ist ein bloßer Verdacht auf eine minimale Veränderung der Gelenkpfanne. der Vater hatte HD-B, eine erkennbare aber minimale Veränderung die in hohem Alter zu Arthritis führen kann aber nicht muss. Er wurde mit 12 Jahren ein wenig steif hintenrum (er kann noch immer in einen Landrover springen^^), bei einem 40kg Hund fast schon normal.

Sobald der Hund über 1 Jahr ist, bei langsam wachsenden Rassen lieber älter kann man den Hund röntgen lassen um festzustellen ob er HD hat oder nicht, soll mit dem Hund gezüchtet werden ist diese Untersuchung meistens Pflicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tanztrainer1
18.06.2017, 08:42

Aus meiner Erfahrung raus ist HD-A die Bezeichnung dafür, dass ein Hund KEINE Veranlagung zu einer HD hat.

HD-B bedeutet, dass ein leichter Verdacht besteht.

HD-C = leichte HD

HD-D = mittlere HD

HD-E = schwere HD

 

HD wird vererbt. Aber es gibt auch Hunde, die durch Haltungsfehler des Besitzers eine HD entwickeln können:

Zum Beispiel durch schlechte Ernährung und/oder körperliche Überforderung im Welpenalter.

1

ich dachte HD wird vererbt`? Mein Mops hatte mit 10 Jahren Anzeichen / Verdacht auf HD  und das bestätigte sich auch . Mittelschwere HD. 

ein Tierarzt sagte, so etwas wird vererbt , viele Jahre kann es sein , dass er  nichts hat . Und dann treten langsam erste Beschwerden auf . Bei Ihm kam es wohl erst so spät zu Beschwerden, weil er täglich viel lief und viel schwamm.  Er hatte dadurch über die Jahre, eine tolle Muskulatur, die die Gelenke entlastete. 

Bei Verkauf von Welpen , schreiben Züchter oft in die Papiere, HD frei . 

Dazu sagte der Tierarzt : das kann man erst sagen , wenn das Tier ausgewachsen ist .

Und der Bully von uns ,  da ließen wir schauen ,  mit 2 Jahren . Bilder machen . HD ED. 

Er hat super Gelenke , hat der Tierarzt gesagt , der wird da wahrscheinlich nie Probleme haben.  

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tanztrainer1
18.06.2017, 09:01

Bei den Papieren bezieht sich das HD-frei auf die Elterntiere. Das bedeutet aber, dass man damit rechnen kann, dass ein Welpe von denen keine HD bekommen wird, ausser durch schwere Haltungsfehler der Besitzer.

Meine Hunde hatten damit nie was zu tun.

0

Ja, das kann im Grunde jeder Hund bekommen.

Es gibt jedoch Rassen, die das ausgeprägter haben, aber größere Hunde haben das allgemein mehr als kleine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, jedes Säugetier sogar. HD ist eine Abkürzung für hüftdysplasie, ich wurde als Kind deshalb schon operiert. Das ist aber ein anderes Thema.

Und ja es ist nicht nur erblich. Weitere Gründe bei Hunden z.B.

Schlechte Ernährung vor allem bis zu dem Zeitpunkt wo sie ausgewachsen sind. Daher füttern auch manche Züchter ihre Welpen mit Trocken und Nassfutter und BARFen erst die Erwachsenen Hunde.

Aber auch schlechte Haltung. Z.B.wenn der Hund immer in seinem Körbchen oder seiner Box liegen muss und diese/s viel zu klein ist.

Aber nicht nur das sondern auch überanstrengung. Vor allem bei nicht ausgewachsenen Hunden. Daher sollten Welpen in den ersten Wochen nicht Stiegen steigen und vor dem ersten Jahr auch nicht all zu viel springen.

...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein eigentlich nicht, wenn sie mit 1 Jahr ok sind, passiert eigentlich nichts mehr. Höchsten dann wieder im hohen Alter. Außerdem ist bei einigen Rassen HD sowas von selten, dass man schon fast von "nie" sprechen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, das kann genau genommen jeden treffen egal ob hund, Mensch oder Katze oder Pferd.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

rein theoretisch ja, es gibt natürlich Rassen die dafür prädestiniert sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vor allem große/schwere Hunde, kleine Hunde sind davon eher selten bis gar nicht betroffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tanztrainer1
18.06.2017, 08:54

Kommt doch meist von unvernünftiger Zucht. Man braucht sich doch nur anzusehen, was aus dem Deutschen Schäferhund geworden ist!

Die Polizei in NRW setzt jetzt verstärkt Malinois (Belgische Schäferhunde mit Kurzhaar) ein!

Nicht alle großen Hunderassen sind davon so stark betroffen.

Besonders verbreitet bei Deutschem Schäferhund und Golden Retriever!

0

Was möchtest Du wissen?