Kann jeder ein Buch veröffentlichen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ja, so etwas gibt es. Ich kenne da zum Beispiel http://www.book-on-demand.de . Mein Bruder hat dort auch neulich ein Buch veröffentlicht. Das Buch bekommt eine ISBN-Nummer und wird über Online-Shops vertrieben z.B. Amazon. Wenn Bibliotheken oder Buchhandlungen Bedarf haben, können sie ebenfalls eine Reihe Exemplare bestellen. Wie der Name schon sagt werden Exemplare erst gedruckt wenn sie bestellt werden. Du bekommst dabei einen kleinen Anteil vom Erlös (nicht viel aber darauf darf es dir dabei nicht ankommen).

Eine Alternative wäre, dass du dein Buch einfach an eine Reihe normale Verläge schickst und sie bittest, es zu veröffentlichen. Wenn du nicht schon als Autor bekannt bist oder dein Buch wirklich exzellent ist, werden sie dich aber fast immer zurückweisen.

Also, dass ein Manuskript von einem Verlag genommen wird und dann auch wirklich als Buch veröffentlicht wird, ist eher ein Glücksfall. Der Großteil der eingeschickten Manuskripte werden abgelehnt, und selbst wenn man akzeptiert wird ist das meistens mit hohen Kosten verbunden. Ich würde dir empfehlen dein Buch erstmal auf einer Internetseite, wie z.B. http://www.bookrix.de zu veröffentlichen und dir vorab Kritiken einzuholen. Natürlich kannst du parallel dazu auch noch Verlage anschreiben, aber auf der genannten Seite ist die Veröffentlichung sehr simpel, optisch ansprechend und vor allem kostenfrei.

Für Autoren, die ihr Buch erstmal nur im "kleinen" Rahmen veröffentlichen wollen, ist die Veröffentlichung über sogenannte BOD-Anbieter wirklich zu empfehlen, da man kein größeres finanzielles Risiko eingeht und das eigene Buch zum Selbstkostenpreis jederzeit nachbestellen kann. Ich habe meinen letzten Roman von der Fa. Laudatio (http://www.laudatio-online.de) drucken lassen und war mit der persönlichen und freundlichen Beratung total zufrieden.

Du kannst auch einen Eigenverlag gründen und das Buch selbst veröffentlichen.

Die Kosten dafür sind oft nicht höher als die bei Verlagen, die einen Zuschuß zu den Herstellungskosten verlangen.

Als Herausgeber hast Du in diesem Fall mehr Einfluß auf die Gestaltung, aber auch mehr Arbeits-und Zeitaufwand. Jemand, der auf eigene Rechnung sein Werk publiziert, kann natürlich selbst die Höhe der Auflage und des Verkaufspreises, die Maße des Papierformates, den Umfang an Seiten, die Wahl der Schriftarten, die Zahl und Größe der Abbildungen, die Gestaltung der Seiten und des Umschlages sowie über den Wortlaut des Buchtitels entscheiden.

Informationen findest Du in diesem Buch:

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3932909852/epublica-21

Alles, was hier gesagt wurde, ist richtig - aber eines wurde vergessen: Es geht ja nicht darum, ein Buch zu veröffentlichen, es geht darum, ein Buch zu verkaufen und möglichst viele Leser zu finden! Deswegen empfehle ich Book on Demand nur für die, die eventuell selbst verkaufen, im Anschluss an (viele) Vorträge oder Lesungen beispielsweise. Alle anderen sollten versuchen, bei einem "richtigen" Verlag unterzukommen. Ein Literaturagent kann bei soetwas helfen, kostenfrei (nur auf erfolgsbasis arbeitend). Ich bin so einer. Wen es interessiert, bekommt mehr Informationen bei Lindbergh & Well - http://www.LindberghWell.de - oder kann mir gerne direkt Fragen stellen. Gruß, Rodja Smolny

für leute, die gern als autor eines buches in erscheinung treten wollen, gibt es verlage, die solche bücher drucken und sich das dann bezahlen lassen. ein solcher verlag ist der folgende:

http://www.wagner-verlag.de/

sicher wird auch immer mal ein so heraus gebrachtes buch später ein erfolgreiches buch, aber das ist nicht die regel. aber offenbar ist ein gedrucktes buch, das selbst geschrieben ist, für viele so etwas wie der traum ihres lebens, und wer geld hat für die realisierung seines traums - warum sollte der das nicht tun!

eine andere website dazu ist http://www.lulu.com, da kannst du folgendes veröffentlichen:
Paperback Books, Music Downloads, Hardcover Books, File Downloads, Photo Books, E-books, Calendars, Images, Brochures, CDs, Dissertations, DVDs, Yearbooks, Artwork

Ja. Das funktioniert ganz einfach. Das ganze nennt sich meist Book on Demand. Das heißt die Bücher werden genau dann gedruckt wenn sie auch verkauft werden.

ja sowas gibt es. allerdings weiß ich nicht so genau wie das funktioniert. aber es gab einen bericht von extra, rtl. da haben sie gezeigt wie jemand ein buch geschrieben und veröffentlicht hat. auf der buchmesse haben sie damit geworben, das jeder ein buch schreiben und veröffetnlichen kann, die kosten habe ich leider auch nicht mehr im kopf, sorry.

Danke für die Info - wenn das von RTL kam, kann ich ja mal den Sender anschreiben. Vielleicht können mir die ja helfen.

0

Libri in Hamburg macht das schon lange:

http://www.autordirekt.de/book.html

Wenn er einen Verleger findet.

Was möchtest Du wissen?