Kann jede Suppe zu einer Soße werden?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du siehst es schon richtig! Ich ziehe statt Mehl aber Soßenbinder vor, den es hell und auch dunkel gibt! Das Mehl kann leicht klumpig werden.

Ich finde es toll, dass Du als Anfänger selbst ausprobierst! Das hat was! Das kam bei mir damals erst, las ich schon etwas länger selbst kochen musste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht jede Suppe wird durch einreduzieren automatisch dicker. Eine Hühnersuppe bleibt Suppe. Man kann mit Mehl oder Stärke binden, mit Ei legieren oder mit Butter montieren. Mehl und Stärke ist halt relativ "plump", dafür sehr effektiv. Ei, Butter und Sahne sind dagegen sehr fein aber nur begrenzt zum binden geeignet.

Also vorsichtig mit Mehl oder Stärke (Stärke bindet deutlich besser als Mehl, ist daher vorzuziehen, weil man dann viel weniger davon in der Soße hat), und lieber mit Sahne, Ei oder Butter Arbeiten. Das sind ja auch gute Geschmacksträger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob es mit jeder Suppe klappt, glaube ich nicht. Aber grundsätzlich wird eine Jus aus Gemüse, Zwiebeln, etwas Alkohol ggf. Fleisch und Knochen (Fischreste) und Wasser gemacht.

Durch Sahne, Butter, Senf oder Tomatenmark wird auch eine gewisse Bindung erreicht. Mehl oder Stärke geht auch, kann aber den Geschmack auch kaputt machen.

Ich mache aus dem "Gemüse-Abfall" beim Kochen oft eine Brühe und reduziere das zu einem Fond, den ich einfriere (in kleine Formchen oder Eis-Würfel-Gefäß zur besseren Dosierung) und bei Bedarf Suppen oder Saucen zusetzte.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht jede Suppe wird durch Einkochen zur Sauce. Das haben ja einige auch schon geschrieben.

Du kannst natürlich aus einer Tütensuppe eine Sauce machen, indem du weniger Wasser nimmst. Falls du Tütensachen verwendest!

Wenn dir eine Sauce bei einem Schmorgericht zu dünn ist, solltest du aber keinesfalls einfach einen Löffel Mehl in den Topf geben, denn dann hast du Klumpen. Mehl oder Stärke immer in kaltem Wasser (oder bei dunklen Saucen in kaltem Kaffee) anrühren.

Ansonsten binde mit eiskalter Butter. Diese Sauce sollte aber sofort serviert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Polyglot 18.06.2017, 00:30

Ich koche grundsätzlich nichts aus der Tüte ;) 

0

Im Prinzip denkst du sehr richtig.
Eine vernünftige Brühe ist die Grundlage einer guten Soße. Nur eine Suppe einfach einzukochen macht keinen Sinn, denn du schreibst ja selber, dass die Würze dann zu konzentriert würde. Aber denk mal mal an Hühnerfrikassee oder sowas: Da kochst du natürlich im Prinzip erstmal eine leichte Hühnersuppe, die peppst du dann auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?