Kann innerlich Gehirnflüssigkeit austreten ohne das man es merkt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Crimestars13,

da Gehirnflüssigkeit nicht 'mal eben einfach so' austritt, sondern nach entsprechenden vorhergehenden Ursachen, eher nicht.

Wenn z. B. äußerlich Gehirnflüssigkeit (= Liquor) austritt, also über die Nase oder Ohren, bezeichnet man das als Liquorrhoe, die z. B. in den folgenden Fällen auftreten könnte:

Die mit Abstand häufigste Ursache einer Liquorrhoe sind Schädelbasisfrakturen (aus der Nase) oder Frakturen des Felsenbeins (aus dem Ohr, häufig Blutung aus dem Gehörgang) im Rahmen eines Schädel-Hirn-Traumas. Dabei entsteht traumatisch durch Einriss der Hirnhaut eine Kommunikation zwischen den Liquorräumen und der äußeren Umgebung. Nicht zu vergessen ist stets, dass auch neurochirurgische Eingriffe am Schädel zur Ausbildung von Liquorfisteln und Liquorrhoe führen können.

Weitaus seltener kommt es zu einer Liquorrhoe, wenn lange Zeit erhöhter Hirndruck besteht. Durch den fortwährenden Druck entleert sich der Liquor dann ins Freie.

Quelle:

http://flexikon.doccheck.com/de/Liquorrhoe

Du mußt Dir also keine Sorgen machen, dass da etwas von Dir unbemerkt geschehen könnte.

Wenn Du noch Fragen hast, schreibe gerne einen Kommentar.

LG

Buddhishi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Crimestars13
18.05.2017, 23:21

Danke für Deinen hilfreichen Kommentar! ;)

1

Was möchtest Du wissen?