Kann in den USA durch Trump oder auch in Deutschland das Gleiche passieren wie in der Türkei durch Erdogan? Nämlich der Wandel von Demokratie zur Diktatur?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Die generelle Antwort ist: Es gibt keine Garantien auf dieser Welt. Wenn die Menschen selbst nicht darauf achten, dass sich ihr Land in eine einseitige politische Verirrung begibt, dann kann auch aus einer einigermaßen demokratisch organisierten Gesellschaft eine diktatorische werden. Mehr als in der Türkei geschieht das momentan in Venezuela, bis vor einiger Zeit von den Linken hier noch als "sozialistisches Land" gefeiert. Nun sieht man bei diesem eigentlich reichsten Land Lateinamerikas leere Supermarktregale und eine verarmte Bevölkerung. Ob Iran, Irak, Venezuela oder die Türkei, in allen diesen Ländern ist die sog. Demokratie von außen als Fremdkörper aufgepflanzt worden, wurde die Bevölkerung nicht mitgenommen und für eine fortschreitende Bildung gesorgt. 

In den USA sieht es da schon etwas anders aus. Es ist neben England das älteste demokratische Land, das sich seine Form der Demokratie selbst erkämpft und langsam aufgebaut hat. Für Deutsche, die ihre Form der Demokratie auch nicht selbst erkämpft sondern nach zwei verlorenen Kriegen von außen übergestülpt bekamen, gibt es keinen Grund der Hochnäsigkeit. Der Trend zur "zentralen Kindergartenverwaltung" ist unverkennbar und jeder Möchtegernintellektueller hat seinen persönlichen Weltenrettungsplan in der Tasche und eine gehörige Portion Energie, das auch diktatorisch durchzusetzen. Das wird für wache Bürger auch nicht dadurch verkleistert, dass man sich schöne Namen wie "Menschenrechtler" gibt und sich das von der linken Presse absegnen lässt. 

Die Türkei ist ein interessanter Fall. Vor allem für die messianischen Atheisten sollte sie eine Warnung sein, was geschieht, wenn man in scheinwissenschaftlicher Hochnäsigkeit das "dumme Volk" in seinem "dummen Glauben" hinter sich lässt und in den Himmel der "reinen Logik" entschwebt, nebenbei sich aber noch einige finanzielle Sondervorteile mitnimmt. Die Erben Mustafa Kemal Atatürks haben dessen Erbe verspielt mit Korruption, Selbstbereicherung und Ferne vom einfachen Volk. Sie haben Erdogan den Weg bereitet und sich mit ihren Vermögen in den Westen abgesetzt. In Deutschland dagegen, dem Land ohne Werte, nimmt man die Kraft religiös fundierter Werte nicht ernst und hat Herrn Erdogan lange unterschätzt. Das gilt auch für das Wertechaos, das wir uns mit unserer wertelosen Migrationspolitik einhandeln. Jeder Chaot wird gepflegt, wenn er nur einen Hauch links oder multikulti zu sein scheint. Zeigt sich dann der blanke  Kriminelle, will man nichts damit zu tun gehabt haben. Wir spielen mit dem eh nicht gefestigten antidemokratischen Feuer. Wie lange das gut geht?

Wenn sich die wirtschaftlichen Verhältnisse negativ verändern, wird schnell ein schuldiger gesucht und gefunden. Der Mensch strebt nach Veränderung, auch wenn es sich zum Nachteil entwickelt. Nicht zu unterschätzen ist der Herdentrieb. Alles ist möglich.

Definitiv JA! Nämlich dann, wenn zu wenig Menschen zur Bundestagswahl gehen und (mögen alle Heiligen dies verhindern), zu viele Menschen die AfD wählen! Brauchst nicht Richtung USA oder Türkei schauen: sieh Dir an, was in Polen oder Ungarn abgeht. 

Manchmal verstehe ich die Menschheit nicht mehr...

Natürlich kann sowas auch bei uns passieren. Demokratie erhält sich nicht von alleine, da müssen im Prinzip alle Bürger mitmachen.

Und weil sowas passieren kann, warnen die demokratischen Parteien auch regelmäßig davor, Populisten nachzulaufen wie z.B. denen von der AfD.

Nein, das ist äußerst unwahrscheinlich. Vor allem die USA haben zu gute Kontrollmechanismen und eine zu lange demokratische Tradition, zudem haben die Bundesstaaten in den USA auch mehr Macht, und dieses föderale Element stärkt die Demokratie.

In Deutschland sehe ich nicht die Gefahr, dass Merkel eine Diktatur anstrebt, am ehesten noch die Linken, die - siehe Ramelow - die Meinungsfreiheit wieder beseitigen wollen. Die Gefahr, dass Merkel durch ihre unverantwortliche, abgehobene und selbstherrliche Politik die Gesellschaft noch tiefer als schon geschehen spaltet, ist allerdings groß.

Crack 18.07.2017, 21:00

am ehesten noch die Linken, die - siehe Ramelow - die Meinungsfreiheit wieder beseitigen wollen.

Was genau meinst Du?

Im Moment ist es eher die amtierende Regierung in Form von Herrn Maas [SPD] welche in diese Richtung gehen.

1
Crack 18.07.2017, 21:24
@stonedog

Wenn man ein Konzert verbietet,
inwiefern wird denn dadurch die Meinungsfreiheit beseitigt?

1
stonedog 18.07.2017, 22:37
@Crack

Hast du den Artikel überhaupt gelesen? 

0

Das liegt nicht an Trump oder Erdogan - Es liegt an der Bevölkerung. Hitler wurde übrigens auch demokratisch gewählt. Ich will mal sehen wie eine einzelne Person, ein paar Millionen unterdrücken will.

MonsieurInconnu 19.07.2017, 14:22

Hast es ja gesehn, eben an den Beispielen, die du selbst genannt hast: Hitler und Erdogan.

0
MrRomanticGuy 19.07.2017, 14:27
@MonsieurInconnu

Es ist ja nicht nur der Trump und Erdogan blöd sondern der gemeine Bürger ^^ Diktaturen etc. funktionieren nur wenn sich die Mehrheit der Bürger dafür entscheidet und keinen Widerstand leistet. Soldaten, Polizisten etc. sind übrigens in erster Linie Bürger, das zweite ihr Beruf. 

0

Hallo. 

Die Leute die in Hundert Jahren leben werden es wissen.

Ich glaube nicht, daß sich diese beiden Länder vergleichen lassen. Alleine schon die Mentalität ist eine ganz andere.

Nein, Deutschland kann keine Diktatur werden!

Die Demokratie ist durch Artikel 20 GG geschützt, welcher eine Ewigkeitsgarantie besitzt. Das heißt, er kann auch nicht durch Parlamentsbeschluss aufgehoben werden!

Die Väter des Grundgesetzes haben sich da schon ihre Gedanken gemacht!

MonsieurInconnu 19.07.2017, 14:21

Und trotzdem war Deutschland einmal eine Diktatur.

0
Wildhawk 20.07.2017, 10:11
@MonsieurInconnu

Ähh...ja...von 1933 - 1945. Aus den Erfahrugen daraus wurde das Grundgesetz 1949 u.a. in dieser Form erlassen, damit es künftig Diktaturen verhindert.

0

Meiner Meinung nach kann sowas hier in Deutschland nicht passieren. Durch das Grundgesetz, Bundesverfassungsgericht, Opposition, Medien usw. würde niemand erstmal soweit kommen.

In den USA kann ich mir das auch nicht vorstellen, da zu viele dort dann einfach auf die Straße gehen würden.

MonsieurInconnu 18.07.2017, 20:15

Hmm... ich sehe, was du meinst... denk aber daran, dass es in der Türkei sicherlichlich auch so etwas gibt (oder gab???) wie Grundgesetz, Opposition, Medien und das alles nach und nach ausgehebelt wurde...

1
AlexChristo 18.07.2017, 20:27
@MonsieurInconnu

Hast du die letzte Abstimmung in der Türkei mitbekommen, bei der das Volk über einen wichtigen Verfassungspunkt abgestimmt hat, damit Erdogan mehr Macht bekommt?

Sowas ist hier schon nicht möglich, denn für Änderungen des Grundgesetztes benötigt man eine 2/3 Mehrheit.

Außerdem ist Deutschland schon von der Kultur und der Vergangenheit her wesentlich kritischer bezüglich Machtausübung.

Das Bundesverfassungsgericht hat auch schon oft genug bewiesen, dass es Gesetzte einfach einkassiert.

Die Gewaltenteilung bei uns funktioniert sehr gut.

2

Nein wahrscheinlich nicht aber man weiß ja nie

Was möchtest Du wissen?