Kann ihr das jugendamt das kind wegnehmen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sie sollte auf jeden Fall einsichtig sein und zu ihrer Problematik stehen und selber um direkte Hilfe bitten. Sie soll auch auf eine Entziehungskur mit dem Kind bestehen, denn das fördert die weitere Bindung zur Mutter.Dort macht sie die Kur und die Kleine ist im betreuten Wohnen und die gemeinsamen Stunden und Mahlzeiten können zusammen erlebt werden .

Danke für die Bewertung und alles Gute .

0

Also ich wurde auch vom Jugendamt weggenommen.Und sie sind seeehr zögerlich mit dem wegnehmen der Kinder.Aber bei Drogen sind sie wirklich schnell beim Abnehmen der Kinder!Ich will dir keine Angst machen,aber ich habe es eh ein halbes Jahr mitgekriegt.

Hallo... sehr brisante Situation... Hat eine Auflage nach der Theraphie seitens des Jugendamtes stattgefunden, was im Falle eines Rückfalles geschieht, welche Droge hat sie jetzt genommen, war es ein Rückfall oder mehrere, wie alt ist das Kind, welche Bekenntnisse kann sie machen.. Das Jugendamt kann in jedem Fall wegen Rückfall das Kind in obhut nehmen, aber es hängt von verschiedenen Faktoren am Ende ab...

bin 17 und schwanger und das jugendamt drohnt mir wenn ich nicht ins mutterkindheim gehe das sie mir das kind wegnehmen,obwohl ich eine wohnung bekommen würde?

darf das jugendamt das?

...zur Frage

Eine bekannte wurde beim Jugendamt angeschissen weil sie kifft.Kann das sein, das sie ihr kind abgenommen bekommt,wenn ein Drogentest positiv auf Thc ausfällt?

...zur Frage

Kind,Drogen und das Jugendamt! Was ist zu erwarten?

Hallo ihr lieben !

Ich hoffe mir kann jemand helfen! Bei meiner besten Freundin war vor ca 2 Monat das Jugendamt weil sie ihr ihr Freund regelmäßig Kiffen Die beiden haben das dann auch zugegeben und das Jugendamt hat ihre Hilfe angeboten! Trotz das sie es zugegeben haben das sie beide Konsumieren wurde ein Drogentest angesetzt!

Dieser war gestern ! also 2Monat nach dem das Jugendamt das erste mal da war!

Die beiden haben aber bis Gestern noch Drogen genommen ! Sprich der Drogentest wird auf Canabisanschlagen!

Ich denke aber das das Jugendamt sagen wird, das die doch jetzt in dem Monat zuvor hätten aufhören können so das der Test nun negativ ausgefallen wäre! Und der Positivetest jetzt ein großer Minuspunkt beim JA sein wird...weil ich denke das Amt hat nicht umsonst den Test erst so spät angesetzt oder ???

Abgesehn davon glaubt meine Freundin selbst wenn sie jetzt nicht aufhören würden , gäbe es sogar ein Programm vom Jugendamt wo Eltern lernen sollen mit Kind und Drogenkonsum klar zu kommen?

UND laut meiner Freundin hätte das Jugendamt auch wohl gesagt " Wenn wir jedem da Kind wegnehmen würden der Kifft dann müssten wir 90 % die Kinderweg nehmen, also machen sie sich keine Panik" -.-*

Bitte nicht falsch verstehen ich bin absolut gegen den Drogenkosum grade wenn man ein Kind hat, leider kann ich es ihnen nicht verbieten oder sie dazu zwingen es sein zulassen, aber sie kennen meine Meinung das das absolut verantwortungslos ist wenn man ein Kind hat !!

Jemand Ahnung oder Erfahrungen?

Bitte nicht schreiben " So leuten sollte man das Kind weggnehmen" oder sowas

Ich möchte realistische Antworten haben am besten von jemanden der beim Jugendamt arbeitet oder ähnliche Fälle kennt und berichten kann was passieren kann in ihrem Fall

Danke schon mal

Das Kind ist 2 Jahre alt !
Meine Freundin ist 24 und Ihr Freund 28

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?