Kann ich´s essen oder nicht essen?

6 Antworten

Wenn es GEKÜHLT war und bis HEUTE haltbar ist, kannst du es GUT DURCHGEBRATEN essen. Die graue Verfärbung entsteht durch Oxidation mit Luft. 

Das abgepackte Hackfleisch wurde in "Schutzatmosphäre" verpackt und begast, sodass es seine schöne rote Farbe behält, solange es ungeöffnet ist. Frisches unbehandeltes Metzgerhackfleisch wäre am nächsten Tag auch grau....

Diese graue Farbe ist völlig normal - im Gegenteil: Wenn es nicht grau geworden wäre, dann würde es Pökelsalz enthalten - wäre also nicht frisch gewesen. Entscheidender ist eher der Geruch: Es darf nicht stinken.

Beides ist aber kein Kriterium für die Entwicklung von Clostridium botulinum, dem Bakterium das den tödlichen Botulismus verursacht. Das riecht, schmeckt, und sieht man nicht.

Aber Du bist auf dem richtigen Weg: Wenn du es gut durchbrätst, gehen die Bakterien und ihr Toxin zugrunde, und Du kannst es dir als Frikadelle schmecken lassen. :-))

In Afrika liegt das rohe Fleisch stundenlang ungekühlt und unverpackt auf den Markt-Tischen herum. Obwohl das komisch riechende Fleisch mit Fliegen übersät ist, wird es gekauft und gegessen. Dann wirst du ja wohl Hackfleisch essen können, das einen Tag im Kühlschrank gelegen hat. Stell dich nicht so an.

Was möchtest Du wissen?