Kann ich zwei Fahrzeuge, gleicher Halter, gleicher Versicherungsnehmer mit gleicher SF-Klasse versichern?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Kann ich zwei Fahrzeuge auf meinen Namen versichern und meine SF-Klasse gilt für beide Fahrzeuge?

Das funktioniert an sich nicht, ein SFR kann immer nur für ein Fahrzeug verwendet werden.

Eine Zweitwagenregelung bei der in die selbe SF Klasse wie das
Erstfahrzeug eingestuft wird, ist mir z.B. von der Kravag bekannt.
Voraussetzung ist aber u.a., dass nur der Versicherungsnehmer den
Zweitwagen fährt. Außerdem muss der Erstwagen natürlich auch Kravag versichert sein.

Die Directline kann meines Wissens nach auch den Zweitwagen wie den Ersten einstufen. Natürlich auch nur unter besonderen Voraussetzungen (z.B. kein junger Nutzer). Halt Online Versicherer...

Such dir einen gescheiten Makler, der die günstigste Variante für dich raussucht. SF Klasse des Zweitwagens ist ja erstmal egal, solange die Prämie (für beide Fahrzeuge) stimmt.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und was bitte macht Vater mit seiner SF-Klasse? Soll die etwa verfallen oder kann sie auf das Kind übertragen werden?

Eine SF-Klasse ist personengebunden und wenn denn das Kind alleine anfangen soll, prüfe eben die Eltern Kind Regelung.

Frage auch einfach Deinen "Berater" vor Ort, der wird wohl wissen, was genau hier gut ist.

Zwei Fahrzeuge, mit jungem Fahranfänger, wird m.E. derzeit hier bei uns nicht angeboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann ich zwei Fahrzeuge (bei z.B. unterschiedlichen Versicherungen)
versichern, und für jedes Fahrzeug gilt dann meine SF-Klasse?

Hey kabe5506, dies wäre eine Sondereinstufung und ist in der Regel an das Fahreralter mit mind. 23 Jahre gebunden! Du kannst dein Fzg. günstig versichern, jedoch darf dein Sohn mit 17 Jahren niemals damit fahren, sondern erst mit 23 Jahren :-(

Kann ich zwei Fahrzeuge auf meinen Namen versichern und meine SF-Klasse gilt für beide Fahrzeuge?

Ja, aber beachte bitte die Einschränkung beim Fahreralter!

Ich besitze ein Auto und bekomme ein weiteres Auto (von meinem Vater, der nicht mehr fährt).

Warum läßt du dir dann nicht den Schadenfreiheitsrabatt vom Vater auf dich übertragen, wenn er doch gar nicht mehr Auto fährt???
Dir werden max. die Anzahl der schadenfreien Jahre seit deinem Führerscheinbesitz übertragen vom Vater, wenn er auf seinen bisherigen SFR für immer verzichtet ;-) Dabei kann dann auch dein Sohn mit 17 Jahren ohne Probleme damit günstig fahren ohne Alterseinschränkung! Jedoch solltest du den Sohn unbedingt mit in den Fahrerkreis eintragen lassen, um säter bei einen Unfall keine Prämiennachzahlung zu erhalten!

PS: Hier wäre dringender Beratungsbedarf z.B. durch ein Versich.maklerbüro in deiner Nähe erforderlich, da dir das Versich.maklerbüro sämtliche Einstufungen fast aller Gesellschaften anbieten kann ;-)

Gruß einer ehem. Versich.maklerin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sonderregelung für die erstmalige Einstufung eines neu hinzukommenden Zweitwagens in eine Schadenfreiheitsklasse (SFR - Klassen (Kfz)) in der Kraftfahrt-Haftpflicht- (Kfz - Haftpflicht) und ggf. Vollkaskoversicherung (Kfz - Kasko). 

Verfügt der Versicherungsnehmer bereits über ein Fahrzeug, das sich in einer Schadenfreiheitsklasse befindet, kann das Zweitfahrzeug in die SFR-Klasse ½ eingestuft werden also auf 140% . 

Den das Risiko bei Fahranfängern ist sehr hoch und sollte auch nicht mit günstigen herabgestuft werden also darum bei Frischlingen meist 160-240 % Beitrag . 

Das sollte er sich erarbeiten und nicht so bekommen . Den jeder muss da durch  wer es so bekommt weiß es nicht zu schätzen .

Da alle unter 25 Fahranfänger sind spielt das auch keine Rolle billiges Auto und man kann es auch mit 140% erlauben .

http://www.deutsche-versicherungsboerse.de/verswiki/index_dvb.php?title=Schadenfreiheitsrabatte_(Kfz)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schleudermaxe
17.08.2016, 12:40

Oh, ein Kenner?

... und warum stuft meine wie selbstständlich ein solche Fälle mit Beginn SF-Klasse 1/2 und 75% Beitrag?

Wo steht das bitte, daß es bis zu 240% sein müssen?

1
Kommentar von siola55
19.08.2016, 01:20

Verfügt der Versicherungsnehmer bereits über ein Fahrzeug, das sich in einer Schadenfreiheitsklasse befindet, kann das Zweitfahrzeug in die SFR-Klasse ½ eingestuft werden also auf 140% .

Lieber fuji415, da bist du leider auf dem Stand von vor 2012!!!

Durch die Erweiterung der SF-Klassen in 2012 auf bis SF35 werden alle Neuverträge ab 2012 mit veränderten Beitragssätzen von den verschiedenen Versicherern angeboten: für die Zweitwagenregelung mit SF 1/2-Einstufung gilt daher bereits seit 2012 ein Beitragssatz von ca. 60% bis max. ca. 85%, je nach Versicherer und dessen AKB (Allg. Kraftfahrtbedingungen).

Einfach mal kurz nachlesen in den AKB unter Schadenfreiheits-Rabattklassen.

PS: Die alten 140% Beitragssatz bei SF 1/2 gelten nur noch für Altverträge vor 2012 abgeschlossen!

Gruß siola55

0
Kommentar von siola55
19.08.2016, 01:39

Den das Risiko bei Fahranfängern ist sehr hoch und sollte auch nicht mit günstigen herabgestuft werden also darum bei Frischlingen meist 160-240 % Beitrag.

Hey lieber fuji415, dies ist nun aber wirklich nur noch Panikmache von dir! Bereits seit 2012 werden alle Kfz-Versich.neuverträge nach den verbesserten Rabattstaffeln eingestuft: z.B. bei SF 0 als reiner Fahranfänger liegt die Spanne für den Beitragssatz zwischen ca. 80% bis max. ca. 110% in der Kfz-Haftpflichtversicgerung!

0

Würde mich nach einer anderen Versicherung umsehen, die Zweitwagen günstiger versichert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt einige Versicherer in Deutschland welche beim Zweitfahrzeug die selbe SF Klasse übernehmen wie beim Erstfahrzeug. Bei einer weiß ich sogar das man sein Erstfahrzeug dann nicht bei denen versichert haben muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von siola55
19.08.2016, 05:40

Mein Sohn ist 17 und soll Auto fahren können

Hey RostockFinance, in der Regel ist bei diesen Sondereinstufungen das Fahreralter begrenzt auf Fahrer über 23 Jahre! Hilft hier also nicht wirklich, da ja der Sohn mit 17 Jahren damit fahren will... :-(

0

Was möchtest Du wissen?