Kann ich zu meiner Oma umziehen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

deiner letzten frage nach weißt du nicht, wie es beruflich weitergehen soll. fahre doch erst mal in den ferien nach Frankfurt und überleg dir in ruhe, ws du machen willst. dann sprich mit deiner Familie, viel glück

Ohne die Einwilligung desjenigen der das Aufenthaltsbestimmungsrecht hat darfst Du nicht umziehen, dazu brauchst Du eine Erlaubnis.

bjk12345 03.07.2017, 22:59

Die bekomme ich aufjedenfall nur ich würde damit nicht klar kommen das mein Vater so weit weg wohnt ich liebe meinen Vater über alles würde auch direkt zu ihm ziehen nur ich komme mit seiner Frau nicht klar :(

0

Als erstes müssten deine Eltern und deine Oma selbst damit einverstanden sein, dann wäre das natürlich kein Problem.

Die Frage ist was du dir von diesem Umzug erwartest ? 

Ich nehme an du hast in Frankfurt noch keine Freundinnen, klar müsstest du dort dann auf die Schule und würdest auch welche kennen lernen, aber die Anfangszeit wird erst mal schwer.

Ich glaube du solltest erstmal die Probleme die du mit deiner Mutter hast ansprechen Bzw aus der Welt schaffen und dann überlegen was dich in deinem jetzigen Wohnort so unglücklich macht. 

Unglücklich zu sein ist keine Frage wo man sich befindet, sondern kommt immer von einem selbst. Man kann auch an einem weißen Sandstrand von México sehr traurig sein und am verregnetsten Tag in London und super happy sein. 

Aber du wirst mit deinen Eltern gemeinsam schon das richtige für dich finden. :-) 

Liebe Grüße und viel Glück 

bjk12345 03.07.2017, 22:58

Habe hier keine Freunde habe sogar in Frankfurt mehr wenn wir dort in den Ferien sind. Ich lebe in einer Kleinstadt und ich komme mit kleinen Städten einfach nicht klar. Außerdem leben dort meine Cousins und Cousinen mit denen ich viel mehr Unternehmen kann als mit den Leuten hier.. Das Problem mit meiner Mutter habe ich schon seit mehr als 3 Jahren das wird sich nicht ändern glaub mir das liegt aber wrklich an ihr und nicht an mir!

0

Was möchtest Du wissen?