Kann ich zu einem Psychologen gehen ohne das meine Eltern es erfahren?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du bist volljährig und kannst selbstverständlich zu einem Arzt deines Vertrauens gehen.

Von einer Überweisung durch euren Hausarzt erfahren deine Eltern nichts. Einfach so, kannst du sowieso nicht zu einem Psychologen. Du brauchst eine Überweisung.

Anders wäre es wenn ihr privat versichert wärt, Dann bekämen deine Eltern eine Rechnung vom Arzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
17.02.2016, 16:00

Niemand braucht eine Überweisung für Fachärzte, das war einmal.

0

Wenn du volljährig bist erfahren deine Eltern gar nichts vom Arzt oder Krankenhaus oder von der Krankenkasse, außer die Eltern öffnen deine Post.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ein Brief an dich kommt und deine Eltern öffnen diesen, ist das eine Verletzung des Briefgeheimnisses und somit strafbar!

Normalerweise versenden gesetzliche Krankenkassen keine Briefe oder Dokumente, wenn die Behandlung auf "Schein" erfolgt. Bei Abrechnung über eine private Krankenversicherung folgt allerdings eine spezifizierte Rechnung an den Patienten, mit der der Versicherte die Kosten geltend machen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja kannst du.

Also zumindest bei uns in der Schweiz.

Die Krankenkasse wird dies auf jedenfall alles Speicher. Jedoch hast du ein Recht darauf, das deine Daten an keine drittperson weiter gegeben darf.

Klär das doch zuerst mit deiner Krankenkasse ab, die Mitarbeiter sind sehr professionell und werden deine Frage mit sicherheit gut beantworten können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Theoretisch sollte das gar kein Problem darstellen. Der Psychologe steht wie jeder Arzt unter Schweigepflicht. Es ist egal in welchem Alter man hingeht er darf nichts weitererzählen. Einen Brief wirst du auch nicht bekommen und wenn doch kannst du ihn so adressieren lassen, dass er an dich geht. Im Normalfall können deine Eltern nichts davon erfahren, da du ja volljährig bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da darf nichts ausgeplaudert werden. Keine Sorge. Auch wenn du familienversichert bist, hast du genauso ein Recht auf die Schweigepflicht wie alle anderen auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also die Krankenkasse bekommt schon mit was ist, aber nichts genaues. Und diese dürfen diese infos auch nicht einfach rausgeben. Deine Geiheimnisse bleiben sicher. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?