Kann ich Wohngeld beantragen,trotz Erbe?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Jetzt mal langsamer.

  1. Du musst ja von Irgendwas Leben also beantragst du Hatz 4 oder Arbeitslosengeld. Kommt drauf an was Du vorher gemacht hast.
  2. der Unterhalt für dein Kind ist gesaffelt nach der Düsseldorfer Tabelle. Schau mal nach. Du braucht nur zu gucken was dein Mann ungefähr verdient wie alt dein Kind ist und schon siehst Du was Du an Unterhalt bekommst. Dessweiteren kannst Du auch noch Unterhalt für Dich beantragen. Ich müsste wissen was Dein Mann oder Ex-Mann ungefähr verdient.
salzgrotte 08.10.2010, 15:59

Mein Mann ist selbstständig,daher weiß´ich nie genau,was er verdient,da es immer unterschiedlich ist!Er kann sich seine Arbeitszeit selbst einteilen,da er von zu Hause arbeitet.Ich habe bis 2002 ganztags beim Orthopäden gearbeitet,seit der Geburt meines Sohnes bin ich zu Hause...Hatte von 2006-2007 schon mal AL bezogen nach der Elternzeit,bis meine Mutter erkrankt ist und dann starb!Konnte nach diesem Verlust erstmal nicht arbeiten...war total fertig!3 Todesfälle in der Familie innerhalb 2007-2008.Egal jetzt will ich wieder arbeiten und habe mich verändert.ich weiß´nicht,bei wem mein Sohn bleiben wird,da er mit Sicherheit auch befragt werden kann!Ich habe keine Lust vom Staat abhängig zu sein,aber manchmal geht´s nicht anders.AL1 werde ich wohl nicht bekommen,oder?Kann ich Wohngeld und AL2 beantragen,geht das trotz dem Erbe?

0
annaburghardt 08.10.2010, 16:23
@salzgrotte

Dein Sohn bekommst Du. Ihr habt das Sorgerecht zusammen mehr nicht wenn Du Dich trennst. Dein Sohn hat keine Entscheidungsgewalt. Also er kann nicht sagen das er beim Vater bleiben will. Dein Ex-Mann müsste sich an einen Anwalt wenden der widerum nachweisen muss das es deinen Sohn schlecht geht bei Dir. Das hat hier mit Geld überhaupt nichts zu tun. Du bekommst deinen Sohn zugesprochen. Auch wenn er beim Vater wohnen möchte. Ich hab den Kram gerade durch. Dein Erbe wirst du bis Du nichts mehr hast aufbrauchen müssen. Du kannst nur eines machen und Dir von dem Geld ein Auto kaufen,. Also bis 10000 Euro werd. Darüber müsstest Du es wieder verkaufen. Und die anderen 2000 Euro investierst Du in deine Nue Wohnung irgendwie. Kauf dir das Auto bevor du Die Anträge beim Arbeitsamtb stellst. Sonst musst Du ja das Erbe mit angeben. Und da Du wenn Du dir das Auto gekauft hast kein Erbe mehr hast musst Du es auch nicht angeben. Die komplette Neuberechnung was Du und dein Sohn vom Arbeitsamt bekommt dauert ungefähr 1 Monat. Danach kannst Du das Auto wieder verkaufen mit ca. 1000 Euro verlusst. Bleiben also von den 10000 noch 9000 übrig wieder. Lass Dir das Geld vom Autohaus bar geben oder als Scheck wenn Du es wieder verkaufst. Dann ist es auf deinem Konnto nicht nachweisbar. So hast Du mit dem Geld deine Wohnung eingerichtet und noch 9000 Euro übrig die Du bitte bar zu Hause Irgendwo hinlegst. Zahle das geld nicht bei deiner Bank ein so lange Du vom Arebeitsamt Geld bekommst. So hoffe ich konnte Dir weiterhelfen und den finanziellen Verlusst in Grenzen halten. Ist blöd aber eine andere Möglichkeit gibt es nicht.

0
annaburghardt 08.10.2010, 16:25
@salzgrotte

Von deinem Mann wird das jahresgehalt zusammengerechnet und durch 12 geteilt. Was dann monatlich rauskommt, danach berechnet sich der Unterhalt und eventuell dein Unterhalt.

0
salzgrotte 08.10.2010, 16:32
@annaburghardt

Ich müßte mir sowie so ein Auto kaufen,da wir nur eins gemeinsam haben.Meiner Meinung nach existiert auch noch ein gemeinsames Konto,aber ich habe keine Ahnung wieviel da d´rauf ist und ob und wann das geteilt wird keine Ahnung.Dort liegt auch noch ein Teil von meinem Erbe d´rauf,ca.10.000!

0
salzgrotte 08.10.2010, 16:36
@annaburghardt

Mein Erbe liegt höher als ich gedacht hatte,habe nochmal nachgesehen:18.000!

0
annaburghardt 08.10.2010, 16:43
@salzgrotte

das macht der Anwalt wenn ihr euch scheiden lasst. Dann werden die Konten sowieso offen gelegt. Dann würst Du sehen was noch drauf ist. Hattet Ihr einen Ehevertrag geschlossen gehabt?

Nunja das brauch alles seine Zeit jetzt. Wie was und von wo und wieviel geld Du bekommst. Bei sowas würd ich mir aber einen Anwalt nehmen. Gerade darum weil dein Mann selbstständig ist könnte Dir ohne Anwalt ne menge Geld verloren gehen. Und bitte nur einen Anwalt fürn Familienrecht nehmen. Nich solche Spinner die x tausend Sachen vertreten. Damit kann man nichts anfangen. Haste recht nen Auto brauchst Du ja denn auch. Dann ist das Geld wenigstens gut angelegt:-) Also schnellstmöglich einen Anwalt suchen. Und da Du kein Einkommen hast bzw. das muss unter 1009 Euro liegen, bekommst Du Prozesskostenbeihilfe von Staat. Also Du musst nichts für deinen Anwalt denn Zahlen. Also mach es auch.

0
salzgrotte 08.10.2010, 16:55
@annaburghardt

Ich dachte,daß ich um einen Anwalt drum rum kommmen würde!Wäre es besser wenn wir beide zu Anwalt für Familienrecht gehen?Ich will das alles ohne Streit hinter mich bringen!Mein Man n weiß noch nichts von alledem....Den Anwalt muß man nicht bezahlen?Ich habe nicht vor meinen Mann auszunehmen,nur das was mir zusteht....Ich kann mich nicht erinnern,daß wir einen Ehevertrag geschlossen haben!Also würde mein Erbe bei Ca.18.000 momentan ungefähr liegen.Fällt Wohngeld/Nebenkosten bei AL 2 mit rein?

0
salzgrotte 08.10.2010, 17:01
@annaburghardt

Sein Gehalt ist immer unterschiedlich,mal mehr mal weniger....kann da keine genauen Angaben machen!

0
annaburghardt 08.10.2010, 17:06
@salzgrotte

Ja Wohngeld und Nebenkosten fallen mit rein. Wenn Du einen Vermieter findest der dir eine Warmmiete anbietet wäre super. Dann hast Du nicht das Problem falls mal die Nebenkostenabrechnung ein bischen hoch ausfällt. Dann müsstest Du das Geld für die Nachzahlung von Arbeitsamt wiederholen. Und das dauert. Dein Vermieter brauch nur die Abrechnung zum Arbeitsamt schicken, und die Nachzahlung wird sofort übernommen. Und richtig du bezahlst für den Rechtsanwalt nichts, solange du Unter dem Betrag liegst alleine. Sollte dein Sohnn denn doch bei Dir wohnen erhöt sich der Betrag auf 1356 Euro. Bis zu diesem Betrag bekommst du Prozesskostenbeihilfe. Ich glaube Dir ja das Du deinen Mann nicht ausnehmen willst, aber weist Du wie er reagiert wenn er von deinen Plänen erfährt ???!!!! Geh erstmal alleine zum Anwalt. Das erste Gespräch und die erste Nachfrage sind kostenlos. Dann weist Du jedenfalls erstmal an was Du bist. Dann bistb Du besser vorbereitet. Ich geb dir mal meine Mail Addy. Das ist zu doof hier wenn das alle mitlesen. annaburghardt2001@yahoo.de Da kommen später sicherlich noch mehr Fragen. Ich bin nicht immer hier. Aber ich kann sie Dir denn per E-mail beantworten falls Du das möchtest.

0
annaburghardt 08.10.2010, 17:09
@salzgrotte

Das wichtigste ist das Du nicht zu lange arbeitslos bleibst oder dein Geld was Du bekommst so verschwinden lässt das dort kein Amt rankommt. Es gibt schon möglichkeiten. Aber die schreib ich hier jetzt nicht rein :-) Wie gesagt lass Dich auf ein Gespräch mit einem Anwalt ein und geh das erste mal alleine hin. Es ist besser. Kannst Du mir glauben.

0

Wohngeld wird nach dem Einkommen gezahlt. Nach dem Vermögen fragt dabei niemand. Wenn du Hartz IV beantragen musst, hast du einen Freibetrag von 3.100 € den du an Vermögen haben darfst. Alles andere müsste für deine Altersvorsorge angelegt sein, dann würde das auch nicht angerechnet.

antantedur 17.07.2014, 21:24

150 euro pro lebensjahr...mindestens 3100 pro person ...und es gibt bestimmte maximalgrenzen....das macht schon mal mindestens 6200 euro, da auf das kind auch 3100 euro (sparbuch anlegen) verteilt werden können

0

Wenn das Erbe DIR gehört, musst Du bei einer Trennung erst mal davon leben, und auch von Deinem Mann keinen Unterhalt kriegen. Wenn Du keine Arbeit findest, könntest Du Hartz 4 beantragen, musst das Erbe da aber angeben, und dann wird es nichts geben. Wer selber Geld hat, bekommt doch nichts vom Staat. Unterhalt muss Dein Mann für das Kind aber zahlen.

salzgrotte 08.10.2010, 16:01

Ich bin nicht jemand,die sich von ihrem Mann/Exmann aushalten lassen will!Muß man gleich Hartz4 beantragen,oder geht auch AL2?Ich weiß´auf jeden Fall,daß es nicht als Einkommen gerechnet wird,das Erbe,glaube ich zumindest schon mal gelesen zu haben.

0
Blindi56 08.10.2010, 19:37
@salzgrotte

ALG II ist Hartz 4, soweit ich weiß.... und wenn nicht als Einkommen, dann als "Vermögen" und auch da muss man dran.

0
antantedur 17.07.2014, 21:38
@salzgrotte

schonvermögen.....150 Euro pro lebensjahr mind. 6200 euro für mutter und kind (für kind davon für 3100 euro sparbuch anlegen.) + 750 - 1500 euro für wichtige aufwendungen.als bargeld erlaubt...750pro person..für den rest wohnungseinrichtung kaufen und sparstrumpf anlegen..Lebensversicherungen /rentenversicherungen werden als vermögen mitgerechnet wenn die verwertung vor dem Rentenalter nicht durch eine verwertungsklausel ausgeschlossen ist.dann hartz 4 beantragen- .wenn arbeit dann wohngeld ohne das zuvor genannte zu berücksichtigen ....Zinseinnahmen müssen beim wohngeld angegeben werden. 12000 ist noch längst nicht die vermögenshöchstgrenze für wohngeld.

0
antantedur 17.07.2014, 21:36

schonvermögen.....150 Euro pro lebensjahr mind. 6200 euro für mutter und kind (für kind davon für 3100 euro sparbuch anlegen.) + 750 - 1500 euro für wichtige aufwendungen.als bargeld erlaubt...750pro person..für den rest wohnungseinrichtung kaufen und sparstrumpf anlegen..Lebensversicherungen /rentenversicherungen werden als vermögen mitgerechnet wenn die verwertung vor dem Rentenalter nicht durch eine verwertungsklausel ausgeschlossen ist.dann hartz 4 beantragen- .wenn arbeit dann wohngeld ohne das zuvor genannte zu berücksichtigen ....Zinseinnahmen müssen beim wohngeld angegeben werden. 12000 ist noch längst nicht die vermögenshöchstgrenze für wohngeld.

0

verzweifelt mußt du nicht sein... es gibt für alles eine lösung und für jeden antrag einen umfangreichen fragebogen, den du ausfüllen musst. dabei helfen dir die leute vom amt auch, wenn du probleme damit hast. anträge kannst du auf alles stellen, ob er genemigt wird, wird sich zeigen.

Ich finde es immer sehr merkwürdig. dass sich alle leute gedanken darüber machen, was sie und wieviel sie vom Staat (steuerzahler) kassieren können, ohne eigenen beitrag zu leisten. anstatt sich zu kümmern um arbeit und einkommen, damit man überhaupt nicht vom staat abhängig ist.

Nein, kannst du nicht! Solange Erbe vorhanden ist, wird dieses als Einkommen gerechnet!

Das mit dem Erbe würde ich Dir auch beantworten aber nicht öffendlich hier. Vieleicht per Mail?

salzgrotte 08.10.2010, 16:58

Wie meinst du das per mail,soll ich hier meine email adresse etwa hinschreiben,ne!?

0
annaburghardt 08.10.2010, 17:23
@salzgrotte

nein aber Du hast jetzt meine Addy. Ich seh deine doch denn wenn Du mir schreibst.

0

Erkundige Dich mal, wo die Besitzgrenze ist.

Was möchtest Du wissen?