Kann ich Wohngeld beantragen, was muss ich beachten?

4 Antworten

Wenn du noch keine abgeschlossene Berufsausbildung hast sind dir deine Eltern vorrangig zum Unterhalt verpflichtet !

Du bist nicht Mieter oder Eigentümer von selber bewohntem Wohnraum,dazu würde dir sehr wahrscheinlich auch das benötigte Mindesteinkommen fehlen,wenn du es sein würdest und dazu bist du durch dein dem Grunde nach Bafög - Anspruch vom Wohngeld eh ausgeschlossen.

Also auch wenn du in einer eigenen Wohnung auf Miete leben würdest,dass benötigte Mindesteinkommen erzielen würdest,hättest du auf Grund deines Bafög - keinen Anspruch auf Wohngeld,auch wenn du kein Bafög - bekommst,es würde dir aber zustehen wenn deine Eltern nicht so ein hohes Einkommen hätten.

Du musst dann also dein Recht von deinen Eltern einfordern,sie sind bei Leistungsfähigkeit verpflichtet deine Erstausbildung zu finanzieren.

Hi,

1) Da Bafög nur der Höhe nach (also zu hohes Einkommen der Eltern) abgelehnt wurde und nicht dem Grunde nach (Regelstudienzeit überschritten etc) abgelehnt wurde, bist du weiterhin vom Wohngeldbezug ausgeschlossen. Du musst diese Ablehnung als Student mit einreichen. Aber Wohngeld gibt es nicht wenn die Eltern genug verdienen. Das würde ja sonst eine Quersubventionierung sein.

2) Das heißt selbst wenn du alleine wohnst (also Mieter wärst, was Voraussetzung für Wohngeld ist), dann gäbe es kein Wohngeld.

3). Selbst wenn du 1) und 2) hättest, hättest du mit einem Minijob nicht das Minimalgehalt, was für Wohngeld da sein muss. Wohngeld gibt es für Geringverdiener und nicht für Minijobber. Du musst für Wohngeld erstmal beweisen wie du dein Leben finanzierst bevor du einen kleinen Zuschuss zur Miete bekommst.

Dein Ansprechpartner ist dein Vater, denn der hat ja genug Geld um dich zu finanzieren. Ich versteh aber nicht wie du nicht über die Runden kommst... Scheinbar hast du eine Unterkunft, bekommst wahrscheinlich essen daheim etc? Semesterticket in Berlin ist auch eher günstig.

Wenn das Einkommen deiner Eltern eine gewisse Grenze übersteigt, trifft die Ablehnung, genau wie beim Bafög, auch auf das Wohngeld zu.

Bafög nochmal beantragen

Hallo Leute,

ich möchte für mein Studium Bafög beantragen. Meine Eltern verdienen momentan vermutlich zu viel und der Antrag wird wahrscheinlich abgelehnt. Da mein Vater aber in 3 Monaten in Rente geht werden wir vermutlich in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Ist es möglich, nachdem der erste Antrag abgelehnt wurde, nochmal einen zweiten Antrag zu stellen?

Danke im vorraus!

...zur Frage

Wohngeld - Erspartes zur Aufstockung des Mindesteinkommen?

Ich bin Studentin und absolviere im Urlaubssemester ein Praktikum. Ich bekomme kein Bafög und möchte WOhngeld beantragen. Die Vergütung fällt schmal aus, so dass ich mein Mindesteinkommen noch aufstocken muss. Dies möchte ich mit meinem Erspartem machen. Ist dies möglich? War bereits bei der Sachbearbeiterin, die war davon irgendwie nicht begeistert und bestand darauf das Kindergeld, welches aber meine Eltern bekommen, anzugeben.

...zur Frage

kein bafög, kein kindergeld, kein wohngeld und nun?

Hi, ich bin Student, bald 25 und habe eine eigene Wohnung zu bezahlen. Mein Bafög-Antrag wurde vor kurzem abgelehnt (Nullbescheid, deswegen kein Wohngeld) und von meinen Eltern kann ich nicht viel Hilfe erwarten. Da ich Mathematik studiere und das auch erfolgreich abschließen möchte brauche ich irgend eine finanzielle Unterstützung. Da ich viel Zeit zum lernen brauche, kann ich nicht besonders viel Arbeiten. Bald bekomme ich kein Kindergeld mehr und die Krankenkasse muss ich selbst bezahlen. Gibt es noch irgendwelche Alternativen zur finanziellen Unterstützung?

...zur Frage

Bekomme ich Wohngeld, auch wenn ich mit meinem Freund zusammenwohne?

Noch ein paar Details: Ich bezahle im Moment direkt an den Vermieter keine Miete, gebe aber was dazu und kümmere mich auch um Essen etc. Stehe noch nich mit  im Mietvertrag, lässt sich aber leicht ändern, das ist  ja Voraussetzung für Wohngeld. Habe kein Einkommen und beginne bald zu studieren. Bekomme auch sonst keine Sozialleistungen. Lohnt es sich also überhaupt, den Antrag zu stellen?

...zur Frage

Wohngeld wie oft beantragen

Wie oft kann man eigentlich Wohngeld beantragen? Es wurde bei mir schon einmal abgelehnt doch mittlerweile sind wir umgezogen und wir fragen uns ob ein erneuter Antrag möglich ist..hoffe es kann jemand helfen..!?

...zur Frage

Unterhalt bei Fachoberschule nach abgeschlossender Berufsausbildung?

Hallo, ich erkläre einmal kurz die Lage:

Ich habe Anfang diesen Jahres eine Berufsausbildung abgeschlossen. Danach wurde ich drei Monate übernommen, und habe weitere drei Monate Arbeitslosengeld 1 bezogen. Nun gehe ich bis zum Beginn des Schuljahres 2014 keiner offiziellen Tätigkeit nach. (Erst Schulstoff aufarbeiten, danach gehe ich den Rest der Zeit im Ausland wandern.) Danach möchte ich die Fachoberschule und dann die Berufsoberschule besuchen, um eine allgemeine Fachhochschulreife zu machen.

Nun zu der Frage: Müssen meine Eltern mir noch Unterhalt zahlen? Ich denke ich bekomme sicherlich BAföG, jedoch so wie ich das verstanden habe, kein elternunabhängiges.

Informationen zu meinen Eltern: Meine Eltern leben getrennt, und sind beide beruftätig. Mein Vater arbeitet Vollzeit, meine Mutter arbeitet Teilzeit. Mein Vater ist verheiratet, meine Stiefmutter ist Frührentnerin. Meine Mutter ist ledig. Ich habe eine volljährige Schwester welche bei meiner Mutter lebt und eine Berufsausbildung macht.

Informationen zu mir: Ich lebe zur Zeit bei meiner Mutter, muss jedoch zu Beginn der Schulzeit bereits umgezogen sein, da es in der Nähe des Wohnortes meiner Mutter keine Fachoberschule gibt. (Sie lebt sehr weit ab vom Schuss). Ich habe eine abgeschlossene Berufsausbildung und bin 20 Jahre, zu Beginn des Schuljahres 2014 21 Jahre alt.

Meine Eltern werden beide nicht freiwillig zahlen (Grund: Sie sagen das können sie sich nicht leisten.) Was kann ich also tun, damit ich die Fachoberschule auch machen kann.

Woher bekomme ich mein Geld? Habe ich Unterhaltsanspruch? Bekomme ich BAföG? Was kann ich tun wenn mein Vater sich weigert den BAföG-Antrag auszufüllen? Was kann ich tun wenn meine Eltern sich weigern zu zahlen? Kann ich BAföG auch frühzeitig beantragen? (Wegen meiner Wanderung)

Ich bitte um Hilfe, ich habe versucht mir diese Informationen selbst zu beschaffen, aber ich blicke da einfach nicht durch, mein Kopf brummt schon seit Tagen. Ich weiß es sind sehr viele Fragen, aber ich brauche hierbei wirklich Hilfe.

Bitte nur fachkundige Antworten! (Alles andere verwirrt mich nur noch mehr.) Vielen Dank für alle sinnvollen Antworten. Liebe Grüße Hirnsaege

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?